Fußball | Bundesliga RB Leipzig: Angeschlagener Laimer beendet Länderspiel-Reise vorzeitig

Konrad Laimer
Bildrechte: imago images/GEPA pictures

Aufgrund anhaltender Knieschmerzen durch ein Knochenödem hat RB Leipzigs Mittelfeldspieler Konrad Laimer die Länderspielreise mit dem österreichischen Nationalteam vorzeitig beendet. Die Verletzung trug der 23-Jährige in einem Trainingszweikampf davon. Wie der Bundesligist am Samstag (29. August) mitteilte, wird Laimer in den nächsten Tagen zunächst individuell am RB-Trainingsbetrieb teilnehmen.

Österreich trifft auf Norwegen und Rumänien

Das ÖFB-Team von Nationalcoach Franco Foda, der Union Berlins Christopher Trimmel für den RB-Profi nachnominierte, bereitet sich aktuell auf die beiden Partien in der UEFA Nations League gegen Norwegen (4. September) und Rumänien (7. September) vor. Konrad Laimer zählt seit vergangenem Jahr zum Stammpersonal der Österreicher. Bislang kommt der gebürtige Salzburger auf sieben Länderspiele (ein Tor/fünf Vorlagen). Insgesamt sind noch elf RB-Akteure unterwegs mit ihren Auswahlteams.

---
red/sid

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

RB Leipzig beim Training
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (50)

Dieses Thema im Programm: Sport im MDR-AKTUELL-Nachrichtenradio | 29. August 2020 | 15:40 Uhr

0 Kommentare