Fußball | Bundesliga RB Leipzig hat Krösche-Nachfolger "im Visier"

RB Leipzig will innerhalb der kommenden zwei Monate einen Nachfolger für Sportdirektor Markus Krösche präsentieren. Ein konkreter Kandidat scheint schon in Aussicht.

Markus Krösche und Oliver Mintzlaff
Markus Krösche (li.) und Vorstandschef Oliver Mintzlaff. Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

RB Leipzig will idealerweise innerhalb der kommenden zwei Monate einen Nachfolger für Sportdirektor Markus Krösche präsentieren. "Wir haben einen klaren Plan und den verfolgen wir jetzt und wir hoffen, dass wir dann auch zum 1.7. respektive zum Neustart der Saison auch den Sportdirektor-Posten wieder besetzt haben", sagte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff am Freitag (30. April) vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen Werder Bremen dem TV-Sender "Sky".

Mintzlaff: "Ja, wir haben jemanden im Visier"

Nach Aussage von Mintzlaff gibt bereits einen konkreten Wunschnachfolger für Krösche. "Ja, wir haben auch jemanden im Visier", sagte der Club-Chef, nannte aber keinen Namen. Krösche war 2019 vom SC Paderborn nach Leipzig gekommen. Der Vertrag mit dem 40-Jährigen wurde in der vergangenen Woche nach "intensiven Gesprächen" einvernehmlich zum 30. Juni dieses Jahres aufgelöst. Krösches Vertrag lief noch bis 2022.

Markus Krösche
Markus Krösche verlässt RB Leipzig nach zwei Jahren. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Krösche Kandidat in Frankfurt

Bereits jetzt ist Krösche von seinen Aufgaben bei RB entbunden. Bis zum Saisonende übernehmen der ehemalige Chefscout Christopher Vivell (derzeit Technischer Direktor) und der frühere Medienchef Florian Scholz (Kaufmännischer Leiter Sport) das Amt. Krösche gilt als heißer Kandidat auf den Sportvorstandsposten bei Bundesliga-Konkurrent Eintracht Frankfurt.

---
red/dpa

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (54)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 30. April 2021 | 21:50 Uhr

0 Kommentare