Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR
Zurück in seiner alten Wahlheimat: Timo Werner bei seiner Ankunft am Montagabend vor dem Steigenberger Hotel in Leipzig. Bildrechte: dpa

Fußball | BundesligaVertrag bis 2026 – Timo Werner zurück bei RB Leipzig

Stand: 09. August 2022, 18:48 Uhr

Vier Jahre war Timo Werner RB Leipzigs Torgarant, bevor es den Nationalspieler 2020 in die Premier League zum FC Chelsea zog. Am Montag kehrte er im Privatjet zurück, nun hat der Bundesligist Vollzug bei der Rückholaktion gemeldet.

Timo Werner und RB Leipzig – es geht in die zweite Runde. Zwei Jahre nach seinem Wechsel zum FC Chelsea kehrt der 26-Jährige zum sächsischen Bundesligisten und amtierenden DFB-Pokalsieger zurück. RB gab die Verpflichtung am Dienstagabend (9. August) bekannt. Werner erhält einen Vierjahres-Vertrag bis 2026.

Ich freue mich auf die neue Saison mit RB Leipzig und vor allem auf die Leipziger Fans, die für mich einen besonderen Stellenwert haben. Wir haben zusammen viel vor.

Timo Werner | RB Leipzig

In Leipzig hatte Timo Werner nicht zuletzt unter Förderer Ralf Rangnick seine bis dato erfolgreichste Zeit. Bildrechte: imago/DeFodi

Vorstellung am Mittwoch

Werner war mit seiner Freundin am gestrigen Montagabend in einem Privatjet von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz auf dem Flughafen Leipzig/Halle gelandet. Nach einer Nacht im Leipziger Steigenberger Hotel absolvierte der Nationalspieler am Dienstagvormittag den obligatorischen Medizincheck, am Mittwoch (10. August) steht seine offizielle Vorstellung an und Sport im Osten ab 13 Uhr live dabei. Bereits am Samstag (13. August) zum Bundesliga-Heimauftakt gegen den 1. FC Köln (15:30 Uhr) dürfte er im Kader stehen und womöglich sein 157. Pflichtspiel für RB bestreiten. 90 Tore und 40 Vorlagen gelangen ihm in seinen vier ersten Leipziger Jahren.

In 89 Pflichtspielen für den FC Chelsea schoss Timo Werner 23 Tore und gab 21 Vorlagen. Bei Trainer Thomas Tuchel ist der Nationalspieler aber nicht gesetzt. Bildrechte: IMAGO / Javier Garcia/Shutterstock

Gutes Geschäft für RB Leipzig

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der Nationalstürmer rund 20 Millionen Euro plus Boni Ablöse kosten. Er wäre damit ein regelrechtes "Schnäppchen" für RB – vor zwei Jahren war er noch für rund 55 Millionen Euro nach London verkauft worden. Der Wechsel in die Messestadt hatte sich in den letzten Tagen bereits angedeutet. Werner verpasste Chelseas knappen 1:0-Auftaktsieg beim FC Everton am vergangenen Samstag wegen einer vermeintlichen Zerrung. Unter Trainer Thomas Tuchel musste sich der Angreifer häufig nur mit einer Reservistenrolle zufriedengeben.

Timo hat Geschwindigkeit und Tiefgang. Das hat bei RB im Offensivbereich kein Spieler außer Nkunku.

Ex-RB-Sportchef und -Trainer Ralf Rangnick | Sky

Um seine WM-Teilnahme nicht zu gefährden, drängte Werner auf seinen Chelsea Abgang zurück in seine vorherige Wohlfühloase nach Leipzig. Ralf Rangnick sprach beim TV-Sender Sky von einem "sportlich sinnvollen" Transfer. "Timo hat Geschwindigkeit und Tiefgang. Das hat bei RB im Offensivbereich kein Spieler außer Nkunku", meinte Werners einstiger Förderer und heutiger österreichischer Nationaltrainer.

Werner will sich bei RB sein WM-Ticket sichern. Bildrechte: IMAGO/Moritz Müller

RB macht ernst

Personell hat RB in diesem Sommer ganze Arbeit geleistet: Mit Christopher Nkunku verlängert, Nationalspieler David Raum der Konkurrenz entrissen, Xaver Schlager aus Wolfsburg geholt und keinen Zweifel am Verbleib des umworbenen Verteidigers Josko Gvardiol gelassen. Einen hochkarätigeren Kader gab es in Leipzig noch nie.

---
red

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. August 2022 | 19:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen