Fußball | Bundesliga RB Leipzig zieht Kaufoption für Henrichs

Seit geraumer Zeit wird über die Kaufoption für Benjamin Henrichs diskutiert, jetzt ist die Klausel von RB Leipzig aktiviert worden. Der bisher von Monaco ausgeliehene Verteidiger wird fest verpflichtet.

Benjamin Henrichs (RB Leipzig)
Benjamin Henrichs will wieder mitmischen. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Picture Point LE

Bundesligist RB Leipzig hat die Kaufoption für Nationalspieler Benjamin Henrichs gezogen und den 24-Jährigen fest verpflichtet. Das bestätigte RBL am Montag (12. April). Der bisher von der AS Monaco ausgeliehene Verteidiger wechselt für rund 15 Millionen Euro an die Pleiße und erhielt einen Vertrag bis 2025. Durch seinen 15. Saisoneinsatz am Samstag beim 4:1 bei Werder Bremen, er wurde in der 46. Minute für Tyler Adams eingewechselt, greift die Kaufvereinbarung zwischen Leipzig und dem französischen Erstligisten.

Henrichs "wird noch großen Einfluss auf unser Spiel nehmen"

"Ich fühle mich wirklich sehr wohl hier und freue mich, dass ich jetzt mit RB Leipzig in die kommenden Jahre gehe", sagte Henrichs: "Meine Verletzungen aus dieser Saison lasse ich komplett hinter mir. Jetzt will ich gemeinsam mit der Mannschaft wieder voll angreifen." RBL-Sportdirektor Markus Krösche fügte an: "Er hatte in der aktuellen Saison etwas Pech mit seiner Verletzung, verfügt aber als deutscher Nationalspieler über eine hohe fußballerische Qualität, ist variabel einsetzbar und wird noch großen Einfluss auf unser Spiel nehmen."

Benjamin Henrichs 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mo 12.04.2021 16:14Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-benjamin-henrichs-kauf-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Benjamin Henrichs 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mo 12.04.2021 16:14Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-benjamin-henrichs-kauf-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Kampf um Stammplatz

Henrichs ist in Leipzig derzeit weit davon entfernt, Stammspieler zu sein. Der gebürtige Bocholter hatte wegen Knieproblemen zwischen Mitte November und Ende Februar pausieren müssen und kämpft um den Anschluss. Die 45 Minuten in Bremen waren Henrichs längster Einsatz seit dem 3:0 gegen Freiburg Anfang November. Zuletzt hatte Henrichs erklärt, sich noch Hoffnungen auf eine EM-Nominierung durch Bundestrainer Joachim Löw zu machen.

red/dpa

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Michael Drevenstedt und Thomas Kunze
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 12. April 2021 | 19:30 Uhr

7 Kommentare

Quentin aus Mondragies vor 3 Wochen

Naja, schauen wir mal. Der Assist zum 4:1 war ja nicht verkehrt. Ansonsten ist da noch sehr viel Luft nach oben. 3 deutsche Nationalspieler im Team wären schon gut. Bayern muss sich ja nun nicht alle krallen. Dass Willi jetzt für Ungarn spielt, ist auch ärgerlich. Schönen Gruß auch an Löw.

SitBull vor 3 Wochen

Ja, scheinbar ist die Leistung des U19 Kaders nicht ausreichend. Dortmund, Schalke, Bayern sind da halt besser. Ist aber auch mal gut sich einen potentiellen deutschen Nationalspieler zu krallen. Ein weiterer potentieller sächsischer Nationalspieler spielt ja auch noch bei Wolfsburg und wird trotz Topleistung nicht berücksichtigt. Schade.

heRBert vor 3 Wochen

Benny wird unsere Probleme auf der rechten Abwehrseite lösen. Zusätzlich kann er weitere Positionen in der Abwehr spielen, wenn Stammspieler verletzt oder gesperrt sind. Ich glaube auch, dass er noch entwicklungsfähig ist und eine echte Verstärkung darstellt. Gute Verpflichtung.