Trainer Marco Rose mit Benjamin Sesko
Bildrechte: IMAGO/Christian Schroedter

Fußball | Bundesliga RB Leipzig: Sturm-Juwel Sesko verlängert – Schalke-Talent Ouédraogo an der Angel

12. Juni 2024, 10:33 Uhr

Kurz vor dem Start der Europameisterschaft haben Benjamin Sesko und RB Leipzig Klarheit: Der slowenische Nationalspieler verlängerte sein Arbeitspapier vorzeitig. Zudem soll sich RB mit einem U17-Weltmeister einig sein.

Bundesligist RB Leipzig muss das Interesse anderer Klubs an Stürmer Benjamin Sesko bei einer erfolgreichen EM des Slowenen nicht fürchten. Die Sachsen schafften noch vor dem Turnierstart Fakten und verlängerten den Vertrag mit dem 21-Jährigen vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2029. Sesko, der dem Vernehmen nach im Visier einiger internationaler Topklubs ist, verzichtete darauf, die noch bis Ende Juni gültige Ausstiegsklausel über 65 Millionen Euro zu aktivieren. Seine Bezüge sollen sich im Gegenzug nach übereinstimmenden Medienberichten deutlich erhöht haben.

Schröder: Sesko Schlüsselspieler für die Zukunft

"Gerade in der zweiten Saisonhälfte hat Benji gezeigt, wie wichtig er für unser Spiel ist und wie viele Qualitäten er als kompletter Stürmer mitbringt", sagte Sportdirektor Rouven Schröder. Sesko erzielte in der Rückrunde elf Tore, traf zuletzt sieben Mal in Folge. Diese Quote sei überragend und zeige, dass er schon jetzt einer der besten Stürmer der Bundesliga ist – und das mit erst 21 Jahren, so Schröder.

Sesko sei ein "Schlüsselspieler für die kommenden Spielzeiten", deshalb sei die Verlängerung ein starkes Signal. Sesko war vor einem Jahr vom Schwesterklub RB Salzburg in die Bundesliga gewechselt. In 42 Pflichtspielen erzielte der Angreifer wettbewerbsübergreifend 18 Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor. Laut Medien hatten die englischen Premier-League-Clubs FC Arsenal, Manchester United und FC Liverpool den technisch starken und 1,95 Meter großen Angreifer im Visier, ebenso wie Ligakonkurrent Borussia Dortmund. 

Sesko startet Sonntag in die EM

Sesko startet mit Slowenien am kommenden Sonntag in Stuttgart gegen Dänemark (18.00 Uhr) in die EM. Weitere Gegner in der Gruppe C sind Serbien und England.

Laszlo Benes  (HSV  43) gegen  Assan Oudraogo (Schalke)
Assan Oudraogo (l.) spielte letzte Saison für Schalke 04 in der zweiten Liga. Bildrechte: IMAGO/Oliver Ruhnke

Medien: Ouédraogo wechselt nach Leipzig 

Neben Sesko scheint RB eine weitere interessante Personalie über die Bühne zu bringen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wechselt Assan Ouédraogo von Schalke 04 an den Cottaweg. Demnach hätten sich beide Seiten auf eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro geeinigt. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler werde bei RB einen Vertrag bis 2029 erhalten, soll Ouédraogo zum Trainingsstart in Leipzig vorspielen, danach werde entschieden, ob der gebürtige Mülheimer zunächst weiterverliehen wird, schreibt die "Bild" (Bezahlschranke).

Ouédraogo wurde als Kapitän der deutschen U17 Europameister und Weltmeister. Für Schalke bestritt er aufgrund von mehreren Verletzungen in der vergangenen Saison nur 17 Spiele, erzielte fünf Scorerpunkte.


SpiO/sid/dpa

Mehr zu RB Leipzig

Dieses Thema im Programm: Sport im Osten im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 12. Juni 2024 | 11:40 Uhr

6 Kommentare

Voice vor 5 Wochen

Einen weiteren Leistungsträger gehalten. Das garantiert auch in der neuen Saison tolle und ansehnliche Spiele mit viel Torgefahr.
Wie man hört, hat RB auch bei Schalke-Talent Ouedraogo den Zuschlag bekommen. Der Nächste, der sich für uns entscheidet. Super!
Jetzt noch Xavi ein weiteres Jahr verpflichten und Dani halten.

Voice vor 5 Wochen

Die legendäre Bananenflanke der 70er und 80er.
Oder mal bei Juve anfragen wegen einer Kostič-Leihe.

Quentin aus Mondragies vor 5 Wochen

Brauchen wir nur noch einen Flankengott, der auch mal die zwei Riesen im Zentrum trifft. Hat eigentlich Manni Kaltz Kinder oder Enkel?

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga