Spielerin von RB Leipzig am Ball. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | Bundesliga RB Leipzig verabschiedet sich mit Heimsieg von den eigenen Fans

21. Spieltag

10. Mai 2024, 20:29 Uhr

RB Leipzig ist der beste Bundesliga-Aufsteiger seit zehn Jahren. Das untermauerte das Team auch beim souveränen Heim-Erfolg gegen Champions-League-Anwärter Hoffenheim.

Die Fußballerinnen von RB Leipzig haben die letzten Hoffnungen der TSG 1899 Hoffenheim auf eine Champions-League-Teilnahme zerstört. Am Freitagabend gewann das Team des scheidenden Trainers Saban Uzun das letzte Bundesliga-Heimspiel der Saison klar mit 3:0 (1:0).

Krug mit Premieren-treffer

Vanessa Fudalla erzielte nach elf Minuten mit ihrem zehnten Saisontor die Führung für die Leipzigerinnen. Vor 1311 Zuschauern sorgte Sandra Starke in der 64. Minute für die Vorentscheidung. Victoria Krug stellte mit ihrem ersten Saisontreffer den Endstand her.

Vanessa Fudalla (10, RB Leipzig) jubelt.
Vanessa Fudalla (10, RB Leipzig) jubelt. Bildrechte: IMAGO / Martin Stein

RB begann nach dem feststehenden Klassenverbleib mit viel Selbstbewusstsein. Barbara Brecht hatte bereits nach zwei Minuten die erste Möglichkeit. Sandra Starke (9.) scheiterte nach einer tollen Kombination an der stark reagierenden TSG-Torhüterin Martina Tufekovic, ehe es Fudalla besser machte. Nach einem Starke-Eckball stieg die nur 1,53 Meter große Angreiferin am höchsten und markierte per Kopf die Führung. Hoffenheim investierte danach mehr, markierte in der 24. Minute ein Abseitstor und hatte durch Paulina Krumbiegel (34.) noch eine gute Kopfballmöglichkeit. Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit konnte sich dann RB wieder besser in Szene setzen.

Doch nach dem Wechsel spielte dann nur noch RB. Aus einer sicheren Abwehr heraus kontrollierten die Sächsinnen die Partie und schlugen noch zweimal zu. Die überragende Fudalla lieferte für die schönen Tore jeweils per Direktabnahme von Starke und Krug die Vorarbeit.


dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 10. Mai 2024 | 21:45 Uhr

4 Kommentare

Quentin aus Mondragies vor 10 Wochen

Schönes Stadion in Jena jetzt. Hoffe sehr, dass Thüringen bald wieder wenigstens eine Männer-Mannschaft in der 3. Liga hat. Einfach den Damen nachmachen.

rejo vor 10 Wochen

Glückwunsch für die Saison. Am Ende doch recht ordentlich.
Schade das Euer Trainer geht. Finde hat alles richtig gemacht.
Als Jena Fan hoffe ich das unsere Damen den Aufstieg schaffen.
Morgen sind meine Frau und ich beim Spiel der Herren gegen Bremen.
Auch wenn es immer viel Gegenwehr und Hass gegen Euch gibt. Ich bin einfach neutral.
Mein Club ist der FC CARL ZEISS ,aber ich bin da relativ entspannt.
Schön das es RB gibt, für den Osten richtig gut.
Hoffe das sowohl der BVB als auch Leverkusen den Pot holen.

Bernd_wb vor 10 Wochen

Tolle Rückrunde. Eventuell in Freiburg noch was mitnehmen, aber mit aktuell 26 Punkten hätte ich im Winter nicht gerechnet

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga