Fußball | Bundesliga RB Leipzig verschenkt Sieg bei Eintracht Frankfurt

10. Spieltag

Jammertal statt Jubelarie: RB Leipzig stand am Samstag kurz vor seinem ersten Sieg bei Eintracht Frankfurt. Das Team von Jesse Marsch machte aber trotz bester Chancen den Sack nicht zu - und kassierte in der Nachspielzeit das Gegentor zum 1:1-Endstand.

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig
Bildrechte: IMAGO / Jan Huebner

Die erste Halbzeit war noch weitgehend ausgeglichen. Frankfurt wirkte allerdings immer einen Tick aggressiver, bissiger. Vorn schoss Filip Kostic aus allen Lagen. Einmal, auch wenn es eher wie eine verunglückte Flanke aussah, traf er sogar den Pfosten (19.). So richtig aufregend wurde es aber erst in der 35. Minute, als Yussuf Poulsen den Ball nach einer Ecke quasi ins Tor sprang. Das Diffizile dabei: Der von Dominik Szoboszlai getretene Eckball war unberechtigt. Mit der aus diesem Grund etwas glücklichen Führung ging es in die Pause.

Tor für Leipzig, Yussuf Poulsen (9, RB Leipzig) trifft zum 0:1
Poulsen springt fast in Kung-Fu-Manier in den Ball und trifft zum 1:0. Bildrechte: PICTURE POINT / Leipzig

Forsberg versemmelt K.o.-Schlag

Nach dem Wechsel verstärkte Frankfurt seine Bemühungen, rannte mit viel Wucht an. Aber RB nahm den Kampf an, ließ nichts Zwingendes zu und kam über Konter selbst zu besten Chancen, den Sack zuzumachen. Alle wurden vergeben. Die Krone des Unvermögens setzte sich jedoch Emil Forsberg auf: Der eingewechselte Schwede ballerte den Ball nach guter Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten André Silva aus 5 m (!) volley über den Kasten (89.). Die Quittung gab es in der vierten Nachspielminute, als Tuta nach einer 35-m-Freistoßflanke den einmal aufspringenden Ball aus 4 m einköpfte.

Yussuf Poulsen (9, RB Leipzig)
Rackerte wieder unermüdlich: Yussuf Poulsen Bildrechte: PICTURE POINT / Leipzig

Das sagten die Trainer:

Jesse Marsch (Leipzig): "Wir hatten das Spiel im Griff, müssen das zweite Tor machen. Dann machen wir ein dummes Foul in der letzten Minute, passen nicht richtig auf - 1:1. Es ist nicht das erste Mal, dass wir nicht konsequent vor dem Tor waren. Wir müssen daraus lernen."

Oliver Glasner (Frankfurt): "Wir sind sehr, sehr glücklich. Es ist ein gefühlter Sieg. Es fällt uns derzeit schwer, klare Torchancen herauszuspielen. Wir sind am Ende All-In gegangen. Für das Engagement sind wir dann belohnt worden. Es ist klar, dass es ein glücklicher Punkt war, aber dennoch wollen wir daraus Selbstvertrauen ziehen."

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Domenico Tedesco auf der Pressekonferenz nach dem Spiel beim VfB Stuttgart
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Trainer Domenico Tedesco von RB Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lukas Klostermann im Interview mit Sport im Osten
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Anfang Dezember löste Domenico Tedesco den damaligen Trainer Jesse Marsch ab. Im Interview spricht Nationalspieler Lukas Klostermann über die Fortschritte, die die Mannschaft seitdem gemacht hat.

Mi 12.01.2022 17:48Uhr 03:22 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-luklas-klostermann-interview-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (100)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 31. Oktober 2021 | 14:00 Uhr

41 Kommentare

Voice vor 11 Wochen

Niemandem ist es zu verübeln, dass er, wenn er den Job wechselt auch in eine andere Stadt zieht. Das passiert jeden tag, auch ohne dass es sich, wie Du es abwertend nennst, um s. g. "Legionäre" beim Fußball handelt.
Ich weiß schon, bei RB kann man so schön drauf schimpfen. Bei deinem Lieblingsverein ist das natürlich völlig in Ordnung.
Kommt mal runter von Eurer Doppelmoral!

Okonjima vor 11 Wochen

Gegenfrage...warum dann immer die Betonung auf "Leipziger Jungs"? Weil es am Ende des Tages dann doch um Identität beim Fußball geht. Zumindestens bei den Fans. Aber RB ist da natürlich wie immer der Zeit voraus und die kosmopolitsche Ausnahme. Und nicht vergessen...alle sogenannten Legionäre fühlen sich meistens nur solange in der schönen Stadt wohl, solange die Kohle stimmt.
Schöne Augenwischerei teilweise,
aber ich will natürlich niemand seiner Illusion berauben!😇

zwigger1 vor 11 Wochen

Das ist ganz einfach
Es geht um den deutschen Fußball
Wenn alle so denken,müßte der Hansi Spieler aus der 3. Oder 4.Liga für die NM holen
Ich glaube ,daß willst nicht mal Du