Fußball | 1. Liga RB-Leipzig-Angreifer Werner verlängert Vertrag

Timo Werner bleibt bei RB Leipzig. Der Angreifer verlängerte seinen Vertrag. Ein Wechsel noch in diesem Sommer ist damit vom Tisch. Werner sagte, "für die richtigen Entscheidungen braucht man halt ab und zu einfach länger."

Das lange Hin und Her um einen Wechsel oder die Vertragsverlängerung von Nationalstürmer Timo Werner ist beendet. Wie RB Leipzig am Sonntag kurz vor dem Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt offiziell bekannt gab, hat der Angreifer bei den Leipzigern verlängert. Der neue Kontrakt läuft bis 2023 und soll dem Vernehmen nach verbesserte Konditionen enthalten.

Mintzlaff: "Sind froh ..."

"Wir sind froh, dass die Verhandlungen mit Timo Werner nun zu einem positiven Ende geführt haben und er sich zur Vertragsverlängerung mit uns entschieden hat", wird RB-Geschäftführer OIiver Mintzlaff in der Mittleiung zitiert. Der bisherige Vertrag von Werner hatte eine Lauftzeit bis 2020, in den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Spekulationen gegeben, dass Werner zum FC Bayern München wechseln könnte. In Leipzig ließ Werner immer wieder Ultimaten für eine Verlängerung verstreichen.

Julian Nagelsmann (li.) hält eine zerbrochene Stange in der Hand und lacht mit Timo Werner (re.)
Werner (re.) gehört auch künftig zum team von RB-Trainer Julian Nagelsmann (re.). Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Werner: "Ab und zu braucht man halt länger"

Nun erklärte Werner: "Für die richtigen Entscheidungen braucht man halt ab und zu einfach länger. Jetzt kann ich mich voll und ganz darauf konzentrieren, mit unserem Team wieder eine möglichst erfolgreiche Saison zu spielen." Zum langen Hin und Her ergänzte er: "Natürlich hat sich dieser Prozess jetzt sehr lange hingezogen, aber ich wollte mir wirklich vollumfänglich sicher sein, dass ich bei diesem Klub die nächsten Entwicklungsschritte machen kann."

Leipzigs Nagelsmann gibt ein Interview. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Seit 2016 in Leipzig

Werner ist seit 2016 bei den Leipzigern und erzielte in 116 Pflichtspielen für RBL 62 Tore. Das Fußballspielen erlernte Werner beim VfB Stuttgart, wo er im Alter von 17 Jahren auch sein Bundesliga-Debüt erlebte.

dh/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 25. August 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. August 2019, 15:02 Uhr

Mehr zu RB Leipzig