Fußball | 1. Bundesliga (F) USV Jena erkämpft Punkt in Essen

Die Jenaer Bundesliga-Fußballerinnen verabschieden sich mit erhobenem Haupt aus der Bundesliga. Am Mittwoch gelang den Thüringerinnen beim Tabellenvierten ein Remis.

Drei Fußballspielerinnen des Vereins USV Jena jubeln.
Bildrechte: imago images / foto2press

Die Fußball-Frauen des USV Jena verkaufen sich trotz des bereits feststehenden Abstiegs aus der Fußball-Bundesliga weiter gut. Am Mittwoch entführten die Thüringerinnen beim 1:1 (1:0) in Essen einen Punkt beim Tabellenvierten.

Jena führt lange

Bundesliga-Schlusslicht Jena ging in der Partie sogar in Führung: Christin Meyer traf mit der ersten Jenaer Chance nach 15 Minuten zum überraschenden 0:1. Bei ihrem dritten Saisontor verwandelte die 19-Jährige einen Konter mustergültig. Überraschend war die Führung, weil Essen vor und auch nach dem Tor das Spielgeschehen dominierte.

Dennoch konnte das Team von USV-Trainer Christopher Heck lange auf drei Punkte hoffen. Erst nach 64 Minuten konnte Kirsten Nesse ausgleichen. Nesse köpfte nach einer Flanke von außen aus fünf Metern freistehend ein. Essen vergab nun noch mehrere Chancen zum Sieg. Mit dem Abpfiff bejubelten die Thüringerinnen ihren vierten Punkt in dieser Saison.

dh

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 24. Juni 2020 | 19:30 Uhr