RB Leipzig
Bildrechte: IMAGO

Fußball | Bundesliga Verteidiger glänzen bei RB Leipzigs Auswärtssieg in Hannover

20. Spieltag

RasenBallsport Leipzig ist im Kampf um einen direkten Champions-League-Platz einen Schritt weiter gekommen. Die Elf von Trainer Ralf Rangnick siegte am Freitag (01.02.2019) beim abstiegsbedrohten Klub Hannover 96. Beim 3:0 glänzten zwei Verteidiger mit Toren. Die Niedersachsen mit dem neuen Trainer Thomas Doll haben hingegen noch viel Arbeit vor sich.

von Maria Köhler und Marcus Teichmann (Hannover)

RB Leipzig
Bildrechte: IMAGO

RB Leipzig trifft erst vom Punkt

Im ersten Durchgang erarbeitete sich RBL auch ohne Toptorjäger Timo Werner mehrere gute Torchancen. Zunächst scheiterte Marcel Halstenberg mit einem Freistoß aus etwa 20 Metern an Hannovers Torwart Michael Esser (2.). Dann köpfte Werner-Ersatz Matheus Cunha den Ball mit dem Rücken zum Kasten an die Querlatte (19.). Da bei den Niedersachsen, die mit sechs neuen Spielern in der Startelf auftraten, oft wenig zusammenlief, stürmte RBL weiter. Winter-Neuzugang Tyler Adams, der schon in Düsseldorf geglänzt hatte, prüfte Esser mit einem Distanzschuss (36.). Zudem fand Marcel Sabitzer aus halbrechter Position in dem Schlussmann seinen Meister (41.). Kurz vor der Pause wollten Hannovers Innenverteidiger Kevin Akpoguma und Cunha zeitgleich an den Ball. Foulelfmeter! Halstenberg traf rechts unten zu seinem ersten Saisontor.

RB Leipzig gegen Hannover - TorschŸtze Marcel Halstenberg (23, RB Leipzig) trifft gegen Torwart Michael Esser (23, Hannover) per Strafstoß
Marcel Halstenberg trifft per Foulelfmeter. Bildrechte: PICTURE POINT

RBL-Kapitän Orban mit Köpfchen

Nach der Pause kam überraschend Yvon Mvogo für RBL-Torwart Péter Gulácsi, der wohl muskuläre Probleme hatte. Nach einigen ereignisarmen Minuten erhöhte der Champions-League-Anwärter nach einer Halstenberg-Ecke auf 2:0. Willi Orban köpfte den Ball aus drei Metern in die Maschen (64.). Danach bemühte sich Hannover mit den eingewechselten Bobby Wood und Hendrik Weydandt um einen Torschuss auf das RBL-Gehäuse. Doch Leipzig legte das 3:0 nach. Orban köpfte eine Flanke des eingewechselten Emil Forsberg zum Endstand in den Kasten (84.). Einzig Ibrahima Konaté hatte einmal negativ auf sich aufmerksam gemacht. Er sah durch eine unnötige Aktion seine fünfte Gelbe Karte und fehlt somit im nächsten Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

Hannover 96 gegen RB Leipzig in Bildern

Tyler Adams
Voller Fokus bei Winter-Neuzugang Tyler Adams, der auch in seiner zweiten Partie von Beginn an auf dem Feld stand. Bildrechte: Picture Point
Tyler Adams
Voller Fokus bei Winter-Neuzugang Tyler Adams, der auch in seiner zweiten Partie von Beginn an auf dem Feld stand. Bildrechte: Picture Point
Trainer Thomas Doll (Hannover)
Spotlight an: Hannover-Trainer Thomas Doll kehrte nach zehn Jahren Abstinenz wieder in die Bundesliga zurück und will nun mit Hannover 96 den drohenden Abstieg verhindern. Bildrechte: Picture Point
Fans von RB Leipzig
Die RB Leipzig-Anhänger scheuten am Freitag keinen Aufwand und reisten nach Hannover, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Etwa 1.500 Fans waren dabei. Bildrechte: Picture Point
Marcel Sabitzer und Walace
Und die sahen in den ersten Minuten eine spielbestimmende Mannschaft. Und das waren die Messestädter. Dreh- und Angelpunkt Marcel Sabitzer leitete viele gefährliche Situationen ein. Bildrechte: Picture Point
Teamarzt Dr. Robert Percy Marshall und Tyler Adams
Schrecksekunde für RB Leipzig. Winter-Neuzugang Adams blieb nach einem harten Zweikampf am Ohr blutend liegen. Nach einer Behandlungspaise ging es jedoch weiter für den US-Amerikaner. Bildrechte: Picture Point
Torwart Michael Esser, Yussuf Poulsen, Willi Orban und Lukas Klostermann
Zentimeter fehlten hier zur Leipziger Führung. Matheus Cunha köpfte die Kugel mit dem Rücken zum Tor an die Latte (19.). Bildrechte: Picture Point
RB Leipzig gegen Hannover - TorschŸtze Marcel Halstenberg (23, RB Leipzig) trifft gegen Torwart Michael Esser (23, Hannover) per Strafstoß
Zack und da war es passiert. Kurz vor der Halbzeit-Pause trat Marcel Halstenberg zum Elfmeter an und ließ Hannover-Goalie Michael Esser keine Chance (45.+2). Zum Elfmeter führte ein Foul an Tyler Adams. Bildrechte: PICTURE POINT
RB Leipzig gegen Hannover -  TorschŸtze Marcel Halstenberg (23, RB Leipzig) trifft per Foulelfmeter und wird umjubelt.
Jubeltraube und Erleichterung bei den Gästen aus Sachsen. Ein perfekter Zeitpunkt, um in Führung zu gehen. Bildrechte: PICTURE POINT
RB Leipzig gegen Hannover -  TorschŸtze Marcel Halstenberg (23, RB Leipzig) trifft per Foulelfmeter und jubelt. Mit ihm freuen sich Tyler Adams (14, RB Leipzig) und Matheus Cunha (20, RB Leipzig).
Den obligatorischen "Baby-Jubel" schob Halstenberg noch hinterher. Bildrechte: PICTURE POINT
RB Leipzig gegen Hannover - TorschŸtze Willi Orban (re., 4, RB Leipzig) trifft gegen Torwart Michael Esser (23, Hannover).
Und es wurde noch besser für die Mannschaft von Ralf Rangnick. Nach einem Eckstoß setzte sich Kapitän Willi Orban im Strafraum durch und köpfte zum zwischenzeitlichen 2:0 ein (64.). Das sollte es aber noch nicht gewesen sein ... Bildrechte: PICTURE POINT
Tor für RB Leipzig 0:3. Im Bild: Torschütze Willi Orban (4, RB Leipzig) jubelt.
... denn der Kapitän setzte noch einen drauf. Nach einer Ecke vom Schweden Emil Forsberg nickte Orban erneut ein und stellte die Anzeigetafel auf den 3:0-Endstand (84.). Bildrechte: Picture Point
Alle (11) Bilder anzeigen

Als nächstes ist RB Leipzig am Mittwoch im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den VfL Wolfsburg gefragt. Hannover empfängt in einer Woche den ebenfalls abstiegsgefährdeten 1. FC Nürnberg.

Das sagten die Trainer

Ralf Rangnick (RB Leipzig): "Ich bin sehr zufrieden mit dem zweiten Zu-Null-Auswärtssieg nacheinander. Wir hatten in den ersten 20 bis 30 Minuten gute Möglichkeiten zur Führung, aber Esser hat gut pariert. Psychologisch war das 1:0 so kurz vor der Pause natürlich günstig, für Hannover ungünstig. In der zweiten Halbzeit haben wir gut verteidigt, haben wenig zugelassen. Ich bin sehr zufrieden, genauso müssen wir weitermachen. Im Moment machen es die Jungs gegen den Ball richtig gut."

Thomas Doll (Hannover): "Glückwunsch zum souveränen Sieg. Wir haben uns das ganz anders vorgestellt. Die ersten 30 Minuten haben wir das ganz vernünftig gemacht. Gut verteidigt, keine Lücken zwischen Außen- und Innenverteidiger gelassen, wo Leipzig immer rein spielt. Wir haben aber vergessen Fußball zu spielen. Wir haben kein Durchsetzungsvermögen gehabt. Einige Spieler hatten keine Power. Da habe ich mir mehr erhofft. Man hat gemerkt, dass bei dem einen oder anderen große Unsicherheit herrscht. Wir haben zurecht verloren. Wir müssen schnellstmöglich an den Defiziten arbeiten."

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 02. Februar 2019 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Februar 2019, 09:31 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

32 Kommentare

04.02.2019 09:21 jochen 32

Hallo Nr.29 Wicky 67 der Rassenqualität -Spezi
Super Beitrag ,was auch immer das bedeutet???

03.02.2019 17:59 Bernd 31

@22 sollten sie wirklich Spaß mögen können sie das super verbergen. Obwohl als sie schrieben dass sie tolerant wärewn konnte ich vor lachen nicht mehr. Erinnert mich an einen Hecht der behauptet Friedfisch zu sein. Egal. Beschäftigen sie sich aber mal mit der Entstehung des FC Liverpool. Könnte interessant sein- Bierbrauer gründet einen Verein um sein Stadion genutzt zu bekommen und da kein Liverpooler dort spielen will holt er die Spieler aus Schottland. Die anderen der Stadt schreien erbost "Kommerz". Kommt mir irgendwie bekannt vor.

[Liebe User,
bitte bleiben Sie beim Thema.
Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels werden entsprechend unserer Kommentarrichtlinien (http://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html) nicht freigegeben.
Ihre MDR.de-Redaktion]

03.02.2019 17:53 Bernd 30

@3 sofern sie Grundkenntnisse im Hass abfragen da sind sie Spezialist und weder ich noch Voice. Beim Fußball sieht es schon anders aus, zumal sie das Prinzip der Bundesliga nicht verstehen. Denn nach ihnen gehört Düsseldorf dort nicht hin. Nur haben die gestern bei einem CL Teilnehmer Unentschieden gespielt und sind damit punktgleich mit einem anderen CL Teilnehmer. Wie jetzt muss jetzt Schalke in Liga 2 wenn es nach ihnen geht. Und noch eines. Doll hat das gemacht was ich geschrieben habe. Hat nicht funktioniert weil RB den Gegner (und das war gut so) ernst genommen hat. Das ist sportlich auch angesagt, aber da fehlen ihnen eben die Grundkenntnisse. Und Blau/Gelb sind die Farben der Stadt Leipzig. Für diese macht RB gerade viel positive Werbung. Warum weil viele Menschen Hasser nicht leiden können.

03.02.2019 16:21 wicky 67 29

@25:Checker:
Finde ich ja ganz lustig Deine Frage mit den internationalen Wiesen. Nagut, da will ich Dir mal netterweise auf die Sprünge helfen: Also mit meiner Familie & oft auch Freunden, war ich bereits seit den 80-igern schon in vielen verschiedenen Staaten, deren Rassenqualität ich dort sogar mit eigenen Füßen betreten durfte! ;-) Aber jetzt Spaß bei Seite!: Mitte der 80-er Jahre spielte RWE 3Jahre in der Intertotto-Runde, u.a. sogar gegen solche Größen wie den FC Utrecht, Twente Enschede, aber auch gegen F95 (damals auch 1.BL)! Gegen Twente 4:0 & gegen F95 sogar statt nur 4:0 wie RBL, so gab's damals sogar ein 6:1 vor knapp 30000 RWE-Fans! Da haben wir immer gesungen, Profis Profis ha-ha-ha!.. Und die letzte DDR-Oberliga-Saison landete RWE auf Platz3 mit Quali f. den UEFA-Cup! Unsere Gegner waren damals Groningen & Ajax Amsterdam! Und das ging damals alles sogar auch ohne Millionen eines Gönners.. Da staunste, was??.. Schönen Sonntag wünsche ich Dir noch! ;-)

[Liebe User,
bitte bleiben Sie beim Thema.
Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels werden entsprechend unserer Kommentarrichtlinien (http://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html) nicht freigegeben.
Ihre MDR.de-Redaktion]

03.02.2019 13:42 Leipzig 28

RB ist Rasenball und nicht Red.
Auch Millionen machen noch kein Red.
Trauer wäre der richtige Name.

03.02.2019 10:55 jochen 27

Koln vs Aue abgesagt,damit bleiben die Jungs von der Biene Maja Elf vor den Auern!
Gratulation

03.02.2019 10:46 jochen 26

Ein Super Fußballwochenende neigt sich aus meiner Sicht dem Ende zu!Allen voran die REds aus LE haben den Sportbegeisterten in Stadt und Land große Freude bereitet.Gewinnt heute noch Erzgebirge Aue gibt's noch mehr Freude im Sachsenländle!
Am Mittwoch ist der nächste sportliche Höhepunkt in der Messestadt-dann sind es noch 3 Schritte bis BERLIN
Die roten Bullen nunmehr 5 Punkte vor Platz 5.
Die Meisterschaft ist nach den gestrigen Ergebnissen noch NICHT entschieden!
Die Reds auf den Weg in die CL! Da wird manchen der Spass auf immer vergehen!
Auf Geht's RB die NR1 im Sendegebiet!!!

03.02.2019 09:39 Checker 25

@ 15 wicky
Mit Liverpuuul hast du mal wieder einen gezaubert. Frage: wieviel internationale Wiesen kannst du denn vorweisen ? Mit Erfurt in der Regionalliga und dem Polizeiverein in Liga 2 ist doch kein Staat zu machen. Am Mittwoch gegen VW werden es knapp 20000 und Samstag gegen Frankfurt etwas mehr. Aber Bundesliga im Zentralstadion ist so schlecht nicht!

03.02.2019 08:56 heino 24

30. Doktor What, du bist hier wahrscheinlich im falschen Film! Nenn doch mal den Namen des Spielers, den du meinst

03.02.2019 08:00 Quentin aus Mondragies 23

Kein Verlass auf Schalke 02. Holen die Champions League und steigen in die zweite Liga ab.

Ergebnisse und Tabelle