Fußball | Bundesliga "Englisches Finale" für RB Leipzig bei Werder Bremen

15. Spieltag

Ein Mammut-Programm geht am Samstag zu Ende: RB Leipzigs Bundesliga-Spiel am Samstag bei Werder Bremen (ab 15:30 Uhr Live-Ticker und Live-Radioreportage) bildet den Abschluss von sechs so anstrengenden wie erfolgreichen Englischen Wochen. Inklusive personeller Probleme.

Marco Rose 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Mit 29 Jahren und ohne Länderspiel für die WM nominiert: Marco Rose freut sich für Bremens Niclas Füllkrug, wünscht ihm aber erst nach dem Duell am Samstag im Norden alles Gute.

Fr 11.11.2022 13:52Uhr 01:24 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-rose-fuellkrug-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Zuerst ein kurzer Blick zurück: "Es sind beeindruckende Zahlen, die hinter den jetzt anstehenden und so simpel klingenden 'Englischen Wochen' stehen: 13 Spiele muss RB innerhalb von sechs Wochen bzw. 43 Tagen absolvieren" - das schrieben wir in einem Vorbericht am 1. Oktober.

RB Leipzig: Qualität und Quantität

Inzwischen sind 12 Spiele dieses Ultra-Marathons absolviert, und die Leipziger Ergebnisse sind nicht minder beeindruckend: Zehn Siege und zwei Remis hat der Pokalsieger eingefahren. Und das mit demselben Personal, das zu Saisonbeginn unter Domenico Tedesco ins Kriseln geraten war.

Torschütze Christopher Nkunku 18, RB Leipzig bejubelt seinen Treffer zum 1:0.
Christopher Nkunku machte in diesen Englischen Wochen 11 von 12 Spielen und traf dabei 11 Mal für RB Leipzig. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Nachfolge-Trainer Marco Rose hat RB auch kommunikativ wieder in die Spur gebracht: "Wir haben uns in Gladbach (0:3-Niederlage; d.Red.) nach dem Spiel unterhalten, dass es nicht reicht, einfach nur viele gute Fußballer zu sein. Wir können 1.000 Mal über Qualität reden. Aber man muss die Qualität haben, diese Qualität auf den Platz zu bringen. Da gehört mehr dazu, als nur für sich gut zu sein."

Jiri Pavlenka und Emil Forsberg
Das Duell Werder Bremen - RB Leipzig gab es zuletzt vor eineinhalb Jahren im DFB-Pokal-Halbfinale, das RB 2:1 n.V. gewann. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

RBL will nicht "aufgefressen werden"

Qualität mit dem Team statt nur im Team – das ist auch am Samstagnachmittag in Bremen Trumpf. Über 90 Minuten, inklusive Nachspielzeit. "Wenn du dort nicht auf den Punkt da bist, können die dich auch auffressen", warnt Rose: "Mit der Art und Weise, wie sie dort Fußball interpretieren, Fußball kämpfen, Fußball arbeiten, Fußball spielen. Bis zur letzten Minute. Es ist eine Mannschaft, die hintenraus viele Tore gemacht und Punkte geholt hat."

Marvin Ducksch, Werder Bremen 7, und Niclas Füllkrug, Werder Bremen 11, jubeln über das Tor zum 2:0.
Werder Bremen: Verteidigen, Pressen - und Tore von Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch. Bildrechte: IMAGO/Eibner

Probleme um Willi Orban "drumrum"

Es wird also wahrscheinlich ein Kampfspiel. Wie die Leipziger das personell angehen können, ist noch unklar. Vor allem in der Innenverteidigung hat sich nämlich ein Problem aufgetan. Nicht bei Kapitän Willi Orban, der übrigens 22 aller 23 Pflichtspiele in dieser Saison plus sechs Länderspiele durchgeackert hat. Nein, die Rede ist von den Leuten um ihn drumherum: Josko Gvardiol, Mohamed Simakan und Abdou Diallo sind allesamt angeschlagen.

Marco Rose 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Spielt Gvardiol mit gebrochener Nase?

Die größten Hoffnungen auf einen Einsatz gibt es noch bei Gvardiol. Nach dem Zusammenprall mit Orban und Nasenbeinbruch könnte er eventuell mit einer Maske spielen. "Josko hat keine wahnsinnigen Schmerzen beschrieben", berichtete Marco Rose. Trotzdem müsse man erst mal schauen, wie es mit Maske und Schmerzen unter Belastung läuft, "wenn er durchs Laufen Erschütterungen bekommt".

Laut Rose will der gerade mal 20 Jahre alte Gvardiol unbedingt spielen. "Es wäre auch wichtig für uns", betonte Rose: "Punkt eins: weil Mo' und Abdou Probleme haben. Punkt zwei: weil er ein hervorragender Spieler ist, in seinem jungen Alter. Ein Antreiber und Stabilisator."

---------
sk

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Joshua Kimmich
Joshua Kimmich Bildrechte: MDR/Sport im Osten
Thomas Tuche
Thomas Tuche Bildrechte: MDR/Sport im Osten
3 min

Thomas Tuchel war nach der 1:3-Niederlage seiner Bayern angefressen, die "ohne Not komplett schlampig" geworden seien. Das ganze Interview!

So 21.05.2023 10:19Uhr 02:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-tuchel-nach-bayern-rb100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (47)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 12. November 2022 | 16:00 Uhr

15 Kommentare

Bernd_wb vor 29 Wochen

wenn jemand zu Beginn der englischen Wochen gesagt hätte dass wir da nach 12 Spielen ungeschlagen sind und die Chance auf nen CL Platz haben hätte ich das genommen. Nun in Bremen vielleicht klappt es ja mit nem Sieg und wir überwintern auf nem CL Platz. Also Jungs noch mal alles was geht.

4everost vor 29 Wochen

Eigentlich hat sich Nkunku mal eine Pause verdient und Marco sollte ihn aus Gründen der Belastungssteuerung mal zu Hause lassen.
Wenn dann noch alle Leipziger WM-Fahrer etwas vorsichtiger agieren, an ihre Gesundheit denken und vorsichtig die Zweikämpfe führen, dann könnte es vielleicht klappen...
...mit einem Punkt für meine Bremer.
Ein Sieg für Werder erscheint mir nahezu unmöglich.
Lebenslang grün-weiss!

Quentin aus Mondragies vor 29 Wochen

Hoffentlich hat der Füllkrug seine Nominierung ordentlich gefeiert und kriegt heute kein Bein vor das Andere. Und Burke wird es nicht schaffen in den letzten 5 Minuten noch 4 Tore rein zu hauen.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga