Fußball | Bundesliga "kicker": Wunschkandidat Schmidt sagt RB Leipzig ab

Die Trainersuche bei RB Leipzig kommt womöglich nicht zu einem schnellen Ende. Einem Bericht des "kicker" zufolge hat Wunschkandidat Roger Schmidt dem Vizemeister am Montag für die Nachfolge von Jesse Marsch abgesagt.

Der 54-Jährige steht aktuell beim niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven bis zum Saisonende unter Vertrag und wolle diesen erfüllen. Eine zeitnahe Lösung könnte Domenico Tedesco werden, der momentan vertragslos ist.

Leipzig hatte sich am Sonntag nach nur 14 Bundesliga-Spieltagen von Marsch getrennt. Der 48-Jährige hatte im Sommer die Nachfolge von Julian Nagelsmann angetreten, die Leistungen der Mannschaft allerdings zu keiner Zeit stabilisieren können. Vorerst wird die Mannschaft von Marschs Co-Trainer Achim Beierlorzer betreut. Neben Tedesco werden Dortmunds Technischer Direktor Edin Terzic, der Mainzer Coach Bo Svensson sowie Erik ten Hag von Ajax Amsterdam gehandelt.

---
dpa

Zsolt Löw, Roger Schmidt, Gerhard Struber, Lucien Favre, Bo Svensson, Erik ten Hag, Ruben Amorim, Matthias Jaissle
Bildrechte: Collage: imago images/PA Images / imago images/ANP / imago images/Icon SMI / imago images / Sven Simon / imago images / Revierfoto / imago images/ANP / imago images/GlobalImagens / imago images/GEPA pictures

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Kampl
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (56)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. Dezember 2021 | 17:45 Uhr

22 Kommentare

Maza vor 24 Wochen

Stell uns doch bitte mal ein Register mit deinen Abkürzungen zur Verfügung. Ist doch Quatsch, wenn man immer nur die Hälfte von deinen qualifizierten Kommentaren in sich aufsaugt!!!

A.d.R. is Back vor 24 Wochen

V. T. So So, ich gebe mal die Frage zurück, was lässt denn Schnorrenberg zur Zeit bei deiner Truppe spielen? Rush oder kick oder umgedreht?? Oder wie oder was.
Mach doch erstmal vor deiner Bude sauber. H. R.

SitBull vor 24 Wochen

Vielleicht mal bei Achim Beierlorzer nachfragen. Der dürfte doch zu haben sein. Ein momentan beschäftigungsloser Trainer kann ja wohl nicht besser als der jetzige Co-Trainer sein. Lasst Beierlorzer ran und lasst Euch bis Sommer Zeit. Die jetzige Saison ist sowieso für den A...h. Dann ist ja auch wieder Rangnick frei. Der trainiert doch nicht kurz mal ManU, um dann als Berater zu fungieren. Hatten wir schon mal.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga