Fußball | 2. Bundesliga "Die kriegen uns nicht tot": Aue beschwört den Teamgeist nach Befreiungsschlag

11. Spieltag

Erzgebirge Aue atmet durch. Nach dem erlösenden ersten Saisonsieg gegen Ingolstadt fiel die Genugtuung groß aus - vor allem mit Blick auf die Schiedsrichterentscheidung. Teamchef Marc Hensel und Offensivmann Dimitrij Nazarov prangerten zudem eine Benachteiligung in der Liga an.

Teamchef Marc Hensel, Erzgebirge Aue feiert mit Fans auf dem Zaun
Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Erst gezittert, dann herrschte pure Erleichterung. Die Fans feierten gefühlt noch eine Ewigkeit auf den Rängen, mittendrin Marc Hensel mit der Flüstertüte. Eine verschworene Gemeinschaft halt. Gewinnen ist schön, doch wie eng der Zusammenhalt im Erzgebirge zwischen Mannschaft und Fans ist, wenn es mal nicht läuft, darüber breiteten dann einige Akteure vor dem MDR-Mikrofon ihre Gefühle aus.

Torschütze Sijaric überwältigt

Linksaußen Omar Sijaric war überwältigt von der Stimmung im Stadion. "Ich zittere immer noch ein bisschen", gestand der 19-jährige Montenegriner. "Wir haben so geile Fans. Sie geben uns so viel, gerade jetzt in der schweren Zeit. Und wir als Mannschaft wollen es ihnen zurückgeben."

Teamchef Marc Hensel, Erzgebirge Aue feiert mit Fans auf dem Zaun
Aue-Teamchef Marc Hensel feierte mit den Fans nach der Partie. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Teamchef Marc Hensel war noch ein bisschen außer Atem und wollte den Sieg nicht ganz so hoch hängen. "Wir müssen wissen, dass wir noch eine sehr weiten, steinigen Weg vor uns haben", sagte der 35 Jahre alte Fußballlehrer und brachte eine Sache ins Spiel, die wohl nicht jedem in der Liga schmecken wird.

Hensel hadert mit der Schiedsrichterleistung

Hensel monierte nicht nur den Platzverweis von Clemens Fandrich in der 90. Minute, sondern auch die offenbare Benachteiligung der "Veilchen" in der 2. Bundesliga. Zwar habe er die Situation mit der Roten Karte "wegen angeblichen Spuckens nicht gesehen", fünf Minuten Nachspielzeit seien dann aber doch zu viel gewesen. "Immer wieder die kleinen Entscheidungen, die gegen uns getroffen werden. Da fragt man sich schon, ob man trotzdem eine faire Chance hat oder nicht. Woche für Woche bekommen wir Aussagen am Spielfeldrand, die einfach nicht gerechtfertigt sind."

Dmitrij Nazarov 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Sa 23.10.2021 12:35Uhr 01:40 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-nazarov-nach-ingolstadt100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Nazarov: "Die kriegen uns nicht kaputt"

Den gleichen Eindruck wie Hensel hat auch Dimitrij Nazarov, der nach einem "unfassbar emotionalem Spiel" Klartext redete: "Die ganze Liga will uns totkriegen, die kriegen uns aber nicht tot. Da kann kommen was will. Wir wussten, alle drücken Ingolstadt die Daumen. Die kriegen uns nicht kaputt." Harte Worte des Auer Offensivspielers.

Männel beschwört den Zusammenhalt

Torwart Martin Männel gab sich betont sachlich. Das FCE-Urgestein hat schon viel erlebt, so eine Negativserie höchstens schon einmal bei Energie Cottbus II. Bezüglich der Mannschaft sehe man eine Entwicklung, "wir versuchen uns immer wieder Mut zuzusprechen". Ein dickes Lob gab es vom Schlussmann für die Anhänger: "Unsere Fans hämmern nicht auf uns ein, sondern sprechen uns Mut zu und glauben, dass wir es schaffen. Es ist nur der Anfang, der Weg zum Klassenerhalt ist extrem lang."

---
jmd

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Christian Titz, Trainer 1. FC Magdeburg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Aufstellung der Mannschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (183)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 23. Oktober 2021 | 16:00 Uhr

1 Kommentar

Schwarzwasser vor 34 Wochen

Glück auf,

Wie Marc richtig bemerkt, es werden viele fragwürdige Entscheidungen getroffen. Helge beschreibt die Sache noch etwas drastischer……Sollte an dieser Umschreibung für Betrug auch nur ein klein wenig dran sein muss der DFB reagieren. Welchen Hintergrund dieses Verhalten von Potemkin aber in Gänze haben soll erschließt sich mir immer noch nicht so richtig…. Ossihasser wäre meiner Meinung nach zu einfach…..

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga