Fußball | 2. Bundesliga Erzgebirge Aue trennt sich von Abwehr-Ass Breitkreuz - Test gegen 1. FC Magdeburg

Steve Breitkreuz und Erzgebirge Aue gehen nach drei Jahren getrennte Wege. Wie der Zweitligist mitteilte, erhält der 29-Jährige keinen neuen Vertrag. Zudem gab der FCE einen Test gegen den 1. FC Magdeburg bekannt.

Steve Breitkreuz 12, Aue
Bildrechte: imago images/Picture Point

Abwehrspieler Steve Breitkreuz und der FC Erzgebirge Aue gehen getrennte Wege. Wie der Fußball-Zweitligist am Dienstag mitteilte, wird der zum 30. Juni auslaufende Vertrag mit dem 29-Jährigen nicht verlängert. Breitkreuz war 2015 von Hertha BSC nach Aue gewechselt und absolvierte insgesamt 120 Pflichtspiele für die Sachsen. In der Saison 2017/2018 war der Verteidiger für Eintracht Braunschweig aktiv. Nach nur einem Jahr bei den Niedersachsen kehrte Breitkreuz wieder nach Aue zurück.

 Aue testet gegen 1. FC Magdeburg

Außerdem informierte der Club darüber, dass die Mannschaft des neuen Trainers Aliaksei Shpileuski, der am Dienstagvormittag (15.06.2021) vorgestellt wurde, am 10. Juli im heimischen Erzgebirgsstadion ein Testspiel gegen den Drittligisten 1. FC Magdeburg bestreitet. Die genaue Anstoßzeit steht noch nicht fest. Ob die Partie vor Zuschauern ausgetragen wird, ist ebenfalls noch offen.

red/dpa

Dirk Hofmeister

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Alexander Schmidt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (92)

7 Kommentare

normaler Zeitgenosse vor 24 Wochen

Wird so sein.....dann aber müsste eigentlich nicht nur ein 34 jähriger auf den Prüfstand....Rentenverträge und fehlende Geschwindigkeit gibt es mehr.....aber mit Verträgen(leider) bis 23.

Schaun wir mal was noch passiert,Guter Ansatz vom Trainer ist da....letztlich zählt das Ergebnis.

Glück Auf

BSG der Echte vor 25 Wochen

Wahrscheinlich passt dem neuen Trainer die Spielweise (Tempo) von ihm nicht. Schlechtester hinten drin war er allerdings nicht. Verletzungsanfällig eher schon. Warum dann ein 34 jähriger seinen Vertrag verlängert bekommt.... ich hoffe, sie wissen was sie tun.

sportspecker vor 25 Wochen

Na, Ulpentulp. Weiß er mit seiner Lebenszeit abermals, nichts besseres anzufangen. Wenn du uns wenigstens einmal, in nur einem Kommentar etwas bieten könntest, worüber es sich lohnt zu diskutieren. Aber wie immer, Pustekuchen!