Fußball | 2. Bundesliga Medien: Anthony Barylla soll erster Aue-Neuzugang sein

Bei Zweitligist FC Erzgebirge Aue kommt Bewegung ins Personalkarussell. Nach Informationen von "Bild" ist Anthony Barylla der erste "Veilchen"-Neuzugang für die kommende Saison. Demnach soll der 23 Jahre alte Defensivspezialist von Drittligist 1. FC Saarbrücken schon einen Dreijahresvertrag in Aue unterschrieben haben. Er wäre ablösefrei.

Anthony Barylla, 1.FC Saarbruecken
Anthony Barylla Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Barylla spielte zwei Jahre in Zwickau

Der gebürtige Geraer Barylla kennt den Fußball-Osten genau. Er wurde bei RB Leipzig ausgebildet und wechselte nach zwei Spielzeiten beim FSV Zwickau im Sommer 2019 ins Saarland. In der laufenden Saison absolvierte Barylla 31 Drittliga-Spiele für den FCS (ein Tor, vier Vorlagen). Insgesamt hat er 93 Punktspiele in Liga 3 auf dem Buckel.

Auch Schröter auf dem Auer Zettel

Zudem soll der FC Erzgebirge Flügelspieler Morris Schröter von Drittligist FSV Zwickau auf dem "Wunschzettel" haben. Für die Westsachsen erzielte der 25-Jährige in der laufenden Saison zehn Tore und bereitete sieben Treffer vor (33 Partien).

Tor für Zwickau durch Morris Schröter
Morris Schröter von Drittligist FSV Zwickau Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Verlässt Rizzuto die "Veilchen"?

Calogero Rizzuto soll Aue hingegen verlassen. Der 29 Jahre alte Verteidiger spielte in der Rückrunde kaum noch eine Rolle im "Veilchen"-Team. Rizzuto spielt seit 2015 im Erzgebirge, sein Vertrag läuft im Sommer aus.

___
fth

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (22)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 02. Mai 2021 | 21:45 Uhr

10 Kommentare

normaler Zeitgenosse vor 1 Wochen

Richtig....Aue hat einiges zu tun,aber auch erkannt was zu
verändern ist.

Das Geld ist knapp,aber bei einigen Spielern,die nicht mehr helfen können ...die Verträge lang.
Als Beispiel mal Zulechner!Vertrag bis 23....

Die offensive Reaktion vom Präsidenten zeigt ,dass man den Vorwärtsgang eingelegt hat.



Zwickauer1 vor 1 Wochen

Eure Scouts werden schon wissen wen man sich holt.
Generell, und das hat Euer Präsident schon erwähnt, ist man gezwungen zu sparen. Somit "bedient" sich auch mal bei unterklassigen Vereinen. Das ist mehr als legitim.
Wobei die beiden Spieler ablösefrei sind. Spieler aus den 1. und 2. Ligen kosten monatlich bestimmt auch einen Happen mehr im Unterhalt.
Mit Morris Schröter liegen die Dinge etwas anders.
Das ist auch immer eine Systemfrage wie der Trainer spielen lässt.
Meiner Meinung nach kann er diesem System zum Opfer fallen.
Muss aber nicht.
Ich würde beiden Jungs die Chance gönnen, in Aue dauerhaft 2.Liga zu spielen.
Im Übrigen diskutiere ich gern über Fußball. Lasse mich auch mal hinreißen ein Feuer zurück zu geben. Bei den üblichen Verdächtigen. Es gibt genügend faire Schachter.
Ich persönlich halte nichts von den Feindseligkeiten beider Vereine.
Meine halbe Familie lebt in und um Aue und natürlich in Zwickau.

BSG der Echte vor 1 Wochen

Ich sehe das mal nüchtern. Er ist bisher über Liga 3 nicht hinausgekommen. Ich sehe auch, dass uns bisher fast alle Neuen, die vorher unterklassig waren, NICHT weitergeholfen haben. Ausnahmen können die Regel aber bestätigen.
Danke für die sportlichen Grüsse aus Z. Ist auch eher die Ausnahme von der Regel . Und das gleiche Urteil über Barylla kann man zu Schröter sagen.