Fußball | Testspiele Testspiele: Aue fertigt Bayern München II ab - 1. FC Magdeburg spielt nur Remis

Der FC Erzgebirge Aue hat ein weiteres Testspiel für sich entschieden. Gegen Drittliga-Meister Bayern München II gewann das Team von Trainer Dirk Schuster mit 3:0 (0:0). Der 1. FC Magdeburg kam im Test gegen den SV Rödindhausen hingegen nicht über ein 1:1 (1:0)-Unentschieden hinaus.

Philipp Zulechner
Philipp Zulechner brachte die "Veilchen" auf die Siegerstraße Bildrechte: imago images/Picture Point

Zulechner, Rizzuto und Härtel treffen für Aue

Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat ein weiteres Testspiel in Vorbereitung auf die neue Saison für sich entschieden. Gegen Drittliga-Meister FC Bayern München II gewann das Team von Trainer Dirk Schuster am Samstag in Bamberg mit 3:0 (0:0). Philipp Zulechner (52.), Calogero Rizzuto (65.) und der eingewechselte Sascha Härtel (75.) trafen nach dem Seitenwechsel für die Sachsen.

45 Minuten war kaum ein Klassenunterschied sichtbar. Die Bayern-Amateure störten die Auer Angriffsbemühungen frühzeitig und erarbeiteten sich selbst einige gute Chancen. Mit der größten scheiterte Timo Kern per Kopf an Aue-Keeper Philipp Klewin (21.). Erst als Zulechner ein Missverständnis in der Bayern-Abwehr zur Führung nutzte, kippte die Partie. Nach und nach übernahm der Zweitligist die Kontrolle und kam zu den weiteren Toren.

Magdeburg findet keine Mittel gegen Rödinghausen

Daniel Steininger
FCM-Spieler Daniel Steininger brachte seine Mannschaft in Front. Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

Hingegen hat der 1. FC Magdeburg im dritten Testspiel der Saisonvorbereitung gegen den Meister der Regionalliga West, den SV Rödinghausen, nur ein Unentschieden erreicht. Auf einem Nebenplatz der heimischen MDCC-Arena trennte man sich 1:1 (1:0). Daniel Steininger (30.) traf für die Magdeburger, Ba-Muaka Simakala (90.) glich aus. Dabei tat sich der Drittligist über die gesamte erste Hälfte schwer gegen den Viertligisten, für den die Partie das letzte Vorbereitungsspiel war. 

Hoßmang: "Sie haben uns Stress bereitet"

"Das Spiel war von der Intensität schon ordentlich mit Blick auf die 3. Liga. Sie haben uns Stress bereitet, wir hatten Chancen, die wir nutzen müssen. Standards wurden besser verteidigt, aber das späte Tor ärgert mich. Keine Verletzte ist wichtig", sagte FCM-Coach Thomas Hoßmang im Anschluss an die Partie.

Trainer Thomas Hoßmang
Magdeburgs Cheftrainer Thomas Hoßmang. (Archiv) Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

Insbesondere gegen das aggressive Pressing der Gäste fand der FCM kaum Mittel, verlor die Bälle im Aufbauspiel zu schnell. Eine der wenigen Chancen brachte dennoch die glückliche Pausenführung. In der zweiten Hälfte hatte der FCM dann zwar mehr Spielanteile, kam aber kaum gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Die Gäste trafen hingegen gleich doppelt die Latte, bevor kurz vor dem Schlusspfiff der verdiente Ausgleich fiel. 

---
dpa/red

2 Kommentare

MLink-Berlin vor 13 Wochen

Nach den ersten drei Spielen denke ich, dass wir dieses Saison leider wieder so einen Murks wie letztes Jahr erleben werden!
Offensiv null verstärkt, defensiv wohl eher an Qualität verloren, was Tore selbst gegen einen Oberligisten belegen! Belastbar scheinen viele sich nicht zu sein, bei Ausfällen wegen muskulärer Probleme! Wie sollen wir da die Saison überstehen?
Ich hoffe der Vertrag von MK wird nicht wieder ohne Not vorzeitig verlängert! Verdient wäre es nicht!
Positives hab ich nicht wirklich viel bis jetzt gesehen!
Die Ernüchterung überwiegt doch...

BWG aus der Mudderstadt

Thoralf vor 13 Wochen

FCM vs. Rödinghausen
Wie ich nach dem Test gegen Stendal schrieb, es recht sich wenn man Testspiele nicht für voll nimmt und so eine Katastrophen-Halbzeit zwei hinstolpert. Rödinghausen ist eine Supertruppe! Wer hier lächelt, sieht den FCM in Liga Zwei.
Körpersprache war heute Asche. Das Unentschieden absolut schmeichelhaft. Spielaufbau? 🤮 Neuzugang Sliskovic (75? Min. eingewechselt) fehlte auffallend. Das Debut von Malachowski war versprechend. Behrens hielt sehr gut, spielte aber schon ab Minute 60 nervend auf Zeit. Absolutes Schei...Spiel!
Falls es Leute gibt, die sich heute oder morgen, so richtig den Tag versauen wollen: Das Spiel in voller Länge auf YTube. Die Bilder werden an Amateurhaftigkeit nur vom KatastrophenTon übertroffen! Wirklich 100 Minuten vergeudete Zeit.