Fußball | 2. Bundesliga Aue-Trainer Dirk Schuster: Von Osten nach Westen und wieder zurück

Nationalspieler für zwei Länder, Spezialist für Fußball-Wunder, DFB-Pokalfinalist, ein eisenharter Verteidiger und "Trainer des Jahres" - Aues neuer Coach blickt auf eine bewegte Karriere zurück - in Ost und West.

Dirk Schuster (re.) und Karsten Baumann
Die beiden Jahre in Köln waren zwar nicht so prägend wie die Zeit in Karlsruhe: Spektakuläre Siege wie hier beim 2:0 im alten Olympiastadion bei Bayern München gab es dennoch. Kurios: Schuster feiert mit einem seiner Vorgänger in Aue, Karsten Baumann. Bildrechte: imago/Kicker/Liedel
Dirk Schuster (Ost-Auswahl), früher u.a. Trainer in der 1.Bundesliga (Darmstadt, Augsburg) Freundschaftsspiel BSG Lok Zwickau / Bezirkspokalsieger 1987 vs. Ost-Fußball-Traditionsmannschaft am 17.6.2017
Dirk Schuster ist ein Kind des Ostens. Das dokumentierte er 2017 bei einem Auftritt mit einer Ost-Traditionsmannschaft in Zwickau. Bildrechte: imago/Kruczynski
 Dirk Schuster im Gespräch mit Joachim Streich, 1990
DDR-Rekordtorschütze Joachim Streich (re.) förderte Schuster in dieser Zeit: "Er war damals fast wie ein Papa für mich", so Schuster. Bildrechte: IMAGO
Dirk Schuster (li.) und Jürgen Klinsmann beim Betreten des Spielfeldes
Für die Bundesrepublik lief er vier Mal auf. Unter anderem mit Jürgen Klinsmann (re.). Bildrechte: imago/Camera 4
Dirk Schuster, Trainer des Fussball-Bundesligisten FC Augsburg 1907, posiert mit dem Kicker-Pokal Trainer des Jahres der Saison 2015/16
Nach diesen Erfolgen wurde Schuster 2016 zum Trainer des Jahres gekürt. Bildrechte: imago/fossiphoto
Aufsichtsratsmitglied Uwe Leonhardt, Präsident Helge Leonhardt, Chefcoach Dirk Schuster.
Nach einer weiteren Episode in Darmstadt holte Aues Brüderpaar Uwe und Helge Leonhardt (v. li.) Schuster im August 2019 in den Osten zurück. Bildrechte: PICTURE POINT / S. Sonntag
Eberhard Schuster
Dirk wurde im Dezember 1967 in Karl-Marx-Stadt geboren. Da war sein Vater Eberhard frischgebackener DDR-Oberliga-Meister. Bildrechte: imago/Kruczynski
Mannschaftsbild DDR U18 mit Pokal
Der junge Dirk wurde 1986 mit der U18 der DDR Europameister. Mit im Team waren Matthias Sammer, Rico Steinmann und Axel Kruse. Bildrechte: imago/Camera 4
Dirk Schuster (li.) gratuliert dem Torschützen Ulf Kirsten (beide DDR).
Drei Länderspiele bestritt er für die A-Auswahl der DDR. Hier jubelt er mit Torschütze Ulf Kirsten (re.). Bildrechte: IMAGO
Dirk Schuster am Ball als Spieler von Eintracht Braunschweig.
Nach Stationen in Karl-Marx-Stadt, Zwickau und Magdeburg ging es 1990 zu Eintracht Braunschweig. Bildrechte: imago/Rust
Dieter Frommelt (TSV Havelse, 7) - Freistoß gegen die Mauer des KSC mit v. li.: Dirk Schuster, Wolfgang Rolff, Eberhard Carl, Valerij Shmarov, Lars Schmidt und Manfred Bender, hi. Torwart Oliver Kahn (Karlsruhe)
Nach einem Jahr Braunschweig wechselte Schuster 1991 zum Karlsruher SC. Diese sechs Jahre sollten seine erfolgreichste Zeit als Spieler werden. Unter anderem warf er sich mutig für den späteren Nationaltorwart Oliver Kahn in die Flugbahn. Bildrechte: imago/Rust
02.11.1993 Fußball Karlsruher SC vs. FC Valencia 7:0, Torschütze Edgar Schmitt (KSC) jubelt über das Tor zum 2:0
1993 stand Schuster auch beim legendären 7:0 im UEFA-Cup gegen den FC Valencia auf dem Feld. Das Hinspiel hatte das Team von Winfried Schäfer 1:3 verloren. Edgar Schmitt (im Bild) wurde mit vier Treffern zu "Euro-Eddie" - "das Wunder vom Wildpark" ging in die Fußballgeschichte ein. Bildrechte: imago/Pressefoto Baumann
Mannschaftsvorstellung Karlsruher SC, v.li.: Thomas Häßler, Torwart Claus Reitmaier, Dirk Schuster, Manfred Bender, Adrian Knup, Sean Dundee, Gunther Metz, Thomas Ritter, Jens Nowotny, Thorsten Fink, Michael Tarnat
1996 stand Schuster (3. v. li.) im DFB-Pokalfinale in Berlin: In einem Team mit Thomas Häßler (li.) und Thorsten Fink (2. v. re.). Bildrechte: imago/Pressefoto Baumann
DFB -Pokalfinale in Berlin:KSC-Kaiserslautern 26.05.1996, links: Dirk Schuster (KSC) rechts: OLaf Marschall (Kaiserslautern)
Schuster gab wie gewohnt alles und konnte hier auch den Ex-Dresdner und ehemaligen Leipziger Olaf Marschall in Schach halten. Durch einen abgefälschten Freistoß verlor der KSC dennoch mit 0:1. Bildrechte: imago/Pressefoto Baumann
ܜberflieger Ulf Kirsten hechtet zum Kopfball, der bedauernswerte Dirk Schuster wirft sich ihm mit letztem Einsatz entgegen.
1997 ging es zum 1. FC Köln. Und Schuster zeigte auch im Rhein-Derby gegen seinen Ex-Nationalelfkollegen Ulf Kirsten vollen Körpereinsatz. Und das vom Scheitel bis zur Sohle. Bildrechte: imago/WEREK
Dirk Schuster (re.) und Karsten Baumann
Die beiden Jahre in Köln waren zwar nicht so prägend wie die Zeit in Karlsruhe: Spektakuläre Siege wie hier beim 2:0 im alten Olympiastadion bei Bayern München gab es dennoch. Kurios: Schuster feiert mit einem seiner Vorgänger in Aue, Karsten Baumann. Bildrechte: imago/Kicker/Liedel
Trainer Dirk Schuster (SV Darmstadt 98) bedankt sich bei den Fans.
Als Trainer, übrigens 2007 Jahrgangsbester, ging Schusters Stern beim SV Darmstadt 98 auf: Die "Lilien" führte er sensationell von der 3. in die 1. Liga. Und dort gelang sogar der Klassenerhalt. Schuster hatte in Hessen ein weiteres Fußballwunder geschaffen. Bildrechte: imago/Jan Huebner
Alle (18) Bilder anzeigen