Fußball | 2. Bundesliga Außergewöhnliche Fanaktion bei Dynamo Dresden

Am Mittwoch startet Zweitligist SG Dynamo Dresden die Mission Klassenerhalt. Dafür brauchen die Schwarz-Gelben den Rückhalt der Fans, und den bekamen sie auch lautstark.

Mehr als 4.000 Dynamofans feuern die Spieler während der Trainingseinheit am Abend mit Pyro und Gesängen an 1 min
Bildrechte: imago images/Steffen Kuttner

Di 28.01.2020 10:32Uhr 00:12 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-377174.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

So etwas gibt es wohl nur bei Dynamo Dresden. Gut 4.000 Fans haben am Montagabend das Training der stark abstiegsgefährdeten Zweitliga-Mannschaft lautstark verfolgt und so gezeigt, dass die Anhänger fest zu ihren Lieblingen stehen. Unter dem Motto: "Wir zusammen. Jetzt." hatte die aktive Fanszene mobilisiert, das Ergebnis konnte sich sehen und hören lassen.

Ballas freut sich über das Zeichen

Kapitän Florian Ballas hatte schon zuvor geahnt, was auf die Mannschaft zukommt: "Ich denke, so 5.000 werden es sein. Leo (Anm. Red: Chris Löwe) hat gesagt, die haben ordentlich mobil gemacht. Ich freue mich drauf, das ist ein Zeichen, da sieht auch die Stadt, dass zwischen Fans und Mannschaft kein Blatt dazwischen passt."

Der erste Teil der Trainingseinheit am Montagabend war noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt worden. Im Mittelpunkt standen Sandards. Gegen 18:00 Uhr fluteten dann die Fans den K-Block. Am Ende feierten sich Anhänger und Mannschaft gemeinsam. Am Mittwoch muss Dynamo Dresden dann gegen den Karlsruher SC liefern, um im Kampf gegen den Abstieg ein erstes Zeichen zu setzen.

Mehr als 4.000 Dynamofans feuern die Spieler während der Trainingseinheit am Abend mit Pyro und Gesängen
Bildrechte: imago images/Steffen Kuttner

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsenspiegel | 30. Januar 2020 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

rejo vor 23 Wochen

Auf geht's Jungs kämpfen und siegen. Gemeinsam könnte es klappen. Wohne und lebe nun seit knapp 3 Jahren hier in Dresden. Der Verein ist halt ans Herz gewachsen. Dresden ohne Dynamo geht nicht. Es ist diese einmalige Atmosphäre. Unglaublich und schön. Wünsche Euch alles gute. Mein Heimatverein dem FC CARL ZEISS drücke ich aber weiterhin die Daumen. Auf geht's kämpfen und siegen.

Mal ne Anmerkung vor 23 Wochen

Klasse Aktion das "öffentliche Training" vor gefühlt 5000 Dynamo Fans.Ich war kurz dabei.Warum kurz?Als die Vermummten "Fans" ihre Seenotsignale zündeten und dies reichlich,müsste ich schleunigst den K-Block verlassen!Grund,Mensachen mit einer Lungenerkrankung geraden beim Abbrennen dieser Seenotsignale ,bedingt durch eine wahnsinnige Rauchentwicklung,in akkute Atemnot und es kann zu lebensgefährlichen "Situationen" kommen.Daran denken aber diese Vermummten Selbstdarsteller nicht ,das es auch Dynamo Fans gibt,und das seit 1972,denen solche "Aktionen" massive gesundheitliche Probleme bringen.
Ansonsten ALLE morgen ins Stadion und unsere Truppe unterstützen.