Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden feiert eindrucksvolle Zweitliga-Rückkehr

1. Spieltag

Was für ein Auftakt der SG Dynamo Dresden: Nach einem Jahr Abstinenz führten die Schwarz-Gelben Mitaufsteiger FC Ingolstadt beim 3:0 regelrecht vor und feierten einen überzeugenden Zweitliga-Auftakt. Die Gäste wurden nur zwei Mal gefährlich.

Christoph Daferner und Brandon Borrello
Kollektiver Jubel in Schwarz-Gelb – Dynamo Dresden feierte einen überzeugenden Heimsieg gegen Ingolstadt. Bildrechte: IMAGO / Eibner

Die SG Dynamo Dresden hat sich nach einem Jahr Abstinenz eindrucksvoll in der 2. Liga zurückgemeldet. Die Schwarz-Gelben bezwangen vor 7.102 Zuschauern im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion den nahezu chancenlosen Mitaufsteiger FC Ingolstadt glatt mit 3:0 (1:0).

SG Dynamo Dresden vs. FC Ingolstadt in Bildern

Dynamofans auf der Tribüne
Endlich wieder richtiger Fußball und endlich wieder Fans. Mehr als 7.000 unterstützten die SG Dynamo Dresden beim Zweitliga-Comeback gegen Mitaufsteiger FC Ingolstadt. Bildrechte: IMAGO / Dennis Hetzschold
Dynamofans auf der Tribüne
Endlich wieder richtiger Fußball und endlich wieder Fans. Mehr als 7.000 unterstützten die SG Dynamo Dresden beim Zweitliga-Comeback gegen Mitaufsteiger FC Ingolstadt. Bildrechte: IMAGO / Dennis Hetzschold
Fußballspieler bei Schweigeminute in Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe
Vor dem Anpfiff wurde es ganz still: Schweigeminute in Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe Bildrechte: IMAGO / Dennis Hetzschold
Dresdens Chris Löwe Loewe rechts gegen Stefan Kutschke
Die Sachsen kamen besser rein. Hier im Duell: Dresdens Chris Löwe Loewe rechts gegen Stefan Kutschke. Bildrechte: IMAGO / Dennis Hetzschold
Luca Herrmann und Yannick Stark kämpfen um den Ball
Dynamo kam über die Zweikämpfe rein, Luca Herrmann und Yannick Stark kämpfen um den Ball (v.l.). Bildrechte: IMAGO / Dennis Hetzschold
Dresdens Christoph Daferner erzielt das Tor zum 1:0
Der Lohn für ein gutes Spiel: Christoph Daferner erzielte das verdiente Führungstor für Dynamo. Bildrechte: imago images/Dennis Hetzschold
Christoph Daferner und Brandon Borrello
Großer Jubel nach dem ersten Zweitliga-Tor für Dynamo. Bildrechte: IMAGO / Eibner
Dynamos Chris Löwe (r) gegen Ingolstadts Stefan Kutschke.
Ganz stark: Tolles Tackling von Dynamos Chris Löwe (r) gegen Ingolstadts Stefan Kutschke. Bildrechte: dpa
Christoph Daferner
Die halbe Miete: Christoph Daferner besorgt nach dem Wechsel den zweiten Treffer. Bildrechte: imago images/Dennis Hetzschold
Dresdens Heinz Mörschel jubelt nach seinem Tor zum 3:0
Die Entscheidung: Der eingewechselte Heinz Mörschel macht den Deckel drauf - 3:0 gewinnt Dynamo Dresden. Bildrechte: imago images/Dennis Hetzschold
Alle (9) Bilder anzeigen

Daferner belohnt dominanten Auftritt

Dresdens Christoph Daferner erzielt das Tor zum 1:0
Verdienter Lohn: Christoph Daferner bringt Dynamo in Führung und ebnet damit den Weg zu drei Punkten. Bildrechte: imago images/Dennis Hetzschold

Fünf Neuzugänge hatte Dynamo-Trainer Alexander Schmidt in seinem Startelf-4-4-2 aufgeboten – einer davon war der erst jüngst von Union Berlin zurückgeholte Julius Kade, der im Mittelfeldzentrum direkt die Fäden zog. Das brachte den bestens aufgelegten Schwarz-Gelben Struktur. Den ersten guten Versuch gab Ransford Königsdörffer ab – Fabijan Buntic parierte gut (18.). Noch enger wurde es für phasenweise sichtlich beeindruckte Ingolstädter, als Brandon Borrello aus 17 Metern den Innenpfosten traf (35.).

Allerdings hatte auch die SGD Glück, dass Dennis Eckert Ayensa aus der Drehung hauchzart links vorbei legte (35.). Am dominanten Auftritt der Gastgeber änderte das aber nichts, wofür Christoph Daferner sein Team wenige Minuten vor der Pause belohnte. Der Angreifer vollendete Morris Schröters punktgenaue Halbfeldeingabe aus Nahdistanz mit dem langen Bein (41.).

Kutschke köpft drüber, dann treffen Daferner und Mörschel

Dynamos Chris Löwe (r) gegen Ingolstadts Stefan Kutschke.
Chris Löwe grätscht gegen Stefan Kutschke – der gebürtige Dresdner hatte die beste und einzige Ausgleichschance des FCI. Bildrechte: dpa

Der zweite Durchgang begann mit einem Schreckmoment aus SGD-Sicht. FCI-Joker Maximilian Beister bekam zu viel Raum beim Flanken und Stefan Kutschke einen freien Kopfball, den der gebürtige Dresdner jedoch knapp über den Querbalken platzierte (50.). Es sollte die letzte gefährliche Offensivaktion der Gäste bleiben, die Daferner kurz darauf endgültig demoralisierte.

Der 23-Jährige drosch den Ball aus fünf Metern ins Netz. Vorausgegangen war Panagiotis Vlachodimos' Schuss aus spitzem Winkel, den Buntic nur abprallen lassen konnte (56.). Vlachodimos war nicht der einzige überzeugende Dynamo-Einwechsler: Philipp Hosiner traf aus der Drehung den Pfosten (61.), ehe Heinz Mörschel gegen nur noch Spalier stehende FCI-Akteure ein Solo über das halbe Feld aus 15 Metern flach rechts vollendete (67.).

---
mhe

Stimmen zum Spiel

Alexander Schmidt 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 24.07.2021 16:13Uhr 03:16 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-fc-ingolstadt-alexander-schmidt-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Alexander Schmidt 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Sa 24.07.2021 16:13Uhr 03:16 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-fc-ingolstadt-alexander-schmidt-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Mann 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 24.07.2021 16:14Uhr 02:32 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-fc-ingolstadt-roberto-paetzold-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mann 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Sa 24.07.2021 16:14Uhr 02:32 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-fc-ingolstadt-roberto-paetzold-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Mann 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 24.07.2021 16:18Uhr 02:22 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-fc-ingolstadt-heinz-moerschel-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mann 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Sa 24.07.2021 16:18Uhr 02:22 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-fc-ingolstadt-heinz-moerschel-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Mann 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 24.07.2021 16:20Uhr 01:35 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-fc-ingolstadt-julius-kade-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mann 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Sa 24.07.2021 16:20Uhr 01:35 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-fc-ingolstadt-julius-kade-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Christian Titz, Trainer 1. FC Magdeburg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Aufstellung der Mannschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mannschaft bei der Besprechung
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Der 1. FC Magdeburg kann sein Comeback in der 2. Fußball-Bundesliga in der heimischen Arena feiern. Zum Saisonauftakt geht es gegen Fortuna Düsseldorf.

MDR aktuell 17:45 Uhr Fr 17.06.2022 17:45Uhr 01:21 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (182)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 24. Juli 2021 | 16:00 Uhr

26 Kommentare

Dynamokralle vor 49 Wochen

Stimmt, lieber Schnibbler und lieber Muzzi, für Höhenflüge gibt’s keinen Grund. Glaub auch nicht, dass da Gefahr besteht, da wird wohl gut aufgepasst werden. Aber freuen über den Auftritt und stolz sein auf das Ergebnis dürfen wir Fans und erst recht die Akteure. So eine gelungene Premiere beflügelt und spornt an. Bin sehr auf den nächsten ST gespannt!
Dynamische Grüße

Wismut vor 49 Wochen

Fairer Glückwunsch zum Sieg, hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Deshalb umso höher einzuschätzen.
Ein Punkt von uns in Nürnberg wäre sicherlich ebenso stark.
Glück Auf

Mal ne Anmerkung vor 49 Wochen

Glückwunsch zum verdienten Sieg unserer Jungs.Und nun mal eine Eposide nach dem Spiel.Stand an Strab Haltestelle Georg Arnold Bad zwecks Heimreise nach dem Spiel.Da vielen mir zwei Jungs eines Sicherheitsdienstes auf die die Haltestelle "bewachten"!Auf meine Frage hin ,was denn hier los sei ,das sie hier "aufpassen" kam die Antwort ,verbunden mit einem LÄCHELN ,wir sollen hier an den Haltestellen Randale und Ausschreitungen unterbinden.
Auf meine Frage hin ,da ich etwas später aus dem Stadion bin ,ist denn schon "was los gewesen",die Antwort"wer soll den hier Randale machen??Alles friedliche und zufriedene Fans und keinerlei Probleme"!!!SIE würden auch nicht begreifen was sie hier sollen.Die Polizei ,in großer Stärke "versteckte" sich auf dem Fußweg gegenüber und war scheinbar ratlos ob ihrer "Nutzlosigkeit"!
Fazit,vielleicht sollten die "Einsatzplaner" mal in der Realität ankommen.Je unsichtbarer die Einsatzkräfte,die notwendig sind,desto ruhiger läuft es ab.Meine Meinung!!

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga