Fußball | 2. Bundesliga Erzgebirge Aue feiert gegen Heidenheim zweiten Saisonsieg

13. Spieltag

Erzgebirge Aue pirscht sich weiter an die Nichtabstiegsplätze heran. Am Sonntag gelang gegen den 1. FC Heidenheim der zweite Saisonsieg. Seit drei Spielen ist Aue nun ungeschlagen.

Tor für Erzgebirge Aue. Antonio Jonjic (9, Aue) trifft zum 1:0. Auer Teamjubel.
Bildrechte: Picture Point

Antonio Jonjic hat den FC Erzgebirge Aue am Sonntag (7.11.2021) zum zweiten Saisonsieg geschossen. Die Sachsen besiegten den 1. FC Heidenheim nach einem starken Auftritt mit 2:0 (2:0). Wenige Tage nach der Hammersperre gegen Clemens Fandrich (7 Monate, Aue legt Berufung dagegen ein) zeigte die Mannschaft die Reaktion, die Teamchef Marc Hensel sehen wollte und gewann nach einer beherzten Vorstellung verdient.

Spielerkreis Erzgebirge Aue
Bildrechte: PICTURE POINT / S. Sonntag

Messeguem beginnt für Hochscheidt

Im Vergleich zum 1:1 gegen Hannover wechselte Hensel nur auf einer Position: Soufiane Messeguem rückte nach seiner Sperre für Jan Hochscheidt in die Startelf. Aue begann nach der Mini-Serie (1 Sieg, 1 Remis) selbstbewusst und mutig. Auch Heidenheim wirkte nach dem 1:0-Sieg gegen Schalke 04 zuletzt extrem motiviert.

Innenpfosten hilft beim 1:0

So ging es sofort flott und intensiv zur Sache. Aue war vor allem über die linke Seite gefährlich und verbuchte nach einer halben Stunde die beste Chance zur Führung, doch Nicolas Kühn schloss mit seinem starken linken Fuß aus zwölf Metern zu unplatziert ab. Dafür zielte Jonjic in der 34. Minute umso genauer. Nach einem Übersteiger drang der 22-Jährige in den Strafraum ein und zog einfach mal mit rechts ab – der Ball tropfte vom Innenpfosten ins Tor. Das Glück, das Aue so lange gefehlt hatte, war zurück und machte Heidenheim offenbar ziemlich wütend.

Tor für Erzgebirge Aue. Antonio Jonjic (9, Aue) trifft zum 1:0. Auer Teamjubel.
Erzgebirge Aue feiert das 1:0 von Antonio Jonjic (Nummer 9). Bildrechte: Picture Point

Jonjic feiert Doppelpack

Die Gäste schnupperten am Ausgleich, nutzten aber ihre Chancen nicht. So scheiterte Leipertz mit einem Linksschuss am sensationellen Martin Männel, der den linken Arm hochriss. Und Aue konterte eiskalt. Dimitrij Nazarov spielte herrlich in die Schnittstelle und bereitete das zweite Tor von Jonjic, der diesmal kurz vor der Pause mit links traf, mustergültig vor. "Dimitrij hilft mir jedes Mal. Ihm habe ich viel zu verdanken", sagte Jonjic.

Solide zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit blieb es für Heidenheim ein frustrierender Nachmittag. Trotz fünf früher Wechsel glückte der Elf von Frank Schmidt nichts. FCE-Keeper Männel musste nicht eine gefährliche Szene entschärfen, weil seine Vorderleute abräumten und den Gästen so den Zahn zogen. Einziger Makel: Aue hätte einen der vielen Konter zum dritten Tor nutzen können/müssen. In Gefahr geriet der zweite Saisonsieg aber dennoch nicht.

Mann 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Antonio Jonjic hat Erzgebirge Aue mit zwei Toren zum Sieg geschossen. Über harte Arbeit, die Hilfe von Nazarov und Eier sprach der Angreifer danach im Interview.

So 07.11.2021 16:02Uhr 01:15 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-jonjic-torschuetze-aue-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Martin Männel 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Martin Männel hielt seinen Kasten beim 2:0-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim sauber und war danach voller Stolz auf seine Mannschaft.

So 07.11.2021 16:01Uhr 02:26 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-maennel-aue-haben-uns-reingebissen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Aue 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das sagten die Trainer

Frank Schmidt (Heidenheim): "Ein absolut verdienter Sieg für Aue. Wir haben alles vermissen lassen, was man braucht, um hier zu gewinnen. So wir uns heute verkauft haben, so geht es nicht. Wir haben uns den Schneid abkaufen lassen. Die Einstellung, die Mentalität lag klar auf Auer Seite. Natürlich haben wir die Chance gehabt, in Führung zu gehen. Natürlich haben wir auch die Chance gehabt auszugleichen. Aber mir hat heute der Glaube gefehlt und der Mannschaft auch. Wie wir uns präsentiert haben, so geht es nicht. Wir haben vier der letzten fünf Spiele verloren, das muss allen die Augen öffnen. Wir müssen deutliche Änderungen vornehmen. Ich bin extrem enttäuscht."

Pavel Dotchev (Aue): "Wir haben verdient gewonnen. In den ersten zehn Minuten waren wir zu verhalten. Es war immer wieder brenzlig. Diese Phase haben wir gut überstanden. Je länger das Spiel dauerte, desto besser wurden wir. Wir wollten den Gegner früh unter Druck setzen. Das ist gelungen und die Tore sind zum richtigen Zeitpunkt gefallen."

---
sst

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Ralf Becker
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Dirk Schuster (Trainer 1. FC Kaiserslautern)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Guerino Capretti (Trainer SG Dynamo Dresden)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Reine Nervensache: Dynamo Dresdens Trainer Guerino Capretti sieht in den beiden Relegationspartien gegen den 1. FC Kaiserslautern sein Team vor allem auch mental "in der Pflicht".

Mi 18.05.2022 14:41Uhr 01:29 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-guerino-capretti-vor-kaiserslautern-gegen-dynamo-dresden-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (177)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 07. November 2021 | 15:30 Uhr

52 Kommentare

Vogtlaender vor 27 Wochen

Falsch! Nur ein kleiner Anteil meiner Heimat drückt den Auern die Daumen. Es gibt hier schließlich noch andere Fans: Dynamo, FSV, Glubb, manche Erstligisten...

oldie68 vor 27 Wochen

Wollt ihr nicht oder könnt ihr nicht!? Das unmögliche ist möglich ! Um jetzt in deiner Sprache zu sprechen, in Russchemnitz wurden 540 Tsd .Euro gesammelt um die Insolvenz zu beenden ! Wie vor kurzen erwähnt von dir ,selbst bei einem Abstieg geht das Leben weiter ,bestimmt auch mit einer Insolvenz. Klar muss man dann kleinere Brötchen backen . Aber ist doch besser als wenn dein Verein verschwindet !



Hubert vor 27 Wochen

Hi saxonia, gerne!!
Schön, wieder mal was von Dir zu hören,
hab mich gefreut.
Hoffen wir, dass Erzgebirge Aue u. DD
die Klasse halten.
Dynamische Grüße und Glück Auf🙋‍♂️

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga