Sport

Fußball | 2. Bundesliga Erzgebirge Aue beim 1. FC Nürnberg in Bildern

Jacob Rasmussen (2, Erzgebirge Aue) und  Robin Hack (17, 1. FC Nürnberg)
Nach anfangs 85 Prozent Ballbesitz für Nürnberg blieb die optische Überlegenheit die gesamte Partie deutlich: Am Ende lagen die Verhältnisse bei 65:35 Prozent für den FCN. Bildrechte: Picture Point/Pool/ Sven Sonntag
Jens Keller (Trainer Cheftrainer Coach 1. FC NŸrnberg ) und Dirk Schuster (Trainer Erzgebirge Aue ) mit Mundschutz
Vor dem Spiel im Austausch: FCN-Coach Jens Keller (li.) und FCE-Trainer Dirk Schuster (re.). Bildrechte: Pool / Sven Sonntag / Picture Point
Schweigeminute für die Opfer der Coronapandemie
Bevor die Partie begann: Beide Teams gedachten den Opfern der Corona-Pandemie mit einer Schweigeminute. Bildrechte: Pool / Sven Sonntag / Picture Point
Hanno Behrens (18, NŸürnberg) und Dennis Kempe (15, Aue)
Mit Anpfiff übernahm Nürnberg das Zepter. Bildrechte: Pool / Sven Sonntag / Picture Point
Florian Krüger / Krueger (11, Aue) scheitert vor dem Nürnberger Tor gegen Konstantinos Mavropanos (3, Nürnberg) und Asger Sörensen / Soerensen (4, Nürnberg).
Das Spiel auf den Kopf stellen hätte aber Aues Florian Krüger, der mit bei der ersten guten Aue-Chance nach einem Konter fast das 0:1 erzielt hätte. Bildrechte: Picture Point/Pool/ Sven Sonntag
Hanno Behrens (18, Nürnberg) scheitert an Torhüter Martin Männel / Maennel (1, Aue).
Doch auch Nürnberg hatte Hochkaräter: Behrens scheitert hier freistehend an Männel. Bildrechte: Picture Point/Pool/ Sven Sonntag
Jacob Rasmussen (2, Erzgebirge Aue) und  Robin Hack (17, 1. FC Nürnberg)
Nach anfangs 85 Prozent Ballbesitz für Nürnberg blieb die optische Überlegenheit die gesamte Partie deutlich: Am Ende lagen die Verhältnisse bei 65:35 Prozent für den FCN. Bildrechte: Picture Point/Pool/ Sven Sonntag
Tor für Erzgebirge Aue. Dimitrij Nazarov (10, Aue) trifft zum 0:1 und jubelt mit Teambetreuer Thomas Romeyke (Aue).
Das erste Tor im Spiel machte dann aber doch Aue: Nazarov traf per Kopf (51.) ... Bildrechte: Picture Point/Pool/ Sven Sonntag
Tor für Erzgebirge Aue. Dimitrij Nazarov (10, Aue) trifft zum 0:1 und jubelt mit Teambetreuer Thomas Romeyke (Aue).
... und jubelte dann nicht ganz DFL-Hygnie-Konzept-konform ... Bildrechte: Picture Point/Pool/ Sven Sonntag
Tor für Erzgebirge Aue. Dimitrij Nazarov (10, Aue) trifft zum 0:1 und jubelt mit Teambetreuer Thomas Romeyke (Aue).
... mit einem Betreuer und einer festen Umarmung. Bildrechte: Picture Point/Pool/ Sven Sonntag
Tor für Erzgebirge Aue. Dimitrij Nazarov (li., 10, Aue) trifft zum 0:1 gegen Torwart Felix Dornebusch (21, Nürnberg) und Fabian Nürnberger / Nuernberger (15, Nürnberg).
Das Tor dagegen wunderbar. Bildrechte: Pool / Sven Sonntag / Picture Point
Tor für Nürnberg zum 1:1 - Hanno Behrens (18, 1. FC Nürnberg) jubelt nach dem Eigentor Sören Soeren Gonther (26, Erzgebirge Aue ).
Die Freude der Auer hielt aber nicht lang. Bildrechte: Pool / Sven Sonntag / Picture Point
Tor für Nürnberg zum 1:1 - Eigentor Sören Soeren Gonther (26, Erzgebirge Aue ) gegen Martin Männel
Gonther überwand seinen Schlussmann Männel mit dem Schienbein. Bildrechte: Pool / Sven Sonntag / Picture Point
Pfostentreffer. Hanno Behrens (18, 1. FC Nürnberg ) trifft nur die Latte gegen Martin Männel
Und schließlich hatte Aue auch noch Glück. Bei einem Schuss von Behrens rettete den Auern der Pfosten den Punkt. Bildrechte: Pool / Sven Sonntag / Picture Point
er Endstand des Spieles an der Anzeigetafel.
So blieb es beim 1:1. Bildrechte: Pool / Sven Sonntag / Picture Point
 Trainer Dirk Schuster, Erzgebirge Aue, nach dem Spiel
Zufriedene Gesichter bei den "Veilchen" nach dem Abpfiff. Bildrechte: Pool / Sven Sonntag / Picture Point
Alle (15) Bilder anzeigen

Sport

Hanno Behrens (18, Nürnberg) scheitert an Torhüter Martin Männel / Maennel (1, Aue).
Bildrechte: Picture Point/Pool/ Sven Sonntag