Fußball | Coronavirus Minge: "Wir werden nicht nach Hannover reisen"

Nach zwei Corona-Fällen hat Hannover 96 bei der DFL die Absetzung des Zweitliga-Spiels gegen Dynamo Dresden am Sonntag beantragt. Obwohl noch keine Bestätigung erfolgt ist, wollen die Sachsen nicht nach Hannover reisen.

Stadion Hannover
Bildrechte: imago/Henning Scheffen

Zweitligist Hannover 96, Gegner von Dynamo Dresden am Sonntag (13:30 Uhr), hat seine gesamte Mannschaft für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt. Nach Timo Hübers infizierte sich auch Jannes Horn mit dem Coronavirus. Dies teilte der Klub am Donnerstag mit. 96 beantragte zudem bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) die Absetzung der Zweitligaspiele gegen Dynamo und beim VfL Osnabrück.

"Werden kein Risiko eingehen"

Geschäftsführer Ralf Minge (Dynamo Dresden)
SGD-Sportgeschäftsführer Ralf Minge Bildrechte: imago images/Hentschel

"Wir können davon ausgehen, dass die DFL diesem Antrag zeitnah folgen und das Spiel am Sonntag in Hannover nach Prüfung der medizinischen Untersuchungsergebnisse absagen wird. Unter diesen Umständen werden wir im Hinblick auf die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keinesfalls irgendein Risiko eingehen und deshalb auch nicht wie geplant am Samstag nach Hannover reisen. Alles andere wäre in der jetzigen Situation total verantwortungslos", wird Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge auf der Vereinshomepage zitiert. 

---
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 12. März 2020 | 21:45 Uhr

2 Kommentare

wicky 67 uncut vor 27 Wochen

Nun wurde ja mittlerweile bekannt gegeben, daß in allen Ligen bis runter in die Kreisklassen der Spielbetrieb bis April vorerst auf Eis gelegt wurde. Natürlich ist das für alle Beteiligten aus vielerlei Hinsicht unbeschreiblich traurig. Aber eine andere Möglichkeit, um eine noch schnellere Verbreitung des Corona-Virus einzuschränken gibt es leider nunmal nicht! Und da Geisterspiele ohnehin keine Option darstellen, zumal diese ja bekannterweise sehr häufig zu wettbewerbsverzerrenden Spielausgängen führen, ist die Entscheidung, alles komplett vorerst einzustellen, die einzig richtige Entscheidung! Im Sinne der Gesundheit aller Menschen ist der Fußball also derzeit erstmal hintergründig! Denn solange kein wirksamer Impfstoff gegen dieses Scheiß-Virus erforscht ist, bzw irgendwann einmal bedenkenlos verabreicht werden darf, muss die Kontrolle über die Lage noch so gut wie möglich erhalten bleiben! Leider weiß niemand,, ob das Virus in 2Wochen oder erst in 2Jahren bekämpft werden kann?! MfG

Hubert vor 27 Wochen

Vollkommen richtige Entscheidung, die Gesundheit aller geht vor!