Fußball | 3. Liga Über 300.000 Euro für den Nachwuchs von Dynamo Dresden

Gute Nachwuchsarbeit lohnt sich! Dynamo Dresden erhält eine sechsstellige Summe, wie auch der 1. FC Magdeburg. Knapp drei Millionen Euro schüttet der Deutsche Fußball-Bund jedes Jahr für die Vereine der 3. Liga aus. Besonders viel erhält, wer ein Nachwuchsleistungszentrum besitzt und viele deutsche U21-Spieler im Einsatz hatte.

Walter-Fritzsch-Akademie
Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Die SG Dynamo Dresden erhält aus dem Nachwuchsfördertopf 3.Liga des Deutschen Fußball-Bundes  306.000 Euro. Laut Verband bekommen 19 Drittligisten für die Saison 2020/2021 entsprechende Zuwendungen. Dem 1. FC Magdeburg werden demnach rund 157.000 Euro überwiesen, der Hallesche FC wird mit 91.000 Euro unterstützt. Die Fördersumme für den FSV Zwickau beläuft sich auf rund 54.000 Euro. Die höchsten Summen fließen in diesem Jahr an die SpVgg Unterhaching (465.000 Euro) und den FC Ingolstadt (405.000 Euro).

 DFB gibt jährlich knapp drei Millionen Euro

Bei der Berechnung der Ausschüttungen wurde berücksichtigt: das Vorhandensein eines Leistungszentrums oder eines Leistungszentrums im Aufbau sowie die Einsatzzeiten von Spielern in der 3. Liga mit deutscher Staatsangehörigkeit im U21-Alter. Die Zuschüsse dürfen nur in den gemeinnützigen Bereich der Vereine fließen, die Mittelverwendung ist zweckgebunden an die Nachwuchsförderung. Mit dem Nachwuchsfördertopf werden pro Saison 2,95 Millionen Euro brutto zur Belohnung und Stärkung der Nachwuchsförderung an die Drittligisten ausgezahlt.

dpa

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Netcast Darmstadt - Dresden
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild Netcast Aue - Paderborn
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (56)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 20. Juli 2021 | 17:45 Uhr

5 Kommentare

Montezuma vor 9 Wochen

Der DFB gibt deutlich mehr als diese 2,95 Mio. für Nachwuchs-/Jugendarbeit aus. Es gibt halt unterschiedliche Töpfe mit unterschiedlichen Zielen.
Umgedreht sind die Drittligisten ja auch nicht die einzigen Vereine, die etwas für den Nachwuchs im deutschen Fußball tun. ;)

wolle010 vor 9 Wochen

Nochmal lesen! Ich hab weder was von der DFL, noch davon geschrieben, dass der DFB was " von den Transfers hat ".
Ich beanstande dass Seitens des DFB viel zu wenig in den Nachwuchs investiert wird. Und da sind 2,95 Mio fuer das gesamte Bundesgebiet laecherlich

wolle010 vor 9 Wochen

Bei den Summen, die jedes Jahr fuer Spielertransfers, Gehaelter, Werbung und vielen anderen ueber die Tische fliessen, sind 2,95Mio fuer den Nachwuchs eher laecherlich und bestimmt nichts vorauf der DFB noch stolz sein kann. Es muss viel mehr fuer die Foerderung des Nachwuchs getan werden, sonst beschaeftigen die Vereine eines Tages nur noch Spieler aus anderen Laendern und die eigenen Jungs duerfen sich einen neuen Job suchen.