Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden entlässt Trainer Schmidt - Nachfolger soll feststehen

Dynamo Dresden hat im Kampf um den Klassenerhalt die Reißleine gezogen und Trainer Alexander Schmidt entlassen. Der heißeste Nachfolge-Kandidat trainierte zuletzt in der 3. Liga.

Alexander Schmidt
Alexander Schmidt Bildrechte: imago images/Hentschel

Dynamo Dresden hat auf die anhaltende Talfahrt reagiert und sich von Trainer Alexander Schmidt getrennt. Wie der Verein am Dienstag (01.03.2022) bestätigte, wurde der 53 Jahre alte Übungsleiter von seinen Aufgaben entbunden. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Vorerst soll Co-Trainer Ferydoon Zandi die Trainingsleitung übernehmen.

Ex-Verl-Coach Capretti soll Nachfolger werden

Guerino Capretti Trainer SC Verl
Capretti führte den SC Verl in die 3. Liga. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Nach "Sport in Osten"-Informationen haben die Schwarz-Gelben bereits einen Schmidt-Nachfolger an der Angel: Guerino Capretti soll den Abstieg des Zweitligisten verhindern. Das erfuhr "Sport im Osten" aus Beraterkreisen. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung über die Personalie berichtet. Der 40-Jährige war zuletzt bei Drittligist SC Verl unter Vertrag. Mit den Nordrhein-Westfalen war Capretti 2020 in die 3. Liga aufgestiegen. Mitte Februar verlor der frühere Abwehrspieler allerdings seinen Job. Verl ist aktuell Tabellen-17. der 3. Liga.

Becker: "Erhoffen uns zusätzlichen Schub"

Dynamo-Sportgeschäftführer Ralf Becker erklärt die Trennung von Schmidt so: "Dieser Schritt ist uns wirklich nicht leichtgefallen. Aber wir befinden uns aktuell in einer sportlich schwierigen Situation. Die Spiele in diesem Jahr sind nicht so gelaufen, wie wir uns das alle gewünscht hätten", wird Becker in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert. "Und auch wenn wir prinzipiell vom eingeschlagenen Weg vollkommen überzeugt sind, erhoffen wir uns von einer Veränderung auf der Cheftrainerposition in dieser kritischen Phase der Saison einen zusätzlichen Schub im Kampf um den Klassenerhalt."

Nur vier Punkte aus sieben Spielen

Seit dem Sieg im Sachsenduell gegen Erzgebirge Aue Mitte Dezember warten die Dresdner auf einen Erfolg in der Liga. Vier Punkte aus den vergangenen sieben Spielen ließen die SGD von Rang elf auf 14 abrutschen, der Vorsprung auf den Relegationsplatz verringerte sich von acht auf einen Zähler.

Am vergangenen Samstag hatte es gegen Aufstiegsaspirant Darmstadt eine Niederlage in der Nachspielzeit gegeben. Wie schon so häufig in dieser Saison stand Dynamo trotz einer guten Leistung am Ende mit leeren Händen da. Im Kampf um den Klassenerhalt aber muss etwas Zählbares her.

Schmidt führte Dynamo in die 2. Bundesliga

Zudem ist bei den Spielern aktuell keine Entwicklung zu sehen, seine vielen taktischen Änderungen von Partie zu Partie scheinen das Team zu verunsichern.

Schmidt hatte das Team aus der sächsischen Landeshauptstadt im April 2021 von Markus Kauczinski übernommen und den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Er stand in 34 Spielen (sechsmal 3. Liga, zweimal Sachsenpokal, zweimal DFB-Pokal und 24-mal 2. Bundesliga) an der Seitenlinie und kommt auf einen Punkteschnitt von 1,41 Zählern pro Partie.

___
rho/dh

Dynamo Dresden - Darmstadt 98 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Sa 26.02.2022 23:36Uhr 03:07 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/dynamo-darmstadt-schmidt-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Zum Thema

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Sport

Hansa Rostock vs. 1. FC Magdeburg - Stimmen Amara Condé
Bildrechte: MITTLDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Niederlage für den 1. FC Magdeburg bei Hansa Rostock. Nach dem Spiel analysierte FCM-Kapitän Amara Condé das 1:3 im Interview.

Sport im Osten Sa 17.09.2022 16:00Uhr 02:17 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Sport

Hansa Rostock vs. 1. FC Magdeburg - Stimmen Jens Härtel
Bildrechte: MITTLDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

Hansa Rostock vs. 1. FC Magdeburg - Stimmen Kai Pröger
Bildrechte: MITTLDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 01. März 2022 | 17:45 Uhr

68 Kommentare

Bockwurst-Willi vor 30 Wochen

Nun wird es ja nicht mehr lange dauern und Erzgebirge Aue kann einen neuen Trainer vorstellen. Leo dürfte sich die Hände reiben. Willkommen Dynamo, in der 3. Liga.

uri vor 30 Wochen

Ich denke auch das der Schritt nötig war. Leider etwas spät. Ok, das letzte Spiel war nicht schlecht. Ohne Punke wird es aber nix. Der neue Trainer muss schnell eine Verbindung zur Mannschaft finden.

hansfriederleistner vor 30 Wochen

Der Vorstand von Dynamo braucht doch nur die Beiträge hier lesen. Schon ist der richtige Trainer gefunden. Nur, wo haben die Experten selbst gespielt und welche Vereine trainiert?

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga