Fußball | 2. Bundesliga Aue gewinnt Blitzturnier in Auerbach - Dynamo siegt knapp

Der FC Erzgebirge Aue hat bei einem Blitzturnier in Auerbach gewonnen. Die "Veilchen" setzten sich gegen Greuther Fürth II und Gastgeber VfB Auerbach durch. Auch die SG Dynamo Dresden testete erfolgreich gegen Drittligist Eintracht Braunschweig.

Spieler des FC Erzgebirge Aue auf dem Spielfeld.
Bildrechte: Marcus Schädlich

Erzgebirge Aue gewinnt 3:0 gegen Fürth II

Der FC Erzgebirge Aue hat vor 500 Zuschauern ein Blitzturnier beim VfB Auerbach mit zwei Spielen über je 45 Minuten gewonnen. Die Mannschaft des neuen Aue-Trainers Aliaksei Shpileuski gab sich keine Blöße. Gegen Greuther Fürth II gewann sie mit 3:0. Dabei schnürte Offensivmann Ben Zolinski einen Doppelpack (20./30.). Mit dem Schlusspfiff traf zudem Nicolas-Gerrit Kühn. Bei den "Veilchen" kamen gegen die Fürther neben dem Leihspieler vom Bayern München II die Neuzugänge Soufiane Messeguem (VfL Wolfsburg II) und Ramzi Ferjani (FC Nitra) zum Einsatz.

4:1-Erfolg für Aue beim VfB Auerbach

In der zweiten Partie gegen Gastgeber Auerbach setzte sich Aue mit 4:1 durch. Nach Führung durch Pascal Testroet (3.) glich Marc-Philipp Zimmermann für die Vogtländer aus. Dann jubelte der "Kumpelverein" aber über Treffer von Tom Baumgart (24.), Jan Hochscheidt (30.) und Franco Schädlich (44.). Der U19-Spieler scheiterte zunächst bei seinem Foulelfmeter, markierte aber per Nachschuss den 4:1-Endstand. Coach Shpileuski sagte: "Das war uns wichtig, dass wir kurzfristig mit zwei Spielen testen. Ich habe viele gute Dinge gesehen. Die Jungs haben mit einer Vorbelastung gespielt und marschierten trotz heißer Temperaturen. Wir werden am Sonntag schwimmen gehen und gegen Wolfsburg frischer in die Partie gehen."

Das nächste Vorbereitungsspiel steht für Aue am Dienstag bei Bundesligist VfL Wolfsburg auf dem Programm. Der FC Erzgebirge startet in drei Wochen beim 1. FC Nürnberg in die Zweitliga-Saison 2021/22. Die Partie zwischen Fürth und Auerbach endete 1:1.

Dynamo Dresden bezwingt Braunschweig knapp

Zweitligist Dynamo Dresden hat das dritte Testspiel im Rahmen seiner Sommervorbereitung gewonnen. Das Team von Alexander Schmidt bezwang am Samstag Drittligist Eintracht Braunschweig mit 1:0 (0:0). Pascal Sohm (86.) erzielte das einzige Tor vor etwas mehr als 500 Zuschauern im Stadion Gesundbrunnen im thüringischen Heilbad Heiligenstadt. Die durch zahlreiche Verletzungen geschwächten Dresdner waren zwar das spielbestimmende Team, kamen aber nur selten gefährlich vor das Tor der Braunschweiger. Nach einer Ecke kurz vor dem Abpfiff stand aber Sohm am langen Pfosten genau richtig und schob zum letztlich verdienten Siegtor ein. Dresden weilt noch bis 9. Juli im Trainingslager im thüringischen Heilbad Heiligenstadt. Ein weiteres Testspiel ist für den 10. Juli vorgesehen. Gegner und Spielort sind aber noch offen. Die Generalprobe findet eine Woche vor dem Zweitliga-Start am 17. Juli bei Union Berlin statt.

---
red

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 03. Juli 2021 | 17:40 Uhr

0 Kommentare