Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden gewinnt ersten Test

Das war ein hartes Stück Arbeit. Zweitliga-Aufsteiger SG Dynamo Dresden tat sich gegen die flinken Herthaner lange Zeit schwer. Doch der eingewechselte Philipp Hosiner machte am Ende den Unterschied.

Hosiner trifft für Dynamo Dresden 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 26.06.2021 16:05Uhr 01:20 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-hertha-bsc-tore-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die SG Dynamo Dresden hat sich gegen die Bubis von Hertha BSC am Ende deutlich mit 3:1 durchgesetzt. Danach sah es nach einer Stunde noch nicht aus, bis der eingewechselte Knipser Philipp Hosiner seine Torjäger-Qualitäten zeigte. "Ich habe Licht und Schatten gesehen. Spritzigkeit und Zweikampfhärte, da haben wir noch Arbeit. Man hat gesehen, dass Hertha seit drei Wochen trainiert, wir nur seit einer. Hosiner und Sohm waren effektiv. In der zweiten Halbzeit kamen wir mit der Viererkette besser ins Spiel", sagte Dynamo-Coach Alexander Schmidt.

Offenes Spiel vor der Pause

Dresdens Morris Schröter
Neuzugang Morris Schröter gab sein Debüt im Dynamo-Trikot. Bildrechte: imago images/Dennis Hetzschold

Der erste Test ließ sich für Dynamo, bei denen Neuzugang Morris Schröter von Beginn an auflief, ganz gut an. In den ersten zehn Minuten machte der Aufsteiger in die 2. Bundesliga Dampf, Hertha hatte ordentlich Mühe, die Ordnung zu behalten. Dann kam aber der Regionalligist besser in die Partie, erspielte sich im ersten Durchgang einige kleinere und eine richtig gute Chance. In der 41. Minute lies Derry Scherhant seinen Gegenspieler Paul Will im Laufduell stehen, scheiterte dann aber freistehend an Keeper Kevin Broll. Die Schwarz-Gelben, denen es insgesamt an der richtigen Zielstrebigkeit fehlte, hatten durch Luca Stor (20./31.) die besten Gelegenheiten.

Hosiner und Sohm knipsen

Dresdens Spieler nach dem Tor zum 3:1 durch Philipp Hosiner
Abklatschen mit Torschütze Philipp Hosiner nach dem 3:0. Bildrechte: imago images/Dennis Hetzschold

Mit einigen neuen Spielern und zunächst mehr Druck kehrte Dynamo nach dem Wechsel zurück. Vor allem Philipp Hosiner und Agyemang Diawusie machten Dampf. Am guten Keeper Florian Palmowski kamen sie aber auch nicht vorbei. Und die Berliner konterten weiter gefährlich, deckten dabei einige Schwächen in der Dresdner Defensive auf. Dann aber klingelte es doch noch: Und immer waren Hosiner und Pascal Sohm beteiligt. Das 1:0 legte Sohm für den Hosiner auf (63.), dann traf Sohm aus Nahdistanz (78.), nachdem Hosiner querpasste. Und Sekunden später tanzte Hosiner den Hertha-Keeper aus und schob ins leere Tor ein. Die Berliner hatten auch Chancen, aber allein Quadri Adabayo ließ gute Gelegenheiten liegen, um dann kurz vor Schluss doch noch zu treffen.

---
rei

Alexander Schmidt 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 26.06.2021 16:07Uhr 03:49 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-dresden-alexander-schmidt-spritzgkeit-fehlte-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Story Aue
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (53)

10 Kommentare

Hubert vor 11 Wochen

Richtig, liebe Dynamokralle, wollen wir uns auch hauptsãchlich auf das sportliche konzentrieren. Die anderen widrigen Begleitumstände müssen auf höhere Ebene aufgearbeitet und bereinigt werden. Man kann einmal seine Meinung dazu sagen und gut ist.
Es ist schon alles bescheiden genug.
Das Team muss sich jetzt erstmal auf die kommende Saison vorbereiten. Die Neuzugänge sollen sich auch in Ruhe einfügen können.
Ich wünsche Dir eine angenehme Woche.
Dynamische Grüße aus dem Erzgebirge

Dynamokralle vor 11 Wochen

Ein „Guten Morgen“ nach Thüringen und ins Erzgebirge! Danke für Euer beider Feedback. Ich möchte auch gar nicht nochmal auf die unschönen Begleitumstände eingehen, das Thema des MDR-Beitrages war ja eigentlich die sportliche Seite des Saisonstarts. Schön, die Jungs wieder auf dem Rasen zu sehen! Dass es anfangs noch holpert, ist normal.
Ich hoffe, der Verein kriegt die Kurve, poliert sein Image wieder auf, bleibt attraktiv für interessante und verstärkende Neuzugänge, setzt weiterhin auf enge Verbundenheit zur Stadt, bevorzugt sachliches Statement, gern auch kritisch hinterfragend, nennt eine tolle Fanszene sein Eigen, die sich durch Witz, Kreativität, Kritik mit Verstand hervortut, aber vor allem, sich zu benehmen weiß. Das wäre schön! Wir haben einen Traum!
Dynamische Grüße aus DD

Hubert vor 11 Wochen

Hallo liebe Dynamokralle,
die ganze Stimmung wird immer aufgeheizter. Hoffentlich kehrt es irgendwann wieder mal zur Normalität zurück. Im Moment fällt es mir aber schwer, dran zu glauben.
Geben wir aber die Hoffnung nicht auf.
Die kommende Saison soll ja mal posiitiv enden.
Herzliche Dynamische Grüße nach DD 🙋‍♂️