Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden bindet Sportgeschäftsführer Becker langfristig

Im Sommer 2022 wäre der Vertrag von Ralf Becker ausgelaufen, doch dazu wird es nicht kommen. Dynamo Dresden hat das Arbeitspapier des erfolgreichen Sportgeschäftsführers um drei Jahre verlängert.

Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker
Sportgeschäftsführer Ralf Becker bleibt mindestens bis 2025 bei Dynamo Dresden. Bildrechte: imago images/Steffen Kuttner

Dynamo Dresden hat den Vertrag mit Sportgeschäftsführer Ralf Becker vorzeitig bis zum 30. Juni 2025 verlängert. Das gab der Fußball-Zweitligist am Donnerstag (07.10.) bekannt. Das sei "eine absolute Überzeugungstat", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Jens Heinig in einer Vereinsmitteilung.

Becker schafft moderne Strukturen

Becker habe nicht nur in kürzester Zeit einen Kader zusammengestellt, "mit dem die schnellstmögliche Rückkehr in die 2. Bundesliga gelang, sondern schafft mit seinem Team auch moderne Strukturen im sportlichen Bereich und sorgt für eine enge Verzahnung mit der 'Nachwuchs Akademie'", so Heinig.

Sofortiger Zweitliga-Aufstieg unter Becker

Becker folgte Anfang Juli 2020 auf Vereinslegende Ralf Minge als Sportchef. Nach dem Abstieg in die 3. Liga verantwortete der 51-Jährige einen kompletten Neuaufbau des Dynamo-Kaders mit 17 Ab- und 15 Neuzugängen sowie den sofortigen Wiederaufstieg ins Bundesliga-Unterhaus. "Ich möchte die SGD auch in den nächsten Jahren sportlich weiterentwickeln. Die Voraussetzungen, die wir uns erarbeitet haben, sind gut", sagte Becker.

Wo Becker ist, ist Erfolg

Der Sportgeschäftsführer wurde am 26. September 1970 im baden-württembergischen Leonberg geboren. Als Spieler blickt Becker unter anderem auf 241 Einsätze für Bayer Leverkusen, den FC St. Pauli, den SSV Reutlingen und den Karlsruher SC zurück. Von 2016 bis 2018 führte er als Sportchef Holstein Kiel aus der 3. Liga fast in die Bundesliga und stand anschließend für ein Jahr beim Hamburger SV als Sportvorstand unter Vertrag.

(ten/dpa/pm)

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Christian Titz, Trainer 1. FC Magdeburg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Aufstellung der Mannschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mannschaft bei der Besprechung
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Der 1. FC Magdeburg kann sein Comeback in der 2. Fußball-Bundesliga in der heimischen Arena feiern. Zum Saisonauftakt geht es gegen Fortuna Düsseldorf.

MDR aktuell 17:45 Uhr Fr 17.06.2022 17:45Uhr 01:21 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (182)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 07. Oktober 2021 | 19:30 Uhr

9 Kommentare

Hubert vor 38 Wochen

Ich bin auch der Meinung, dass war vollkommen richtig von Dynamo, Herrn Traoré keinen Vertrag zu geben.
Wer weiß, wieviel Euro's er haben wollte.
Es waren bestimmt nicht wenig. Dann hätten sich die gestandenen Spieler hintenran gesetzt gefühlt.
Mach Dir ein paar schöne Urlaubstage und genehmige Dir weiterhin Dein
"Feldi Urbock" !
🖤💛e Grüße

Alex Miamorsch vor 38 Wochen

Servus Wolle
Ich hatte mir im August/September bewusst eine Auszeit von Social Media genommen, um die Urlaubszeit mit der Familie zu geniessen und nicht ständig im "Netz" zu hängen.
Nun bin ich aber wieder da und guten Mutes, wenn man doch sieht, dass bei Dynamo Nägel mit Köpfen gemacht werden.

Ich freue mich auf die weitere Saison und bin fest davon überzeugt, dass wir viel Spass an unseren dynamischen Goldfüssen haben werden.

Dynamische Grüsse
Muzzi

wolle010 vor 38 Wochen

Genau ins schwarze getroffen, Muzzi. Speziell was Traorè angeht hatte ich ebenfalls meine Bedenken. Seine " Manager " haben wahrscheinlich zu hoch gepokert. Dumm fuer die, gut fuer uns gelaufen.
Im Uebrigen, schoen das du wieder zurueck im Forum bist

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga