Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR
Hundertschaft der Hamburger Bereitschaftspolizei im Einsatz beim Fußballspiel HSV gegen Dynamo Dresden (Archivbild). Bildrechte: IMAGO / Lars Berg

Fußball | 2. BundesligaDynamo Dresden sauer auf Hamburger Polizei

Stand: 06. Mai 2022, 15:45 Uhr

Die Hamburger Polizei hat in dieser Woche den Umgang mit aggressiven Fußballfans geübt. Wie die Beamten das getan haben, gefällt Dynamo Dresden überhaupt nicht.

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden hat verärgert auf eine Aktion der Hamburger Polizei reagiert. Bei einer Übung der Einsatzkräfte, die bereits am Mittwoch (04.05.2022) stattfand, trainierten die Einsatzkräfte vor dem Hamburger Volksparkstadion den Umgang mit Fußballfans, die aggressiv auftreten und Pyrotechnik abbrennen.

"Unterlasst Vorverurteilungen und Stereotypen"

Die "Fans", bei solchen Übungen meist ebenfalls Polizisten, die eine Schauspiel-Rolle übernehmen, skandieren dabei "Dynamo Dresden", wie aus einem Tweet des "Hamburger Abendblatt" hervorgeht. Und das gefällt dem sächsischen Zweitligisten gar nicht: "Liebe @PolizeiHamburg, schön, dass Ihr auch fest in der nächsten Saison mit uns in der 2. Bundesliga plant. Aber bitte unterlasst bei Euren Übungen sowohl Vorverurteilungen als auch Stereotypen gegenüber unserem Verein & unseren Fans", heißt es in einem Tweet von Dynamo Dresden von Donnerstagabend (05.05.2022).

Mit einem Hashtag steht in dem Tweet von Dynamo Dresden zudem noch: "Fußballfans sind keine Verbrecher."

Dynamo: Erst am Mittwoch Geldstrafe wegen Pyrotechnik

Zuletzt war Dynamo Dresden erst am Mittwoch (04.05.2022) vom DFB zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil Dynamo-Fans Pyrotechnik abgebrannt hatten. Eine "ewigen Tabelle" der Bußgelder der Bundesliga nehmen die Dresdner einen unrühmlichen ersten Platz vor Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund ein. Ein Dresdner Wissenschaftler hatte in einer Forschungsarbeit allerdings die Wirkmächtigkeit von Geldstrafen angezweifelt.

---
dh

Dieses Thema im Programm:Sport im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 06. Mai 2022 | 15:40 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen