Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden startet ins Trainingslager

Bei kräftigem Sonnenschein sind Mannschaft und Betreuer der SG Dynamo Dresden am Donnerstag (04.07.) in ihrer Unterkunft im österreichischen Längenfeld eingetroffen. Bis zum 12. Juli wird der Zweitligist in der rund 4.600-Einwohner-Gemeinde im Ötztal sein Trainingslager zur Vorbereitung auf die neue Saison verbringen.

Trainingslager Dynamo Dresden
Bildrechte: imago images / Steffen Kuttner

Mannschaft von Dynamo Dresden beim Training. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 17:45 Uhr Do 04.07.2019 17:45Uhr 01:03 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mannschaft von Dynamo Dresden beim Training. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 17:45 Uhr Do 04.07.2019 17:45Uhr 01:03 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mit dabei sind auch die sechs Neuen Matthäus Taferner, Dzenis Burnic, Kevin Broll, René Klingenburg, Chris Löwe und Eigengewächs Kevin Ehlers. Österreichs U21-Nationalspieler Sascha Horvath reiste nach seinem Sonderurlaub direkt nach Längenfeld an. Am Samstag werden zudem U19-Torwart Stefan Kiefer und Sportgeschäftsführer Ralf Minge zum Team stoßen.

Fehlen wird dagegen Nachswuchstalent Vasil Kusej. Der Stürmer reist am 6. Juli zur U19-Nationalmannschaft Tschechiens und wird an der U19-Europameisterschaft in Armenien (14. - 27. Juli) teilnehmen. Leitwolf Marco Hartmann trainiert vorerst nur individuell. Der 31-Jährige musste die Einheit am Montag (01.07.) nach einem Zweikampf aufgrund einer Quetschung der Muskulatur im linken Unterschenkel abbrechen.

Er verpasst somit vorerst den fußballerischen Feinschliff, den Fiel seinem Team neben konditionellen Einheiten verpassen möchte. Im Mittelpunkt dabei steht das Spiel mit dem Ball. Es ist die neue Spielphilosophie, der die Spanier Dynamo schon seit der vergangenen Rückrunde versucht einzuimpfen.

Auch im Rahmen von drei Testspielen soll weiter an der Abstimmung gefeilt werden. Am Sonntag (16.00 Uhr) trifft Dynamo in Imst auf den griechischen Erstligisten Atromitos Athen, drei Tage später in Kematen (18.00 Uhr) auf den österreichischen Zweitligisten FC Wacker Innsbruck. Für den 10. Juli ist ein weiteres Testspiel vorgesehen, der Gegner steht noch nicht fest.

red/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 04. Juli 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Juli 2019, 09:42 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

06.07.2019 21:02 DD Dynamo Dresden 1

Es geht genauso los wie 1972. Erhard Nitschke hatte damals genau die gleichen Symptome. Von Frànkie Fraz gar nicht zu sprechen. Erich Müller steuerte damals dagegen. Doch wer soll dies heute tun? Ede Geyer?.