Fußball | 2. Bundesliga Routineeingriff: Dynamos Tim Knipping erfolgreich operiert

Es war ein Routineeingriff, der schon seit längerer Zeit geplant war. Am Freitag ist Dynamo Dresdens Innenverteidiger Tim Knipping erfolgreich am Handgelenk operiert worden. In einigen Tagen steht er wieder auf dem Platz.

Tim Knipping
SGD-Innenverteidiger Tim Knipping. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Noah Wedel

Dynamo Dresdens Innenverteidiger Tim Knipping ist am Freitag (9. Juli) im Universitätsklinikum erfolgreich am linken Handgelenk operiert worden.

Bei dem Routineeingriff wurde dem 28-Jährigen ein Ganglion, das auch als Überbein bezeichnet wird, entfernt. "Der Eingriff ist planmäßig und gut verlaufen. Ich konnte die Klinik anschließend gleich verlassen, fühle mich fit und freue mich schon jetzt nach einer kleinen Erholungspause auf den Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining nächste Woche", sagte Knipping. Der gebürtige Kasselaner war am Donnerstag (8. Juli) planmäßig einen Tag vor der Mannschaft aus dem Trainingslager in Heiligenstadt abgereist.

Bereits am kommenden Mittwoch wird der 28-Jährige wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Platz stehen und die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit in der 2. Bundesliga fortsetzen.

jmd/pm

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Heinz Mörschel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild Sebastian Mai
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sebastian Mai kam gegen den 1. FC Nürnberg von der Bank und spielte dann in eriner eher ungewohnten Rolle. Nun gehe es darum, gegen die aktuelle Tendenz zu arbeiten.

So 17.10.2021 16:58Uhr 02:09 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-dynamo-dresden-fc-nuernberg-sebastian-mai-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (68)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. Juli 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare