Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden trennt sich von Offensivspieler Vasil Kusej

Am Samstag startet Dynamo Dresden in die Vorbereitung auf die kommende Zweitligasaison. Nicht mit dabei sein wird Vasil Kusej. Der zuletzt nach Tschechien ausgeliehene Stürmer spielt in den Planungen des Aufsteigers keine Rolle mehr.

resden - Nordhausen / Fussball Testspiel Leipzig, 27.06.2019, Stadion der Freundschaft, Fussball, Testspiel , Dynamo Dresden (2.BL) vs. Wacker Nordhausen (Regio.-Liga) 2:3 (1:1) , Im Bild: Vasil Kusej (32, Dresden)
Bildrechte: imago images / Picture Point LE

Dynamo Dresden und Vasil Kusej gehen getrennte Wege. Wie die SGD am Samstag (18. Juni) via Twitter mitteilte, spielt der 21-Jährige in den Planungen keine Rolle mehr und wurde vom Training freigestellt. Der tschechische Stürmer war zuletzt an FK Usti nad Labem in seiner Heimat verliehen. Sein Vertrag läuft noch bis 2022. Dieser soll nun aufgelöst werden.

Kusej war 2015 in die Jugend der Dresdner gewechselt und hinterließ in der U17 und U19 einen bleibenden Eindruck. Im Profikader konnte er sich jedoch nicht durchsetzen. Daran änderten auch Leihen zu Wacker Innsbruck und nach Tschechien nichts.

Trainingsstart live im MDR

Dynamo startet am Samstag in die Vorbereitung auf die kommende Zweitligasaison. Cheftrainer Alexander Schmidt wird zum offiziellen Trainingsauftakt (15 Uhr im Livestream auf sport-im-osten.de und in der SpiO-App) aller Voraussicht nach 22 Akteure seines aktuellen Kaders im Rudolf-Harbig-Stadion begrüßen. Mit dabei werden auch zwei der bisherigen drei Neuzugänge sein: Morris Schröter und Jong-min Seo trainieren dann erstmals als Dynamo-Profis mit ihren neuen Teamkollegen. Der erst am Mittwoch vom SC Freiburg II verpflichtete Luca Herrmann steigt nach Rücksprache mit den Verantwortlichen erst in der Woche nach dem Testspiel gegen Hertha BSC II (26.6.) ein.

---
jsc/pm

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Story Aue
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (53)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 19. Juni 2021 | 13:40 Uhr

2 Kommentare

Wallenstein vor 12 Wochen

Was ist da im Hintergrund passiert? Er galt doch lange Zeit als DAS Juwel von Dynamo schlecht hin. Nicht umsonst hat man ihn schon in jungen Jahren mit langjährigen Verträgen ausgestattet.

War er sich seiner Sache zu sicher und hat das Training schleifen lassen? Ist er doch nicht so willensstark und durchsetzungsfähig, dass es für eine Karriere in der 2. Bundesliga reicht? Mal sehen, ob man in den kommenden Wochen noch etwas Konkreteres erfährt. Mich würde es schon interessieren.

Auf jeden Fall ist es Schade. Ich hatte wirklich gehofft, ihn eines Tages im RH-Stadion auflaufen zu sehen.

Semtex vor 12 Wochen

habe mal gehört das es in punkto Ernährung Probleme gab , erinnert mich bisschen an K. Bannewitz