Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden: Ex-Kapitän Sebastian Mai fällt erneut aus

Die Pechsträhne von Sebastian Mai geht weiter. Nachdem der etatmäßige Abwehrspieler von Dynamo Dresden zuletzt wieder in der Startelf stand, muss er beim wichtigen Auswärtsspiel gegen Düsseldorf erneut passen.

Sebastian May Dresden
Bildrechte: IMAGO/Hentschel

Nächster Rückschlag für Dynamo Dresden im Abstiegskampf der 2. Bundesliga. Sebastian Mai, der beim 0:0 gegen Kiel am vergangenen Wochenende erstmals wieder in der Startelf stand, fällt für das kommende Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf am Freitag (18:30 Uhr im Liveticker und Audio-Livestream bei sport-im-osten-de und in der "SpiO"-App) aus. Das teilte Dresdens Trainer Guerino Capretti im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch (20.04.2022) mit.

Ausfallzeit unklar

Mai, der zuletzt gegen Kiel in der Offensive eingesetzt wurde, knickte bei der Trainingseinheit am Dienstag um und zog sich eine muskuläre Verletzung zu. "Er ist humpelnd rausgegangen und wurde betreutet", erklärte Capretti. "Heute kam die Nachricht, dass er gegen Düsseldorf nicht zur Verfügung steht." Wie lange der ehemalige Kapitän ausfallen wird, ist noch unklar.

Der 28-jährige etatmäßige Abwehrspieler fiel im Laufe der Saison bereits mehrere Monate aufgrund von Muskelfaser- und Bänderrissen und einer Angina aus. Gegen Kiel stand er zum vierten Mal in dieser Saison wieder in der Startelf.

---
red

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Dominik Reimann
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tim Walter
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (43)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 20. April 2022 | 16:40 Uhr

4 Kommentare

70er vor 32 Wochen

Es ist sportpsychologisch erwiesen, wie eng anhaltende Erfolglosigkeit und Verletzungsanfälligkeit miteinander zu tun haben. Abgesehen davon frage ich mich wiederholt, auf welch tiefem Niveau sich eigentlich Dynamos physiotherepeutische Abtelung bewegt. Nicht erst seit dieser Saison übrigens.

Bockwurst-Willi vor 32 Wochen

Ist das eigentlich noch normal bei Dynamo, immer alles zum richtigen Zeitpunkt.
Unglaublich, ich kenne keinen Verein, das sich so viele Spieler immer und immer wieder beim Training verletzen. Am Anfang der Saisong prahlte man noch mit einen gut aufgestellten Kader, wo jeder jeden ersetzen kann. Kurz vor Schluß der Saison ist Dank der Sportführung ein kümmerlicher Haufen kranker, depressiver Spieler übrig geblieben.

Maza vor 32 Wochen

Hoffentlich nichts ernsthaftes! So ein
" Kampfschwein "( im positiven Sinne) braucht man im Abstiegskampf!!

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga