Fußball | 2. Bundesliga Dynamo ohne Ebert ins Derby - Blaupause Augsburg

27. Spieltag

Dynamo Dresden muss beim Sachsen-Duell am Montag in Aue auf einen Leistungsträger verzichten. Ein Testspiel gegen einen Bundesligisten dient als fußballerisches Vorbild für die Schwarz-Gelben, so Trainer Fiel auf der PK.

Cristian Fiel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ohne sechs Akteure wird Dynamo Dresden das Sachsen-Derby am Montag (20:15 Uhr) beim FC Erzgebirge Aue bestreiten. Das gab Trainer Cristian Fiel auf der Pressekonferenz vor der Partie am Sonntag bekannt. Immerhin kehrt ein wichtiger Abwehrakteur zurück.

Ebert in Aue nicht dabei

Regisseur Patrick Ebert "wird morgen nicht zur Verfügung stehen", so Fiel. Der Ex-Herthaner hat muskuläre Probleme. Wie lange der 32-Jährige ausfällt, darüber mochte der Cheftrainer keine Auskunft geben. Neben Ebert steht auch ein Quintett nicht zur Verfügung: Kapitän Marco Hartmann hat nach seiner Oberschenkelverletzung zumindest wieder das Lauftraining aufgenommen, der am Rücken malade Däne Brian Hamalainen befindet sich im Aufbautraining. Neben den gelbgesperrten Jannis Nikolaou und Niklas Kreuzer fehlt auch noch Talent Vasil Kusej (Muskelfaserriss).

"Wirklich gutes Spiel gegen Augsburg"

Wieder rechnen kann Fiel mit Verteidiger Florian Ballas, der zuletzt im Test gegen den FC Augsburg während des Kurz-Trainingslagers in Bad Gögging 90 Minuten dabei war. Trotz des 1:2 gegen die bayrischen Schwaben - diese Partie gefiel Fiel, wie er am Sonntag sagte: "Wir haben ein wirklich gutes Spiel gegen Augsburg gemacht, wo wir viel von dem umgesetzt haben, wie ich mir das vorstelle." Allerdings habe er seinen Spieler auch versucht klar zu machen, dass es gegen Aue eine ganze andere Partie werden würde.

Dresdner Rico Benatelli Mitte am Ball
Rico Benatelli im Test beim FC Augsburg Bildrechte: imago images / Steffen Kuttner

Den FCE hat er sich intensiv angeschaut: "Wir wissen, wie Aue spielt, sie haben gute Einzelspieler, sie sind aber auch kompakt und arbeiten gut gegen den Ball." Im Erzgebirgsstadion ist der SGD-Trainer durchaus auf einen Dreier aus: "Es wird eine schwere Aufgabe, aber wenn wir das auf dem Platz bekommen, was wir können, dann können wir das Spiel gewinnen."

Vorfreude bei Testroet

Obligatorisch war die Frage nach dem bei Aue erfolgreichen Ex-Dresdner Torjäger Pascal Testroet: "Er trifft, er fühlt sich da wohl, keiner wird sich mehr auf das Spiel freuen." Ob er so einen Spieler gerne in seinen Reihen hätte? "Darüber brauche ich mir zum Glück keine Gedanken zu machen", so Fiel verschmitzt.

V.l.: Sören (Soeren) Gonter, Pascal Testroet und Baris Atik.
Für Pascal Testroet (2. v. li.) ist es ein besonderes Spiel. Er war vor der Saison von der Dresdner Ersatzbank nach Aue gewechselt. Bildrechte: imago/Steffen Kuttner

"Es gibt Sachen, die viel, viel wichtiger sind ..."

Nachdenklich wurde Fiel, als es um den gemeinsamen Kinobesuch seines Teams am Samstag ging. Da schauten die Dresdner den Film "Unser Team - Nossa Chape", der sich um die brasilianische Mannschaft Chapecoense dreht, die auf dem Weg zum Finale der Copa Sudamericana mit dem Flugzeug abstürzte: "Vergleiche zu uns brauchen wir da nicht zu ziehen, da ging es um Menschenleben. Ich hab ein paar Momente gebraucht, um das sacken zu lassen. Ihr wisst, Fußball ist mein Leben, aber es gibt Sachen, die viel, viel wichtiger sind: Familie, Freunde ..."

Ballas sieht richtungsweisende Woche

Auch Verteidiger Florian Ballas war von dem Film beeindruckt. Falls er zum Einsatz kommt, auf das Duell gegen Testroet freut er sich ebenfalls: "Ich weiß um die Stärken von Paco, er weiß aber auch um meine Stärken. Er wird leider seine Torserie nicht fortsetzen können." Ansonsten blickte der 26-Jährige schon auf die Englische Woche, die mit dem Nachholspiel in Fürth und dem Auftritt von Union Berlin weitere Aufgaben bietet: "Uns allen ist bewusst, dass die kommende Woche richtungsweisend werden wird. Wir wissen um die Brisanz im ersten Spiel und wollen mit aller Macht gewinnen. Dann bin ich sicher, dass wir aus der Woche sehr viel mitnehmen werden." Derzeit hat Dresden noch ein Polster zu den Abstiegsplätzen.

Florian Ballas
Florian Ballas Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Rund 1.800 Dynamo-Fans werden in Aue mit dabei sein. Karten für den Gästebereich gibt es keine mehr. Die Gastgeber rechnen mit mehr als 14.000 Zuschauern.

cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 01. April 2019 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. März 2019, 18:26 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

25 Kommentare

01.04.2019 21:31 Erzgebirge 25

@24 ( keine Bundeswehr gesehen) Neymar spielt nicht in Aue.

01.04.2019 19:53 Dynamo-Fanarmy 24

ne ma ausverkauft die hütte und die freien Karten nicht frei gegeben , aus Angst vor Dynamofans

01.04.2019 18:13 Schiedsrichter 23

Irgendwie hat man kein gutes Gefühl , das wird kein schönes Spiel ,beide werden hinten versuchen dicht zu machen um den einen Punkt zu sichern , kann mir nicht vorstellen das eine Mannschaft nach dem Motto „barfuß oder Lackschuh „ spielt, dafür ist die Tabellensituation beider Seiten zu angespannt

01.04.2019 17:47 RumBelballer 22

@ jochen , heul leise ;-) .Auf die 3 Kommentare von Euch zum Spiel der Wiesenballer kann man getrost verzichten. Zumal das eh nur Euch interessiert. So nun zum wichtigen Teil des Abends, hoffe auch , dass es fair bleibt, die Vollhonks keinen Ausgang bekommen und mit einem
Unentschieden wäre ich persönlich zufrieden. Tut beiden nicht weh und wenn ich mir so manche Ergebnisse anderer Vereine aus dem Nichtsendegebiet ansehe, frag ich mich schon manchmal, ob da ... Nee, ich denke das nicht zu Ende.

01.04.2019 17:29 Erzgebirge 21

@ Loko66 Geh doch zu Hause!

01.04.2019 16:47 Thermalbader 20

Wer heute das Tor macht gewinnt. Das wird Wismut sein.Grüsse aus dem wunderschönen Erzgebirge

01.04.2019 16:42 Schnibbler 19

@6 jochen
seit wann ist der mdr dynamo-sender?
sitzen die nicht in der kantstraße in l?
kriecht der mdr nicht ihrem heißgeliebten rasenballsportverein nahezu jede woche sonst wo hinein?
nur weil diesmal keine kommentarfunktion frei geschaltet war? sicher nur ein versehen, die üblichen 3 artikel pro spiel gab es bei rb im gegensatz zu den zweitligavereinen ja trotzdem...
dynamischer gruß

01.04.2019 16:33 Schnibbler 18

@Loko 66
danke fürs daumendrücken.
heute müssen punkte her, schacht ist für mich favorit.
aber das war rußchams am we bei euch ja auch...
dynamischer gruß.

01.04.2019 15:59 Loko 66 17

Lok drückt Dynamo die Daumen
Alles Gute SGD !!!

01.04.2019 14:56 fred 16

Unentschieden ist für beide ok...Aue und Dynamo steigen nicht ab...Verletzte auf beiden Seiten, das ist halt schade...Sehe Dynamo bestimmt anders auftreten hier in Aue...Ich denke das Sie versuchen das Spiel zu machen..Sie wissen um die Abwehr in Aue zur Zeit...Hoffe auf ein gutes und faires Derby...Bitte lasst die Toiletten ganz!!! Auf weitere Sachsenderbys..lg fred

Ansetzungen und Tabelle

Artikel auf MDR.de