Fußball | 2. Bundesliga Angreifer Luc Castaignos unterschreibt beim 1. FC Magdeburg

Vor fast zwei Wochen begann Luc Castaignos als Probespieler im Trainingslager in der Türkei – und hat die Verantwortlichen des 1. FC Magdeburg nun endgültig überzeugt. Der routinierte Angreifer wird fest verpflichtet.

Luc Castaignos hält sein FCM-Trikot
Luc Castaignos streift sich in der Zweitliga-Rückrunde das Trikot des 1. FC Magdeburg mit der Nummer drei über. Bildrechte: 1. FC Magdeburg

Luc Castaignos soll den 1. FC Magdeburg zum Klassenerhalt in der 2. Bundesliga schießen. Nach den überzeugenden Leistungen des niederländischen Angreifers im zurückliegenden Traingslager haben die Blau-Weißen den zuletzt vereinslosen 30-Jährigen nun offiziell unter Vertrag genommen. Das teilte der FCM am Mittwochmittag (18. Januar) mit.

Schork: "Sind überzeugt, dass er eine Verstärkung sein wird"

Sportgeschäftsführer Otmar Schork betonte: "Wir freuen uns, dass Luc sich für uns entschieden hat. Wir sind davon überzeugt, dass er für uns eine Verstärkung sein wird und wir im Torabschluss eine höhere Effektivität erhalten werden." Cheftrainer Christian Titz verwies in dem Zuge auch auf die bereits in der Vergangenheit nachgewiesenen "Qualitäten". Castaignos stand bis Sommer 2022 bei OFI Kreta in der ersten Liga Griechenlands in Lohn und Brot. Im Verlauf seiner Karriere war er zudem unter anderen für Inter Mailand, Eintracht Frankfurt und Sporting Lissabon aktiv. In der niederländischen Eredivisie kommt er in 159 Partien für Feyernoord Rotterdam, Twente Enschede und Vitesse Arnheim auf 54 Tore.

Otmar Schork 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die wankelmütige Magdeburger Offensive hat Verstärkung bitter nötig. Nur Nürnberg (16) und Braunschweig (18) haben in den bis dato 17 Spielen weniger Tore erzielt als die Sachsen-Anhalter (20). Einen ersten Eindruck seiner Kaltschnäuzigkeit lieferte der Routinier bei seinen drei Vorbereitungstoren in der Türkei gegen die beiden ungarischen Teams MTK Budapest und Kecskeméti TE. Nach einem weiteren Testspiel gegen Legia Warschau (20. Januar) wird es am übernächsten Freitag ernst – dann gastiert der FCM bei Fortuna Düsseldorf zum Rückrundenauftakt.

---
red

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Dominik Reimann
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tim Walter
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 18. Januar 2023 | 17:45 Uhr

24 Kommentare

Gernot vor 1 Wochen

.....die große Firma und die kleine Stadt..... warten wir einmal ab.
Du solltest die Zeit vielleicht nutzen, um günstige Verbindungen zu den Derbys deiner Truppe in der kommenden Saison nach Leipzig, Meuselwitz oder Babelsberg rauszusuchen. Gesetz dem Fall, sie ist noch spielfähig.

hettstedt vor 1 Wochen

INTELligenter Schachzug von eurem Fußballverein! Den ehemaligen Bankdrücker der Reservemannschaft von INTEL Mailand zu verpflichten!
Wenn schon die große Firma nicht ins Randgebiet der Kleinstadt magdeburg kommt.

HFC- fan vor 1 Wochen

Wer ist denn neidisch und auf was. Es geht ausschließlich um deine anmaßenden Äußerungen. Es ist doch schön, wenn dein Verein höherklassig spielen darf. Was ich daran bedauere ist, dass uns die Punkte aus den Derbys fehlen!

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga