Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR

Fußball | 2. BundesligaGehirnerschütterung bei Aue-Verteidiger Carlson

Stand: 09. Mai 2022, 15:20 Uhr

Aue-Verteidiger Dirk Carlson ist zum Glück nicht schwer verletzt. Nach dem Zusammenprall im Bremen-Spiel mit Teamkollegen Prince Owusu hat sich der 24-Jährige eine Gehirnerschütterung zugezogen. Das ergab die Untersuchung im Krankenhaus.

Aues Dirk Carlson wird verletzt vom Platz getragen. (Archiv) Bildrechte: IMAGO/Kirchner-Media

In der Partie des FC Erzgebirge Aue gegen den SV Werder Bremen (0:3) am Sonntag (8. Mai) hat sich "Veilchen"-Abwehrspieler Dirk Carlson eine Gehirnerschütterung zugezogen. Passiert war es zehn Minuten vor Spielende, als der 24-Jährige mit Teamkollegen Prince Owusu zusammenprallte. Beide Akteure erlitten Platzwunden, die genäht werden mussten. Während Owusu weiterspielen konnte, musste Carlson mit der Trage vom Feld und kam sofort ins Krankenhaus. Dort wurde der Befund erstellt. Vorsorglich soll Carlson noch bis Dienstag unter stationärer Beobachtung bleiben.

Messeguem am Knie operiert

Indes stand für Mittelfeldspieler Soufiane Messeguem am Montag eine Knie-Operation an, die ohne Komplikationen verlief.  Der 21-Jährige hatte Ende April in der Begegnung in Darmstadt (0:6) einen Außenbandriss im rechten Knie erlitten.

jmd/pm

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. Mai 2022 | 19:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen