Fußball | 2. Bundesliga Erzgebirge Aue verpflichtet Stürmer George aus Regensburg - Sijaric erkrankt

Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat auf die Ladehemmung reagiert und einen zweitligaerfahrenen Angreifer an Land gezogen. Auf einen anderen Offensivmann müssen die Veilchen aber auch länger verzichten.

Torjubel von Torschütze Jann George  9, SSV Jahn Regensburg
Bildrechte: imago images/foto2press

Der abstiegsgefährdete Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat Angreifer Jann George verpflichtet. Das gaben die Veilchen am Dienstag (04.01.22) bekannt.

Der 29-Jährige kommt von Zweitliga-Konkurrent Jahn Regensburg und unterzeichnete einen Vertrag bis 2023. FCE-Präsident Helge Leonhardt sagte: "Jann soll mithelfen, den Klassenerhalt zu schaffen und auch den Ausfall von Omar Sijaric zu kompensieren. Omar steht unserer Mannschaft wegen einer schweren Erkrankung auf unbestimmte nicht zur Verfügung. Wir wünschen ihm auch auf diesem Weg alles Gute und beste Genesung." Details zur Erkrankung des Montenegriners nannte der Klub nicht.

37 Tore für Regensburg

Jann George, gebürtiger Nürnberger mit US-amerikanischen Wurzeln, erzielte für Regensburg in 192 Partien 37 Tore und gab 27 Vorlagen. 2017 trug er mit zehn Treffern und acht Vorlagen maßgeblich zum Zweitliga-Aufstieg der Oberpfälzer bei. In dieser Saison wurde er nach einer Muskelverletzung nur noch dreimal beim Jahn in der 2. Liga gebraucht. Sogar in der Bayernliga Süd war er in dieser Halbserie vier Mal aktiv. Seinen Vertrag beim Jahn hat er zuvor aufgelöst.

George tritt in große Fußstapfen

Die Veilchen leiden nach den Abgang des erfolgreichen Sturmduos Florian Krüger (Arminia Bielefeld) und Pascal Testroet (SV Sandhausen) unter Ladehemmung. Dass Testroet ausgerechnet für Aues direkten Konkurrenten im Abstiegskampf in zwölf Partien schon sechs Tore erzielt hat, macht die Situation für den FCE noch ärgerlicher. Auf die Abgänge hatten die Sachsen mit Last-Minute-Zugängen reagiert, die aber nicht wirklich zündeten. George ist nun eine der letzten Patronen im Auer Abstiegskampf.

Aue 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Fußballer 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Debüt am Mittwoch gegen Halle live bei MDR.DE

Sein Debüt feiert er am Mittwoch (17:00 Uhr) im Testspiel beim Drittligisten Hallescher FC. Am Samstag (14:00 Uhr) reisen die Veilchen dann zu Zweitliga-Konkurrent Dynamo Dresden. Beide Partien gibt es im Livestream in der "SpiO-App" und bei "sport-im-osten.de".

---
cke

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Christian Titz, Trainer 1. FC Magdeburg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Aufstellung der Mannschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mannschaft bei der Besprechung
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Der 1. FC Magdeburg kann sein Comeback in der 2. Fußball-Bundesliga in der heimischen Arena feiern. Zum Saisonauftakt geht es gegen Fortuna Düsseldorf.

MDR aktuell 17:45 Uhr Fr 17.06.2022 17:45Uhr 01:21 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (182)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 04. Januar 2022 | 12:40 Uhr

15 Kommentare

normaler Zeitgenosse vor 25 Wochen

Gebe Dir in allem vollumfänglich Recht,bis auf den letzten Satz.....ein Neuanfang in Liga 3 in Aue ist dann aber der Anfang vom Ende Profifussball im Erzgebirge.

Zumindest die die ganz kleine Chance Relegation versuchen....

Maza vor 25 Wochen

Hallo Harzer 66!! Besser kann man es nicht schreiben bzw. ausdrücken.
Super !!!
Kleine Sticheleien sind immer gut. Aber es gibt auch moralische Grenzen. ( z.B. wenn die Gesundheit ins Spiel kommt )
Dir alles Gute !!

BSG der Echte vor 25 Wochen

Für die Abwehr brauchen wir aber nun auch noch was . Das reicht hinten und vorne nicht. Ansonsten sollten sie den Trujic oder den Mance zum Innenverteidiger umschulen. Gross genug sind sie ja. Und Tore schiessen sie eh keine.

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga