Das war die Saison 2019/20 von Erzgebirge Aue

1. Spieltag

Dynamo Dresden ist mit einer 0:1-Niederlage gegen den Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg in die neue Saison gestartet. Die Pleite war überflüssig und vermeidbar. Nürnberg war keineswegs ein Überflieger, glänzte aber mit Effektivität und einem starken Christian Mathenia zwischen den Pfosten.

2. Spieltag

Erzgebirge Aue hat auch sein zweites Saisonspiel gewonnen. Vor heimischer Kulisse setzten sich die "Veilchen" knapp mit 3:2 gegen Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden durch. Dabei mussten die Gastgeber ohne Cheftrainer Daniel Meyer auskommen. Der 39-Jährige und dessen Familie waren unter der Woche von einem schweren Schicksalsschlag getroffen worden.

3. Spieltag

Erzgebirge Aue hat die erste Saisonniederlage kassiert. Nach zuvor zwei Siegen war Bielefeld für die ersatzgeschwächten "Veilchen" beim 1:3 eine Nummer zu groß. Damit verpasste Aue einen Startrekord.

4. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue hat im Spiel eins nach der Beurlaubung der Meyer-Brüder einen Teilerfolg erzielt. Gegen den VfB Stuttgart kämpften die "Veilchen" mit Leidenschaft und sicherten sich in Überzahl beim 0:0 einen Punkt.

5. Spieltag

Erzgebirge Aue hat sich am 5. Spieltag den nächsten Zähler gesichert. Bei Holstein Kiel zeigte der FCE bei der Premiere seines neuen Trainers eine offensiv ansprechende Leistung. Am Ende musste Aue beim 1:1 (0:0) die Zähler teilen, auch weil Dimitrij Nazarov vom Punkt scheiterte.

6. Spieltag

Erzgebirge Aue hat das Heimdebüt von Trainer Dirk Schuster für sich entschieden. Am Sonntag schlugen die Sachsen Aufsteiger VfL Osnabrück in Unterzahl mit 1:0. Platz fünf nach sechs Spieltagen ist für die "Veilchen" ein überaus respektables Zwischenzeugnis.

7. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue hat das Zweitliga-Spitzenspiel am Sonntag beim Hamburger SV klar mit 0:4 verloren. Damit verpasste das Team von Dirk Schuster, der im dritten Spiel mit den Sachsen erstmals leer ausging, den möglichen Sprung auf Relegationsrang drei. Aue fiel von Rang fünf auf sieben zurück.

8. Spieltag

Erzgebirge Aue hat das Sachsenderby der zweiten Bundesliga mit 4:1 (3:1) für sich entschieden. Durch diesen Erfolg kletterte Aue in der Tabelle bis auf Rang vier. Dynamo verpasste den Sprung in die erste Tabellenhälfte und bleibt bei neun Punkten nach acht Spielen Elfter. Für alle Freunde der Statistik: Die Hausherren feierten damit im 450. Spiel ihrer Zweitliga-Geschichte den 100. Heimsieg.

9. Spieltag

10. Spieltag

Am zehnten Spieltag der 2. Bundesliga hat sich der FC Erzgebirge Aue mit 4:3 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg durchgesetzt. Dabei nahm die Partie vor allem im zweiten Durchgang ein unglaubliches Tempo an und hatte mit dem eingewechselten Florian Krüger und dem rettenden Aue-Keeper Martin Männel die entscheidenden Personalien auf dem Platz. 

11. Spieltag

Am 11. Spieltag der 2. Bundesliga hat der FC Erzgebirge Aue eine bittere 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den SV Darmstadt hinnehmen müssen. Dabei kontrollierten die Erzgebirger über weite Strecken das Spielgeschehen und hatten im zweiten Durchgang große Chancen zur Führung. Doch am Ende kam es ganz anders. Für die Entstehung des späten Gegentores sorgte der Bruder des Auer Spielers Dennis Kempe.

12. Spieltag

Auch wenn Erzgebirge Aue sein sechstes Heimspiel der Saison nicht verloren hat, endete die Partie vor 8.700 Zuschauern gegen Angstgegner 1. FC Heidenheim mit einer bitteren Schlussnote: Die "Veilchen" brachten Philipp Rieses herrlichen Führungstreffer nicht über die Zeit, sondern fingen sich kurz vor Abpfiff noch den 1:1 (0:0)-Endstand.

13. Spieltag

Dank einer aufopferungsvollen Mannschaftsleistung hat sich Erzgebirge Aue vor gut 12.500 Zuschauern beim Karlsruher SC ein 1:1 (1:0)-Auswärtsremis in Unterzahl gesichert. Im Blickpunkt stand Jan Hochscheidt.

14. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue bleibt durch einen verdienten 3:1-Heimsieg gegen den FC St. Pauli den Spitzenteams auf den Fersen. Durch den Erfolg blieben die Auer gegen den Kiezclub zum zehnten Mal in Serie ungeschlagen. Mit 23 Punkten rücken die "Veilchen" vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz vor.

15. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue hat verdient mit 0:2 (0:0) beim VfL Bochum verloren. Die Elf von Trainer Dirk Schuster war das gesamte Spiel über offensiv zu harmlos und erarbeitete sich kaum Chancen. 

16. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue hat eine bittere 2:3-Niederlage in Hannover kassiert. Trotz zweier Führungen durch John-Patrick Strauß und einem Eigentor von Marvin Bakalorz stehen die Veilchen mit leeren Händen da.

17. Spieltag

Erzgebirge Aue bleibt in der 2. Liga zuhause eine absolute Macht. Zum Hinrunden-Abschluss bezwang die Schuster-Elf am Freitag Jahn Regensburg 1:0, überholte die Oberpfälzer und ist nun Fünfter.

18. Spieltag

Im letzten Spiel 2019 hat Erzgebirge Aue vor über 13.000 Zuschauern ein grandioses Halbjahr gekrönt und den Rückrundenauftakt gegen Greuther Fürth mit 3:1 (1:0) gewonnen. Ein Doppelschlag nach der Pause brachte den siebten Heimsieg der Saison auf den Weg. Die "Veilchen" - nun das beste Heimteam der Liga - springen aktuell auf Rang vier.

19. Spieltag

Es bleibt dabei: Erzgebirge Aue kann beim SV Wehen Wiesbaden einfach nichts holen. Das 0:1 (0:1) zum Auftakt ins neue Jahr war die fünfte Pleite im fünften Auswärtsspiel der Klubgeschichte in der hessischen Hauptstadt. 

20. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue hat sich beim 0:0 den ersten Punkt im neuen Jahr erkämpft, ohne zu überzeugen. Gegen Spitzenreiter Arminia Bielefeld gelang den Veilchen spielerisch wenig, der Einsatz stimmte aber. Die Gäste hatten bis zu 80 Prozent Ballbesitz, kamen aber nur selten gefährlich in die Box.

21. Spieltag

Die Auswärtsmisere von Erzgebirge Aue hält weiter an. Beim Aufstiegsaspiranten VfB Stuttgart verloren die "Veilchen" vor 50.846 Zuschauern glatt mit 0:3 (0:2). Nach einer couragierten Anfangsphase, in der sich die Auer auch wiederholt im VfB-Strafraum zeigten, wurde die Schuster-Elf in der Folge zu passiv, was prompt vorentscheidend bestraft wurde. 

22. Spieltag

Dem FC Erzgebirge Aue fehlt derzeit das Spielglück. Zwar gelang den "Veilchen" gegen Holstein Kiel der erste Treffer des Jahres, sie verloren dennoch mit 1:2 (0:1) und büßten damit auch ihren Heimnimbus in dieser Saison ein.

23. Spieltag

Erzgebirge Aue hat in Osnabrück ein torloses Remis und damit den zweiten Punkt im Jahr 2020 erkämpft. In einer chancenarmen Partie war am Ende wieder einmal FCE-Kapitän Martin Männel der Garant für den Punktgewinn der Veilchen.

24. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue hat den Hamburger SV in seine Einzelteile zerlegt. Das Team von Dirk Schuster setzte sich am Samstag mit 3:0 durch. Pascal Testroet und Jan Hochscheidt per Doppelpack sorgten für den ersten Aue-Sieg gegen den HSV und den ersten Dreier 2020. Damit haben die "Veilchen" vor dem Duell in Dresden 34 Punkte. Der HSV ist seit drei Spielen sieglos.

25. Spieltag

Befreiungsschlag für die SG Dynamo Dresden: Das Team von Markus Kauczinski hat sich auch von einem zwischenzeitlichen Rückstand gegen den FC Erzgebirge Aue nicht einschüchtern lassen und die Partie letztlich mit 2:1 (1:1) gewonnen.

26. Spieltag

Erzgebirge Aue hat einen traumhaften Start nach der Corona-Zwangspause hingelegt. Vom Start weg lief alles für die "Veilchen", die am Ende über einen klaren 3:1-Sieg gegen den SV Sandhausen jubelten.

27. Spieltag

Erzgebirge Aue fährt mit einem Punkt vom Auswärtsspiel aus Nürnberg heim. Beim 1:1 erzielten die "Veilchen" beide Tore gleich selbst. In der Schlussphase hatten die Auer gegen druckvolle Nürnberger auch noch Glück.

28. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue hat in der 2. Fußball-Bundesliga seine zweite Heim-Niederlage der Saison kassiert. Am Dienstag (26. Mai) unterlag das Team von Dirk Schuster Darmstadt 98 1:3 und verpasste damit den Sprung über die erhofften 40 Punkte. 

29. Spieltag

Bei Erzgebirge Aue ist beim 1. FC Heidenheim wenig zusammengelaufen. Nach einer passablen ersten Hälfte mit einem glänzenden Keeper Martin Männel hatten die "Veilchen" nach der Pause dem Zweitliga-Überraschungsteam kaum noch etwas entgegenzusetzen und verloren mit 0:3.

30. Spieltag

Erleichterung im Erzgebirge: Aue hat den wohl entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Das Team von Dirk Schuster setzte sich am Sonntag (07.06.2020) in einer intensiven Partie gegen den abstiegsbedrohten Karlsruher SC mit 1:0 durch. 

31. Spieltag

32. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue hat die dritte Heimniederlage kassiert. Gegen einen effektiven VfL Bochum kassierten die Veilchen ein 1:2. Dabei zeigten sich die Veilchen bemüht und engagiert, allerdings vor dem gegnerischen Tor zu wenig zwingend. Die Gäste machten aus zwei Chancen zwei Tore.

33. Spieltag

Erzgebirge hat einen gelungenen Heimabschluss gefeiert. Die "Veilchen" rangen den zuletzt formstarken Bundesliga-Absteiger Hannover 96 mit 2:1 (1:0) nieder.

34. Spieltag

Am letzten Spieltag der 2. Bundesliga hat sich der FC Erzgebirge Aue mit 2:1 (1:1) beim SSV Jahn Regensburg durchgesetzt. Die Sachsen kamen vor allem im ersten Durchgang nicht so recht in die Partie und konnten sich bei Schlussmann Robert Jendrusch bedanken, dass der Rückstand zwischenzeitlich nur einen Treffer betrug.

Personalien

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Ein Spieler von Fußball-Zweitligist Aue blickt resigniert nach der Niederlage im DFB-Pokal gegen Regionalligist Ulm.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Diesen Saison-Auftakt hätte sich Aue anders vorgestellt: Der Fußball-Zweitligist verlor in der 1. Runde des DFB-Pokals - und das bei Regionalligist SSV Ulm. Thomas Pasold berichtet.

Sa 12.09.2020 21:52Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dfb-pokal-erzgebirge-aue-ssv-ulm-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Sport im Osten
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im letzten Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal hat Dynamo Dresden seinen sächsischen Rivalen Erzgebirge Aue knapp geschlagen. Sehen Sie hier die Highlights.

Sport im Osten Sa 05.09.2020 16:30Uhr 02:30 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (72)