Fußball | 2. Bundesliga Bänderiss: Aue zum Saisonauftakt ohne Jonjic

Erzgebirge Aue muss den jüngsten Testspielerfolg gegen Türkgücü München bitter bezahlen. Antonio Jonjic zog sich einen Bänderriss zu und wird den Saisonauftakt gegen Nürnberg verpassen.

Antonio Jonjic 9, Aue
Bildrechte: imago images/Picture Point

Der Auftakt in die Zweitligasaison findet ohne Antonio Jonjic statt. Wie Erzgebirge Aue am Montag (19. Juli) mitteilte, zog sich der 21 Jahre alte Offensivspieler im Testspiel gegen Türkgücü München am Freitag (2:0) einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zu. Jonjic verpasst damit das erste Saisonspiel der "Veilchen" am kommenden Sonntag beim 1. FC Nürnberg (13:30 Uhr im Liveticker auf sport-im-osten.de und in der SpiO-App).

Auch Hochscheidt fehlt mehrere Wochen

Darüber hinaus müssen die Sachsen weiter auf Jan Hochscheidt verzichten. Der Mittelfeldakteur wurde am Montag nach einer im Training erlittenen Verletzung am rechten Knie operiert und wird den Auern damit mehrere Wochen fehlen.

---
jsc/dpa

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Heinz Mörschel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild Sebastian Mai
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sebastian Mai kam gegen den 1. FC Nürnberg von der Bank und spielte dann in eriner eher ungewohnten Rolle. Nun gehe es darum, gegen die aktuelle Tendenz zu arbeiten.

So 17.10.2021 16:58Uhr 02:09 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-dynamo-dresden-fc-nuernberg-sebastian-mai-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (67)

3 Kommentare

harald Notzel vor 14 Wochen

Ob das Leo in Aue oder R.Becker in Dresden betreffen die Zeit für einen ordentliche fachlich Neuaufbau einer Mannschaft wie das sonst üblich war ist diesmal die Zeit dafür viel zu kurz.Den beiden Sportchefs geht es bestimmt wie den Studenten in einer großen Klausur.Erst denkt man es ist ja noch soviel Zeit vorhanden ;bis man merkt das schaffe ich heute nicht mehr.Hinzu kommt das beide mehr oder weniger am Ende Selbstentscheider sind.Die Zeit ist bis zum Saisonstart ist zu knapp um noch Königstransfer zu tätigen.Es sind für die vielen Sucher zu wenige gute Fussballer auf dem Markt.Wenn jetzt noch weiter Verletzungen hinzukommen ist man dem Nervenzusammenbruch sehr nahe.Da fehlen dann noch am Samstag zwei Niederlagen. und die Stimmung ist im Keller.Nach über vierzig Jahren Tätigkeit im Verkehrsbau kann ich mich sehr gut in die Gefühlslage dieser beiden hinein versetzen.Das mußte mal gesagt werden.Man muß das Fernsehgeld für die 2.Liga mitnehmen und Weihnachten Zwischenbilanz ziehen.

sportspecker vor 14 Wochen

Christina Stürmer, wurde in Aue am Stadion gesehen!!!

Gernot vor 14 Wochen

..... jetzt kommt es knüppeldick für die Schachter.Gute Besserung, dem Sportfreund.