Fußball | 2. Bundesliga Erzgebirge Aue verpflichtet Stürmer Zolinski

Zweitligist FC Erzgebirge Aue verstärkt sich für die anstehende Saison mit Ben Zolinski. Der 28 Jahre alte Stürmer lief in den vergangenen vier Jahren für den SC Paderborn auf und unterschrieb in Aue einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Er ist der sechste Neuzugang im Team der "Veilchen".

Ben Zolinski (Erzgebirge Aue)
Ben Zolinski (mi.) mit FCE-Präsident Helge Leonhardt (li.) und Coach Dirk Schuster. Bildrechte: FC Erzgebirge Aue

"Wir hatten Ben schon länger im Visier und freuen uns, dass seine Verpflichtung heute unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Unsere Bemühungen, Geduld und Beharrlichkeit haben sich ausgezahlt", sagte Vereinspräsident Helge Leonhardt am Mittwoch in einer Vereinsmitteilung.

Trainer Schuster freut sich auf Verstärkung

Zolinski, der beim FC Erzgebirge mit der Rückennummer 31 auflaufen wird, soll für mehr Konkurrenzkampf im Offensivbereich sorgen. "Ben bringt alle Voraussetzungen mit, um eine echte Verstärkung für unsere Mannschaft zu sein. Er besitzt eine gute Ausbildung und viel Erfahrung. Er kann sich durchsetzen und viel für unser Spiel leisten, defensiv wie auch offensiv", erklärte Trainer Dirk Schuster.

Sport

Wechselbörse Übersicht 1. Bundesliga bis 3. Liga Saison 2020/21 -  Obere Reihe: (v.li.) RB Leipzig, Erzgebirge Aue, Dynamo Dresden  Mittlere Reihe (v.li): 1. FC Magdeburg, Hallescher FC, FSV Zwickau  Untere Reihe (v.li): Chemnitzer FC, Carl Zeiss Jena, 1. FC Lok Leipzig
Bildrechte: Colourbox/Vereine/MDR.DE

___
dpa

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Dirk Schuster
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Aues Trainer Dirk Schuster analysierte das 1:1 in der Zweitliga-Begegnung gegen Greuther Fürth. Der Gegner war seiner Meinung nach näher dran am Sieg.

Fr 25.09.2020 22:37Uhr 00:58 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dirk-schuster-nach-aue-gegen-fuerth-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Spieler von Fußball-Zweitligist Aue blickt resigniert nach der Niederlage im DFB-Pokal gegen Regionalligist Ulm.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Diesen Saison-Auftakt hätte sich Aue anders vorgestellt: Der Fußball-Zweitligist verlor in der 1. Runde des DFB-Pokals - und das bei Regionalligist SSV Ulm. Thomas Pasold berichtet.

Sa 12.09.2020 21:52Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dfb-pokal-erzgebirge-aue-ssv-ulm-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (71)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 16. September 2020 | 10:40 Uhr

9 Kommentare

SGDHarzer66 vor 1 Wochen

Ich unterstütze vor allem die Meinung von Reisender in puncto mögliche Insolvenzen. Der Schacht scheint da gut aufgestellt zu sein, um dieses Szenario nicht erleben zu müssen.
Nach meiner Einschätzung geht es definitiv nur um den Klassenerhalt - dazu sportlich alles Gute und Grüße an Aldi (Du wirst diese Saison Herztabletten benötigen, ich weiß, wovon ichn rede) :-)

normaler Zeitgenosse vor 1 Wochen

Gut zu wissen,dass Leo.😎.. mit den Mio geizt. Das Festgeldkonto von Aue ist prall gefüllt und der verkleinerte Kader ist eine Ente derPresse. Wies für Aue ausgeht?wird die Saison zeigen. ZOLLINSKI HAT 4 JAHRE BEI PADERBORN 1. und 2.BL gespielt...und einen Blinden wird man schon nicht geholt haben. Also los geht's und 3 Pkt.in Würzburg....Glück Auf !!👍

max mustermann vor 1 Wochen


Eine leistungsstarker Allzweckzugang ist als waschechter Berliner herzlich Willkommen und ersetzt DM so nebenbei, auch wenn er kein Trainer ist. Eine sehr gute Wahl.