Fußball | 2. Bundesliga Fix: Anthony Barylla kommt zu Erzgebirge Aue

Die Gerüchte hielten sich seit Wochen hartnäckig, mittlerweile hat Anthony Barylla nach MDR-Informationen einen Vertrag beim FC Erzgebirge Aue unterschrieben. Der Name Barylla ist auch bei den Veilchen kein unbekannter.

Anthony Barylla
Anthony Barylla Bildrechte: IMAGO / Jan Huebner

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Abwehrmann Anthony Barylla hat nach Informationen von MDR Sachsen einen Vertrag bei Zweitligist FC Erzgebirge Aue unterschrieben. Die Laufzeit soll drei Jahre betragen. Eine offizielle Bestätigung des Vereins steht noch aus, spekuliert wurde über den Wechsel aber bereits seit Wochen.

Vater spielte bereits bei den Veilchen

Barylla, dessen Vater André zwischen 1989 und 1991 auch schon mal bei Wismut bzw., FC Erzgebirge Aue gespielt hatte, kommt vom 1. FC Saarbrücken nach Sachsen. Dort war der 23-Jährige auf der linken Abwehrposition gesetzt, bestritt 32 Spiele für die Saarländer. Da der Vertrag mit Barylla ausläuft, kann er ohne Ablöse ins Erzgebirge wechseln.

Der gebürtige Geraer hatte zunächst bei RasenBallsport Leipzig alle Jugendabteilungen durchlaufen, später dann in Zwickau (2017-2019) und Saarbrücken 94 Drittligaspiele absolviert.   

red

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (33)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 24. Mai 2021 | 19:30 Uhr

10 Kommentare

holzer65 vor 8 Wochen

Interessant ist, was an Neuverpflichtungen, Motivation im Altkader, vielleicht auch Neuem in der täglichen Arbeit rauskommt. Das geht mit oder ohne Sportdirektor, nicht aber ohne Trainerteam, insofern bin ich gespannt wer das sein wird. Mit Barylla hat man einen guten ersten Schritt getan, ich hoffe auf mehr.
Schuster war fast zwei Saisons da, hat sich leider nicht für eine dritte wirklich ( Vertrag hin oder her ) angeboten, oder wollte das hier im Forum wirklich jemand?
Von daher - auf ein Neues!

Ich bins vor 8 Wochen

Was soll unsere Wismut denn mit Sportdirektoren???? Wir hatten doch zwei davon in der Vergangenheit. Mit Ziff lief es mit dem anderen Kasper, da will ich gar nicht erst davon reden. Der kam glaube ich von diesen Himmelblauen Rasenkomikern von der Gellertstraße in Korl-Morx-Stodt. Die Stadt mit den drei O's.

normaler Zeitgenosse vor 8 Wochen

Hallo....Fürth Mini-Etat von 8,4 Mio steigt(zum 2 mal auf)mit kleinsten(23) und jüngsten (24,3)Kader der Liga auf.

Ich möchte es gar nicht im Vergleich mit Aue bewerten,steht mirauch nicht zu ....aber interessant ist der strategische und funktionierende Ansatz von Fürth schon.

Glück Auf