Fußball | 2. Bundesliga Grünes Licht: Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden erhalten Lizenz

Gute Nachrichten für die sächsischen Zweitligisten: Lizenz ohne Auflagen für die 2. und 3. Liga für die SG Dynamo Dresden. Daumen hoch vom Deutschen Fußball-Bund auch für den FC Erzgebirge Aue für den Start in der 3. Liga.

Fußball FC Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
Bildrechte: Collage: Colourbox.de / Vereine

Die SG Dynamo Dresden hat von der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Zulassung für die 2. Bundesliga und die 3. Liga ohne Auflagen erhalten. Das teilte der Verein am Mittwoch mit. Überprüft wurden neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Vereine auch infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische und sportliche Kriterien.

Jürgen Wehlend: "Keine Selbstverständlichkeit"

"Dass Dynamo Dresden die jeweilige Lizenz auch in diesem Jahr ohne finanzielle Auflagen erhält, ist alles andere als selbstverständlich. Dieser freudige Umstand darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir uns aufgrund der Corona-Krise mit all ihren Auswirkungen in einer weiterhin schwierigen wirtschaftlichen Gesamtsituation befinden. Zudem ist die Lizenzerteilung mit der Verpflichtung verbunden, dass Dynamo Dresden sich an die eingereichten Lizenzplanungen hält“, erklärte Jürgen Wehlend, Geschäftsführer der SG Dynamo Dresden.

Aue muss Zwischenbilanzen vorlegen

Auch der FC Erzgebirge Aue erhielt die Zulassung für die 3. Liga. Grünes Licht gab es vom DFB sowohl für die wirtschaftliche als auch für die technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit, Aue muss im Laufe der Saison nur Zwischenbilanzen mit Liquiditätsstatus sowie Gewinn- und Verlustrechnungen vorlegen. "Das sind bereits seit Jahren gewohnte Dinge, die wir akkurat vorbereiten und fristgemäß in Frankfurt vorlegen werden", sagte Geschäftsführer Michael Voigt, der sich ausdrücklich bei Fans und Sponsoren bedankte: "Sie alle haben trotz der überaus schwierigen Corona-Zeiten treu zu uns gehalten und unseren Verein sehr maßgeblich unterstützt." Aue plant für die Saison in der 3. Liga mit einem Gesamtetat von elf Millionen Euro.

pm

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Luca Schuler
Bildrechte: IMAGO / Christian Schroedter
SpiO St. Pauli - FCM
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Der 1. FC Magdeburg kommt noch nicht so recht in Schwung in der 2. Bundesliga. In verletzungsbedingter Abwesenheit von Spielmacher Baris Atik kassierten die Sachsen-Anhalter eine deutliche Schlappe beim FC St. Pauli.

So 14.08.2022 17:24Uhr 01:44 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-spio-vier-fc-st-pauli-fc-magdeburg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (26)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. April 2022 | 17:45 Uhr

6 Kommentare

FCE vor 16 Wochen

Ahnung von Fußball habt ihr nicht wenn ihr Rechen tut und wenn Dynamo Dresden alle spiel verliert und FC Erzgebirge Aue gewinnt alle spiel wer steht da auf den Religionplatz???
Da kann mann doch nicht schreiben FC Erzgebirge Aue so gut wie abgestiegen Aue hat doch noch eine Chance auf dem Religionplatz zukommen!!! Ihr alle habt vorher schon gewusst das der SV Sandhausen in Nürnberg mit 2:4 gewinnt und alle 4.Tor durch eine Ecke passieren???🤔🤔

SGDHarzer66 vor 16 Wochen

Hallo Steffen72 - ich hatte ihnen schon mehrmals mitgeteilt, das ein Abstieg, wenn überhaupt, erst am 24.05.2022 feststehen könnte.
Bis dahin ist jeder, der schwarz-gelb im Herzen trägt, aufgefordert alles zu geben! Wenn dies bei ihnen nicht der Fall ist, erscheinen ihre Zeilen plausibel!

Montezuma vor 16 Wochen

Warum sollte die Stadt Dresden Verträge brechen?
Davon abgesehen, dass die Zuschüsse ja für den Unterhalt der stadteigenen Immobilie gedacht sind, da man keine weiteren, bzw. solventeren Mieter an Land ziehen konnte.

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga