Teamsport Sachsen Kampf gegen den Stillstand: Sächsische Topvereine gründen Initiative

Im Zuge der Corona-Krise steht in Sachsen der Sport still. Um die anstehenden Herausforderungen zu meistern, haben sich 21 Topvereine des Freistaates in der Initiative "Teamsport Sachsen" zusammengeschlossen. Damit soll kurzfristig das Know-how ausgetauscht werden, um die Interessen des Sports effektiv zu bündeln und die Behörden und Entscheidungsträger als Ansprechpartner zu entlasten.

Zu einem ersten digitalen Gedankenaustausch trafen sich dazu in der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden Vereinsverantwortliche mit Landespolitikern. Die Proficlubs des Freistaates wurden dabei durch Jörg Dittrich, Vorstandsvoritzender des Dresdner SC, Michael Voigt, Geschäftsführer des FC Erzgebirge Aue sowie Karsten Günther, Geschäftsführer des SC DHfK Leipzig vertreten.

"Das war ein sehr konstruktiver Austausch, bei dem unsere Belange sehr ernst genommen wurden. Gleichzeitig konnten wir wichtige Informationen und Denkanstöße liefern, die nun kurzfristig geprüft werden. Wir werden mit den Landespolitikern im regelmäßigen Austausch bleiben und sind uns sicher, dass wir diese Herausforderung mit vereinten Kräften meistern können", so Karsten Günther, Geschäftsführer des Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig.

Diskussion um Olympia und Fußball-Bundesligen

In der Diskussion ging es u.a. um Maßnahmen, wie sich Sportlerinnen und Sportler als Vorbild einbringen, um die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus zu unterstützen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Frage, wie der Trainingsbetrieb der Kadersportler für Olympia gewährleistet werden kann. Zudem wurde beraten, wie sich die Spieler der 1. und 2. Fußball-Bundesliga im Falle einer Fortsetzung des Spiellbetriebs fortsetzen fithalten können.

Gründung "Arbeitsgruppe Sport"

Als Ergebnis des Treffens wird von der Landesregierung kurzfristig eine "Arbeitsgruppe Sport" gebildet, zu der neben den Vertretern der Sächsischen Staatskanzlei, des Sächsischen Staatsministerium des Innern (SMI) und von Teamsport Sachsen auch Vertreter des Landessportbundes Sachsen sowie der Kreis- und Stadtsportbünde gehören werden.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 19. März 2020 | 17:45 Uhr