Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden: Mittelfeld-Dirigent Weihrauch erneut operiert

Zweiter Tabellenplatz: Bei Dynamo Dresden läuft es wie geschmiert. Beim Personal gibt es aber einige Probleme. Mittefeld-Dirigent Patrick Weihrauch musste erneut operiert werden.

Patrick Weihrauch (SG Dynamo Dresden)
Die Leidenszeit von Patrick Weihrauch geht weiter. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Dennis Hetzschold

Sportlich läuft es bei der SG Dynamo Dresden prima, personell gibt es einige Probleme. Der seit Monaten außer Gefecht gesetzte Patrick Weihrauch ist am Mittwoch (18. August) erneut am rechten Sprunggelenk operiert worden. Das gaben die Schwarz-Gelben in einer Pressemitteilung bekannt.

"Ich bin froh, dass der kleine Eingriff an meinem Sprunggelenk nach Plan verlaufen ist. Mir geht es den Umständen entsprechend gut und ich hoffe, dass die anstehende Rehabilitation nun ohne neuerliche Rückschläge verlaufen wird", erklärte Weihrauch.

Comeback auf unbestimmte Zeit verschoben

Dem offensiven Mittelfeldspieler wurde im Rahmen einer Arthroskopie Narbengewebe am rechten Sprunggelenk entfernt. Das hatte sich nach seiner ersten Operation im Januar gebildet. Zudem verhinderte ein Muskelfaserriss im Sommer sein frühzeitiges Comeback. Das letzte Spiel für die SGD absolvierte der Mittelfeld-Dirigent am 22. Dezember 2020 im DFB-Pokalspiel gegen Darmstadt 98 (0:3).

jmd/pm

Hinweis: In einer ersten Version der Meldung stand, dass sich auch Luca Herrmann und Brandon Borrello neu verletzt hätten. Allerdings sind diese Informationen bereits mehrere Tage alt, deswegen haben wir diese Passagen wieder aus dem Text gelöscht.

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Alexander Schmidt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (92)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 18. August 2021 | 16:40 Uhr

5 Kommentare

Ostfussballfan73 vor 15 Wochen

Da ist schon was dran. Wobei es in den letzten Wochen bezüglich Mukelfaserrisse ruhig wurde. Und wie Sie im Augenblick rennen, sind sie auch fit. Da hat sich in letzter Zeit wohl schon etwas getan. Das fand ich im Übrigen von A.S. gut. Er hat offen zugegeben, dass es wohl in der Belastungssteuerung Defizite gab. Aber gerade in der knallharten 2.Liga wird es auf jeden Fall schwierig für Weihrauch, hier wieder Anschluss zu finden. Im Zweifel wird noch ein Spieler verpflichtet und dann wird es noch schwerer.

harald Notzel vor 15 Wochen

Aus den sehr schmallippigen Worten von A.S.in den letzten Wochen zu unseren beiden Langverletzten Weihrauch und Ehlers habe ich vor drei Wochen in einem Beitrag aus meinen Erfahrungen nichts Gutes schreiben können.Die Ursachen für einen Nichteinsatz wechselten von Woche zu Woche und habe die Hypothese für die ich hier nicht viel Beifall bekommen habe aufgestellt, dass diese beiden Spieler erst in der 2.HS. wieder zum Einsatz kommen werden.Die Behandlungsdauern sind bei Spielern von Dynamo im Vergleich zu anderen Spielern einfach zu lang.Das war schon in der vergangenen Saison unser Handicap und hätte fast den Aufstieg gekostet.Ich hoffe, dass Spieler wie Will, Mörschel,ihre Form endlich stabilisieren ;denn bei dem intensiven Dressing brauchen wir viele Ergänzungsspieler, die ab der 60.Minute ohne Leistungsabfall eingesetzt werden können.Vielleicht sollte man für das Mittelfeld noch einen Top.Transfer tätigen da Weihrauch, Ehlers und Hartmann nicht auf der Gehaltsliste stehen.

SGDHarzer66 vor 15 Wochen

Gute Besserung Patrick, werd vollständig gesund.

Womit ich beim Thema wäre, da ich mich hiermit bei der MDR-Sportredaktion für die Idee zum "Volltreffer der Woche" bedanken möchte!
Der kleine Johannes hat sicher viele Herzen erreicht und somit auch bei mir Gänsehaut erzeugt. Ich wünsche ihm alles erdenklich Gute!
Herzliche Grüße aus dem Harz.