Fußball | 2. Bundesliga Marc Hensel übernimmt vorerst bei Erzgebirge Aue

Bei Zweitliga-Schlusslicht Erzgebirge Aue hat übernimmt nach der Entlassung von Alaksei Shpileuski der bisherige Co-Trainer Marc Hensel als Interimscoach. Dem 35-Jährigen assistieren ab sofort Marco Kämpfe und Daniel Haas. Zudem teilte der Verein mit, dass sich neben Omar Sijaric auch Philipp Riese und Florian Ballas verletzt haben.

Fussballspieler stehen zusammen.
Bildrechte: Picture Point

Zweitliga-Schlusslicht Erzgebirge Aue hat den bisherigen Co-Trainer Marc Hensel zum Interimscoach befördert. Der 35-Jährige folgt auf den Belarussen Alaksei Shpileuski, den der noch sieglose Klub am Sonntag nach dem Fehlstart in die Saison mit nur drei Punkten aus sieben Spielen entlassen hatte. Laut Mitteilung des Vereins informierte Präsident Helge Leonhardt die Auer Mannschaft am Dienstagnachmittag über die Personalentscheidung. An der Seite von Hensel werden Marco Kämpfe und Daniel Haas arbeiten. Die bisherigen Co-Trainer Tommy Jähnigen und Björn Rosemeier wurden vom Vorstand freigestellt.

Für Hensel ist es nicht die erste Aufgabe als "Cheftrainer". Bereits nach den Entlassungen von Daniel Meyer und Dirk Schuster war Feuerwehrmann Hensel eingesprungen. Damit verschafft sich der FC Erzgebirge Aue eine 14-tägige Verschnaufpause bei der Suche nach einem Nachfolger für Shpileuski. Da Hensel nicht im Besitz einer Fußballlehrer-Lizenz ist, darf er nur zwei Wochen als Cheftrainer fungieren.

Trio fällt aus - Ballas muss unters Messer

Zudem teilte der FCE mit, dass im nächsten Punktspiel am Freitag beim SSV Jahn Regensburg (18:30 Uhr live in der SpiO-App) neben Omar Sijaric (Nasenbeinbruch) auch Philipp Riese und Florian Ballas fehlen werden. Bei Riese wurden ein Haarriss sowie eine Einblutung in der Muskulatur diagnostiziert. Noch länger fällt Ballas aus. Der Abwehrspieler muss sich einer Operation am linken Knie unterziehen.

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Alexander Schmidt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (92)

dpa/red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 21. September 2021 | 17:45 Uhr

4 Kommentare

Schwarzwasser vor 10 Wochen

Glück auf,

Glück auf an unseren Interims Trainerstab. Viel Zeit gibt es nicht zum Scherben weg räumen. Ihr kriegt das hin. Auch wenn in Regensburg noch nicht alles funktionieren wird, die Mannschaft wird ein positive Reaktion zeigen.
@Wagner, ihr Kommentar beginnt mit vielleicht, ein Ausdruck von Vermutung oder Interpretation durch Dritte. Daher nur soviel zu ihrer Einlassung, nicht weiter beachtenswert aber ein Beispiel für ein sinkendes mediales Niveau.
⚒⚒⚒

Vogtlaender vor 10 Wochen

Das grundsätzliche Problem ist meiner Meinung nach das, dass man neuerdings auch auf dem Trainerstuhl nun Projekte platziert. Das hätte man in Aue niemals machen dürfen. Genau vor 2 Jahren war Leos Freund Mingus mit Fielo gescheitert, zudem ging das Projekt "Schubert" schief. Fussball und Projekte passen nicht zusammen...

Wagner vor 10 Wochen

Vielleicht ist es so ,dass Aue kein Trainer sondern ein Vorstandsproblem hat.
Wenn alle gleich zum Vorstand rennen dürfen , der dann die Strukturen aushebeln,dann kann es nichts werden.
warum trainieren die Vorstände die Mannschaft nicht ?