Die Spieler beider Mannschaften betreten das Spielfeld mit dem Pariser Kylian Mbappe (r) als letzen.
Bildrechte: dpa

Nachbericht Dresden - Paris Dynamo - PSG: Lehrstunde mit Licht und Schatten

Die SG Dynamo Dresden hat von Paris Saint-Germain beim deutlichen 1:6 (0:3) zweifellos die eigenen Grenzen aufgezeigt bekommen. Während Thomas Tuchels Weltauswahl den Kurztrip an die Elbe sichtlich genoss, wehrten sich die Schwarz-Gelben couragiert und mit guten Ansätzen, dennoch vergeblich und zu oft naiv gegen den übermächtigen Kontrahenten. Besonders ein PSG-Ausnahmekönner trumpfte auf.

von Maximilian Hendel, Dresden

Die Spieler beider Mannschaften betreten das Spielfeld mit dem Pariser Kylian Mbappe (r) als letzen.
Bildrechte: dpa
Tor für Paris gegen Dresden 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Das kann dir genauso gegen Greuther Fürth und Sandhausen passieren", unkte Cristian Fiel vielsagend und mit scharfem Blick in Richtung der anwesenden Berichterstatter, als sie den Cheftrainer der SG Dynamo Dresden über dessen gewonnene Eindrücke aus einem für lange  Zeit in Erinnerung bleibenden Testspiel ausfragten.

Eine Urgewalt: Kylian Mbappé

Aber bei allem Respekt vor Daniel Keita-Ruel oder Aziz Bouhaddouz, den vermeintlich torgefährlichsten Akteuren jener beiden angesprochenen Dresdner Zweitliga-Konkurrenten - nein, so etwas wie am Dienstagabend wird den Schwarz-Gelben weder gegen Fürth noch gegen Sandhausen jemals passieren.

Warum? Allen voran wegen des Jahrhunderttalents Kylian Mbappé. Bereits während der Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellungen über die Stadionboxen veranlasste sein Name die über 30.000 Fans im proppevollen Rudolf-Harbig-Stadion zu respektvollem Sonderapplaus.

Anschließend versetzte die Urgewalt aus dem französischen Weltmeisterangriff von 2018 in den gut 60 Minuten seines Stelldicheins in der sächsischen Landeshauptstadt sowohl die Zuschauer auf den Rängen als auch seine Dresdner Kontrahenten in ehrfürchtiges Staunen.

Der Pariser Kylian Mbappe jubelt nach seinem Tor zum 0:3.
Kylian Mbappe jubelt nach seinem Tor zum 0:3. Bildrechte: dpa

"Krass, herausragend, unfassbar"

"Krass" sei Mbappés Qualität, meinte Cristian Fiel. "Herausragend im Weltfußball, das kannst du nicht lernen", schüttelte Linksverteidiger Chris Löwe ungläubig den Kopf - und der ist aus zwei vergangenen Premier-League-Spielzeiten in Huddersfield ja schon ziemlich außergewöhnliche Spieler gewohnt.

"Tempo, Technik, Kreativität - unfassbar, und dann noch diese brutale Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, einfach der Hammer, der Typ", hatte Ralf Minge in der Halbzeit am MDR-Mikrofon präzisiert. Der SGD-Sportgeschäftsführer sucht derzeit noch fieberhaft nach Verstärkung im Sturm – zumindest Mbappé wird er kaum von einem Wechsel an die Elbe überzeugen können.

Vier Torbeteiligungen

Eine beinah kindliche Bolzplatzfreude umwehte jede seiner Aktionen bis hin zum Torjubel. Der ansatzlos gechippte Ball aus vollem Lauf an SGD-Keeper Kevin Broll (8.) vorbei eröffnete früh den Weg zum halben Dutzend Dresdner Gegentoren - an drei weiteren davon war der immer noch erst 20-Jährige erneut direkt beteiligt.

Julian Draxler - neben Thilo Kehrer und dem zur Pause eingewechselten Kevin Trapp einer der drei deutschen Nationalspieler auf dem Feld - profitierte dabei von Mbappés punktgenauem Schnittstellenpass (22.), ehe dieser per Flachschuss durch Brolls Hosenträger den Doppelpack schnürte (34.) und Momente vor der Auswechslung noch jenen angeschnittenen, halbhohen Ball nach innen brachte, den Virgiliu Postolachi ins lange Eck verlängerte (61.).

Neymar fehlt - Nkunku zu RBL wird konkret

Zu diesem Zeitpunkt hatte sich PSG-Cheftrainer Thomas Tuchel bereits entspannt auf der Bank zurückgelehnt. Am Mittag war der französische Abonnementmeister in Dresden eingeschwebt. An Bord fehlten die Copa-America-Teilnehmer Thiago Silva, Edison Cavani und Angel Di Maria genauso wie der seit Wochen seinen Abgang provozierende Neymar. Auch Christopher Nkunku war nicht mit dabei - der Verkauf des 21-Jährigen zu RB Leipzig sei laut Tuchel so gut wie fix.

Die Pariser hatten sich derweil für ein paar Stunden in ein Luxushotel in der Dresdner Altstadt zurückgezogen. Auf eine Stippvisite draußen verzichtete der Tross bewusst. „Wenn du mit PSG-Klamotten durch die City läufst, hält sich der Spaßfaktor auch in Grenzen“, begründete der Trainer.

"Sensationeller Rahmen"

Die Konzentration galt dem Spiel: „Wenn wir uns das Trikot anziehen, wenn wir die Reise machen, dann macht es auch Sinn, dass wir uns anstrengen und es ernst nehmen.“ Das Team war dieser Maßgabe anstandslos gefolgt. "Fleißig, mutig, seriös" und die "Lust, sich zu verausgaben", attestierte der zufriedene 45-Jährige seinen Spielern, für die es nach etwas mehr als eine Trainingswoche die erste Testpartie des Sommers war.

Mindestens genauso angetan zeigte sich der ehemalige Dortmunder und Mainzer vom Drumherum und lobte kurz vor der Abreise ausdrücklich: "Alles war top organisiert, alle waren nett, es war ein sensationeller Rahmen, der uns auch geholfen hat. Wer da keinen Bock hat, muss sofort den Beruf wechseln."

Die offenkundige Kombinationslust, das schier unerschöpfliche Talent, die Konzentration und eiskalte Abschlussstärke von PSG bekam die wackere SGD schmerzlich zu spüren - auch wenn der seit 2011 durch Katars Staatsfond QIA mit surrealen Fantastilliarden unterhaltene Klub kein Maßstab für Dynamo sein kann.

PSG-Trainer Thomas Tuchel (links) und Dresdens Cheftrainer Cristian Fiel begegnen sich im Spielertunnel und begrüßen sich herzlich, DynamoTV-Filmemacher Steffen Kuttner (rechts hinten) fängt die Szene ein.
PSG-Trainer Thomas Tuchel (links) und Dresdens Cheftrainer Cristian Fiel begegnen sich im Spielertunnel und begrüßen sich herzlich. Bildrechte: imago images / Dennis Hetzschold

Viel Courage, aber wacklige SGD-Defensive

Dennoch bewies Dynamo durchweg Mut und Courage, versuchte mitzuspielen. Das zahlte sich durch gute Gelegenheiten von Haris Duljevic (11.), Niklas Kreuzer (45.+2), Moussa Koné (50.) oder Osman Atilgan (63./68.) und nicht zuletzt beim versöhnlichen Ehrentreffer des kurz darauf verletzt vom Feld genommenen Koné (78./FE) immerhin etwas aus.

Wovor Cristian Fiel seine Mannschaft nachher mit jenem Fürth-Sandhausen-Quervergleich jedoch wirklich eindringlich warnte: Gerade im anstehenden Punktspiel-Alltag werden genau die Fehler folgenschwer wiegen, die sich selbst gegen die Pariser Weltklasse vollkommen unnötig und wiederholt einschlichen.

Etwa Dzenis Burnic’ fataler Rückpass vor dem 0:1, die klaffenden Löcher und Zweikampfnachlässigkeiten trotz Fünferkette im defensiven Zentrum vor dem 0:2 und 0:4 oder die kollektive Unachtsamkeit bei Maro Verrattis blitzschnell ausgeführtem Freistoß vor dem 0:3. "Du kannst gegen Paris sechs bekommen, aber nicht wiederholt mit nur einem Zuspiel in die Tiefe - das waren einfach zu viele einfache Gegentore", beanstandete Cheftrainer Fiel deutlich.

Chris Löwe 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 03:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Thomas Tuchel 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 01:51 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Cristian Fiel 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 02:36 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Niklas Kreuzer 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 01:15 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten live | 16. Juli 2019 | 20:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2019, 08:41 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

29 Kommentare

19.07.2019 09:35 Schnibbler 29

@27 FCM 85
ich hatte es schonmal in einem forum geschrieben: schön dass mit dem 1:8 am rhein gerade auch bei einigen bördebauern die sgd im kopf geblieben ist und wohl auch noch bleibt.
bald werdet ihr uns und das glorreiche dynamo dresden auch im herzen tragen. ;-)

19.07.2019 08:10 Schnibbler 28

@26 Muzzi
1* ... nix hinzuzufügen

@25 FCM 85
die sticheleien von uns gegen euch und andersherum werden nicht ausbleiben und gehören dazu, daher nehme ich zum beispiel ihre posts gern entgegen und denke mir meinen teil. wobei ich manchmal schon "schwer an mich halten" muß. ;-)
ich denke im großen und ganzen ist die angelegenheit von gegenseitigem respekt geprägt, zumindest bei mir. und gegen ende der letzten saison gab es einige dynamos die euch alles gute gewünscht haben und das auch heute noch tun.

dynamische grüße

18.07.2019 21:42 FCM 85 27

Muzzi, der FCM lässt sich wenigstens nicht so abschlachten wie ihr :D erst damals das 1:8 geg Köln noch in allen Köpfen und dann die peinliche Katastrophe geg Paris :)) oh je Hilfe Hilfe! Lieber ein top Drittligist als ein schlechter zweitligist!

18.07.2019 12:01 Muzzi 26

Herrlich wie schön Dynamo polarisiert und wie viel Interesse die SGD bei Fans anderer Vereine auslöst. Und extrem belustigend sind dann die Bördebauern und Trabbimonteure aus Liga 3.
Im ersten Bericht zum Spiel gegen PSG stürzte man sich wie ein Aasgeier auf den von RM hin geworfenen Knochen. Als ob RM die weiteren Transferplanungen im TV an die grosse Glocke hängen würde :-)
Fakt ist, dass dieses Spiel dennoch den gewünschten Effekt gebracht hat und schonungslos sämtliche "Baustellen" über 90 Minuten ersichtlich waren. Das gesamte Team hat nach dem Spiel noch 11 Tage Zeit um einiges zu ändern. Und keine Angst, es wird auch noch Transfers geben.
Aber schön zu sehen wie gross das Interesse an der Ruhmreichen SGD ist :-).

Dynamische Grüsse
Muzzi

18.07.2019 11:45 FCM 85 25

@heiko ich bin munter, und die Versenkung beginnt erst in der regionalliga. Ihr habt die ganze letzte Saison mit uns gestenkert und uns den Abstieg so sehnlichst gewünscht, also dürfen wir uns jetzt auch mal äußern.

Und ganz ernsthaft so einen peinlichen Auftritt wie ihr da vollbracht habt, da war ja jeder Schuss ein Treffer für Paris :D
Der FCM hätte das Spiel länger offen gehalten und robuster gegengehalten.

Und noch was, der FCM wird wieder in die 2. Liga zurückkehren :) da müsst ihr Dynamos euch dran gewöhnen.

18.07.2019 10:48 RumBelballer 24

@ jochen, weißt Du , was immer wieder schön ist? Wenn solche Leute von Sachen reden, von denen sie keine Ahnung haben und trotzdem denken, sie haben Recht.
Ich kann mich daran erinnern, dass wir, falls Du das Thema Fernsehen meinst, was ja anscheinend bei einem großen Teil der ehemaligen DDR -Bevölkerung nicht wirklich was bewirkt hat, eine Antennengemeinschaft hatten, die es uns ermöglichte, außer den Konsumsendern auch andere zu sehen.
Du musst nicht immer alles ungeprüft nachfaseln, was Andere Dir vorkauen.
Und Messestadt ? Wirklich? Ich dachte , Du bist in der Zukunft angekommen???

18.07.2019 09:04 jochen 23

Bis 1989 war der Dresdner Raum von der Aussenwelt abgeschnitten-Tal der Ahnungslosen-
daher die Unkenntnis des Users Uwe aus Dresden über den Ostfußball
Z.Merken: RBL 1 Liga
Union BLN 1. Liga
Sport frei aus der Messestadt Leipzig(liegt im Osten)

17.07.2019 23:44 Heiko 22

@ FCM 85

Darum hat Dresden de Klasse gehalten und der FCM verschwindet in den Tiefen der 3. Liga wo se lange nicht mehr rauskommen werden. Werd munter !!

17.07.2019 23:01 Uwe, Dresden 21

Ja, sorry. UNION!! das war nach den Jahren noch nicht ganz auf dem Schirm gespeichert. Gewohnheit eben. Hertha zählt da wirklich nicht ganz, ob der Vergangenheit. ABER: Leipziger Lok und Chemie sind ja noch weiter weg von det 1.Buli

17.07.2019 22:34 Voice 20

@5 rainer
Vielleicht hört jetzt so langsam das unsägliche Gefasel "Geld schießt keine Tore" auf. PSG hat eindrucksvoll das Gegenteil bewiesen.
Ansonsten volle Zustimmung zu Ihrem Posting.
Bin gespannt, was die neue Saison für Kabinettstückchen bereit hält.

Beste Grüße aus der Messestadt!!

Chris Löwe 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 03:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Thomas Tuchel 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 01:51 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Cristian Fiel 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 02:36 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Tor für Paris gegen Dresden 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Niklas Kreuzer 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 01:15 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Chris Löwe
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 03:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Thomas Tuchel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 01:51 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Cristian Fiel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 02:36 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Tor für Paris gegen Dresden
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Niklas Kreuzer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 16.07.2019 21:15Uhr 01:15 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video