Fußball | 2. Bundesliga Dynamo hadert nach Regensburg-Pleite: "Da gibt es keine Ausreden"

Nach der neunten Saisonniederlage ist wieder Ernüchterung bei Dynamo Dresden eingekehrt. Gegen Regensburg agierte das Team von Alexander Schmidt nach einem schwachen Start auf Augenhöhe, brachte sich am Ende aber wieder einmal um den Lohn. Die Analyse fiel mit deutlichen Worten aus.

Nach Abpfiff platzte Kevin Broll endgültig der Kragen. "Man muss auch mal den Arsch bis zur 90. Minute in der Hose haben und Fußball spielen. Wir machen viel zu wenig und lassen uns hinten reindrücken. Das ist dann einfach der Unterschied zwischen Männer- und Jugendfußball bei uns". Lange hatte sein Team dem Gegner ordentlich Paroli geboten, musste am Ende aber doch eine 1:3-Niederlage beim Jahn Regensburg hinnehmen.

Erneuter Gegentreffer nach Standard

Heinz Mörschel 8, SG Dynamo Dresden / SGD  im Kopfballduell mit Sebastian Nachreiner  28, SSV Jahn Regensburg
Über weite Strecken lieferte Dynamo eine kämpferische Leistung ab. Am Ende stand man aber erneut mit leeren Händen da. Bildrechte: imago images/Zink

Dabei hatte das Team von Alexander Schmidt den ersten Gegentreffer, nach einer sehr dürftigen Vorstellung in Hälfte eins, gut verkraftet und kam kurz nach Wiederanpfiff durch Christoph Daferner zum Ausgleich. Im Anschluss schnupperte die SGD sogar am Führungstreffer, ehe Regensburg mit zwei Joker-Toren die Niederlage der Dresdner besiegelte.

Auffallend: Wieder einmal war es ein Standard, der Dynamo zehn Minuten vor Schluss auf die Verliererstraße brachte. "Das darf so nicht passieren und hat uns in den letzten Wochen öfter mal das Genick gebrochen", bekannte Dresdens Kapitän Yannick Stark: "Das müssen wir einfach abstellen."

"Riesenchaos" vor dem zweiten Gegentreffer

Frust bei Torwart Kevin Broll
Dynamo-Keeper Kevin Broll war nach der Pleite sichtlich gefrustet. Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Keeper Broll wurde in seiner Analyse noch deutlicher. "Die erste Halbzeit war komplett daneben. Es hat einfach gar nichts geklappt, nach vorne fehlt der letzte Punch. Das ist einfach das Problem, was sich schon die letzten zehn, elf, zwölf Spiele reingeschlichen hat. Da gibt es keine Ausreden. Beim zweiten Gegentreffer verteidigen wir schlecht, da gibt es ein Riesenchaos vor mir. Keiner wusste, wo er stehen soll. Flanke, Kopfball, Tor - Dankeschön, Ade, war schee!"

Schmidt: "Billiges Tor, dass du nicht kriegen darfst"

Der Effekt nach dem Befreiuungsschlag gegen Düsseldorf vor einer Woche ist damit bereits wieder verpufft. In den letzten elf Spielen hagelte es neun Pleiten für die Sachsen. Dabei agierten sie oftmals auf Augenhöhe mit ihren Konkurrenten, brachten sich aber regelmäßig selbst um den Lohn - auch gegen Regensburg. "Das 2:1 ist bitter. Eigentlich ein billiges Tor, dass du nicht kriegen darfst", meinte Übungsleiter Schmidt mit Blick auf die fehlende Zuordnung vor dem Gegentreffer.

Gefühlt waren die drei Tore einfach zu leicht

Alexander Schmidt Trainer Dynamo Dresden

Allzu viele Vorwürfe wollte und konnte der 53-Jährige seiner Mannschaft aber nicht machen. "Sie sind Kämpfer und probieren alles. Aber wir müssen aus unseren Fehlern lernen. Wir müssen besser verteidigen und die Übersicht behalten. Gefühlt waren die drei Tore einfach zu leicht."

Abstiegsplatz droht

So könnte es nach dem verpatzten Auftakt in den 15. Spieltag tabellarisch noch ungemütlich für die Dresdner werden. Im schlimmsten Fall droht der Sturz auf einen Abstiegsplatz. Mit dem anstehenden Heimspiel vor leeren Rängen gegen den Karlsruher SC am kommenden Sonntag (5. Dezember) werden die Aufgaben zudem nicht leichter.

---
jsc

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Relegation: Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern 0:2
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
6 min

Dynamo Dresden ist nach einem 0:2 gegen Drittligist 1. FC Kaiserslautern aus der 2. Fußball-Bundesliga abgestiegen. Das Relegationshinspiel war torlos ausgegangen. Jeremias Diel berichtet.

Mi 25.05.2022 01:23Uhr 05:55 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-spielbericht-dynamo-dresden-fc-kaiserslautern-relegation-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dynamo - FCK PK
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Di 24.05.2022 23:58Uhr 01:02 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/dynamo-fck-capretti-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dynamo - FCK PK
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Di 24.05.2022 23:58Uhr 01:11 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/dynamo-fck-schuster-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (176)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 27. November 2021 | 16:00 Uhr

15 Kommentare

Dynamokralle vor 25 Wochen

Was ich aus Ihrer umfangreichen und schonungslosen „Abrechnung“ schlussendlich herauslese, werter @PeterPirna, ist, dass bei Dynamo über Jahre die falschen Leute („furchtbar“) schlechte Arbeit leisten. Wenn ich mir Ihre Ausführungen dazu ansehe, finde ich zu etlichen Aussagen ein Gegenargument, ein Gegenbeispiel oder eine Gegensichtweise. Okay.
Der Kritiker ist natürlich in der komfortablen Lage, es bei Kritik belassen zu können. Den schwereren Part haben die Verantwortlichen, die Entscheider und Macher. Und da bin ich eher bei @Harzer und @70er, wie sie die gegenwärtige Lage einschätzen. Was z.B. Ingolstadt die Wechsel von Sportdirektor und 2x Trainer gebracht haben, sieht man. Und ich bin weiterhin der Meinung, wir sollten unseren Leuten die Zeit und die Ruhe zum Arbeiten lassen. Es ist ja nun wirklich nicht so, dass es für Korrekturen und Nachbesserungen zu spät wäre. Sorge müssen uns wohl eher die Einflüsse von außen machen.
Dynamische Grüße

70er vor 25 Wochen

Ingolstadt hat Grund zur Panik. In dieser Liga sonst (noch) niemand. Zum Glück sind Sie weder Trainer noch Sportchef. Vermutlich herrschte sonst längst panisches Entsetzen in der Mannschaft. Bei noch nicht einmal der zur Hälfte gespielten Saison ein dann wirklich katastrophales Szenario.

Udo841 vor 25 Wochen

Das mit dem Stadion stimmt ja. Das ist aber nun mal über 10 Jahre her. In fast allen Städten werden die Vereine über die Stadionmiete subventioniert.
Du solltest mal nicht über andere urteilen. Du hast da ja wohl erst Recht keine Ahnung. Es sagt letztlich nur etwas über deinen Charakter aus. Zumal Herr Walter nicht bestimmt wer verpflichtet wird. Oder glaubst du etwa, daß ein Spieler kommt nur weil Dynamo ruft?

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga