Fußball | 2. Bundesliga Negative Corona-Tests bei Auer Akteuren

Nach zwei positiven Tests bei Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue sind die beiden betroffenen Personen nur wenige Stunden nach der Rückkehr vom abgesagten Auswärtsspiel beim Hamburger SV negativ auf das Coronavirus getestet worden. Jetzt hofft der Zweitligist auf ein baldiges Ende der Quarantäne,

Geschäftsführer Michael Voigt
Aues Geschäftsführer Michael Voigt Bildrechte: imago images/Picture Point

Das bestätigte Geschäftsführer Michael Voigt am Montag. "Bei den zwei Personen und dem Rest der Mannschaft herrschte verständlicherweise Aufregung. Wir haben deshalb in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises am Sonntag zwei Nachtests veranlasst, weil die Testergebnisse am Samstag zudem nicht eindeutig ausfielen", erklärte Voigt.

Quarantäne bald beendet?

Die Nachtests hätten demnach keinen positiven Befund mehr ergeben. «Wir gehen deshalb davon aus, dass es in der Mannschaft keine weiteren Corona-Fälle gibt. Dazu besteht die Hoffnung, dass die Spieler und Betreuer zeitnah aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden können», sagte Voigt.

Am Dienstag solle die Mannschaft erneut komplett getestet werden, anschließend werde das Gesundheitsamt entscheiden, ob ein Mannschaftstraining noch in dieser Woche wieder stattfinden kann.

Reporter Torsten Püschel steht am Erzgebirgsstadion in Aue. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 04.10.2020 15:30Uhr 02:16 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 05. Oktober 2020 | 17:45 Uhr