Zwei Fußballer geben sich im Stadion die Hand.
Bildrechte: imago images / PanoramiC

Fußball | Testspiel PSG ohne Neymar in Dresden angekommen - Mbappé und Draxler dabei

Ohne das "Enfant terrible" Neymar ist Paris St. Germain am Dienstagmittag in Dresden angekommen. Mit an Bord waren allerdings vier Deutsche und ein aktueller Weltmeister.

Zwei Fußballer geben sich im Stadion die Hand.
Bildrechte: imago images / PanoramiC

Paris Saint-Germain ist dem Augenschein nach ohne Superstar Neymar vor dem Testspiel beim Fußball-Zweitligisten SG Dynamo Dresden im Mannschaftshotel angekommen. Der 27-jährige Brasilianer war nicht zu sehen, als das Team um Trainer Thomas Tuchel, Weltmeister Kylian Mbappé sowie die deutschen Nationalspieler Julian Draxler, Tilo Kehrer und Kevin Trapp am Dienstagmittag per Bus vom Flughafen in der Innenstadt eintraf. Ob Neymar auch bei der Partie am Abend (20:15 Uhr live im MDR Fernsehen) fehlte, war zunächst unklar. Der Brasilianer war erst tags zuvor zum Kader gestoßen. Nach einer Verletzung hatte der 27-Jährige zunächst unentschuldigt beim Trainingsauftakt von PSG vor gut einer Woche gefehlt.

Erstes Angebot für Neymar offenbar brüsk zurückgewiesen

Neymar will nach nur zwei Jahren offensichtlich wieder weg aus Paris und zum FC Barcelona zurückkehren. Die Katalanen hatte er 2017 für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro verlassen. Die Madrider Sportzeitung "AS" schrieb, die Katalanen hätten zuletzt die Offensivspieler Philippe Coutinho und Ousmane Dembélé sowie 40 Millionen Euro angeboten. PSG-Boss Nasser Al-Khelaïfi habe das Angebot aber als "lächerlich" zurückgewiesen. Auf dem Weg nach Paris ist Dortmunds Verteidiger Abdou Diallo. Der U21-Nationalspieler Frankreichts wechselt für geschätzte 34 Millionen Euro an die Seine.

Camp Nou
Neymar würde gerne wieder häufiger im "Camp Nou" von Barcelona auflaufen. Bildrechte: IMAGO

dpa/cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 16. Juli 2019 | 20:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Juli 2019, 15:05 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Dienstag, 20:20 Uhr live