Fußball | 2. Bundesliga SC Paderborn holt Magdeburgs Kapitän Tobias Müller

Tobias Müller war ein Aufstiegsgarant beim 1. FC Magdeburg und trifft nun in der kommenden Saison auf die Elbestädter. Der Innenverteidiger wechselt zum SC Paderborn und folgt Raphael Obermair.

Kapitän Tobias Müller (1. FC Magdeburg, 5) jubelt nach seinem Kopfballtor zum 2:1
Bildrechte: IMAGO / Eibner

Jetzt ist es offiziell: Magdeburgs Aufstiegsheld Tobias Müller trifft seinen alten Verein in der kommenden Saison wieder. Der Innenverteidiger wechselt zu Zweitliga-Konkurrent SC Paderborn. Das teilte der SCP am Montag (23. Mai) mit.

Zuvor hatte der SC Paderborn mit Raphael Obermair bereits einen Magdeburger Rechtsverteidiger geholt. Insgesamt hat der FCM neun Spieler verabschiedet. Müller war 2018 vom Halleschen FC an die Elbe gewechselt, bestritt dann mit dem FCM insgesamt 29 Zweitligaspiele und wurde 95 Mal in der 3. Liga eingesetzt.

Paderborn voller Vorfreude

"Tobias bringt wertvolle Erfahrung im Profifußball mit nach Paderborn und hat in seinen bisherigen Vereinen stets Führungsfunktionen übernommen. Auch aufgrund seiner familiären Beziehungen identifiziert er sich voll mit unserem Verein, unserer Spielweise und unseren Zielen", erklärte Paderborns Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth. Über die Vertragszeit gab es keine Auskünfte.

---
red

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Christian Titz, Trainer 1. FC Magdeburg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Aufstellung der Mannschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mannschaft bei der Besprechung
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Der 1. FC Magdeburg kann sein Comeback in der 2. Fußball-Bundesliga in der heimischen Arena feiern. Zum Saisonauftakt geht es gegen Fortuna Düsseldorf.

MDR aktuell 17:45 Uhr Fr 17.06.2022 17:45Uhr 01:21 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (182)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 23. Mai 2022 | 17:45 Uhr

13 Kommentare

FCMfox vor 5 Wochen

Ich wünsche Tobi wirklich alles Gute, bin mir aber nicht sicher ob seine Entscheidung aus sportlicher Sicht positiv für ihn ausgeht. Er ist ein guter Typ und hat sich für unseren Club immer voll reingehauen, das alles zählt in Paderborn aber kaum noch etwas, er muss sich erneut durchsetzen und das wird schwer. Seine privaten Gründe kann ich dagegen nachvollziehen.
Tobi viel Glück!

ReneMD vor 5 Wochen

Ist jetzt nicht der ganz große Verlust, in letzter Zeit hatte er doch Schnelligkeit Defizite und das Stellungsspiel war auch nicht mehr das beste , ein richtiger Verlust dagegen ist Obermaier, unsere Abwehr musste eh eine neue werden

peter1. vor 5 Wochen

Gernot dann tut es mir jetzt schon leid für Paderborn,wenn sie als Liga2 Mannschaft Leute holen die gerade mal so Liga3 Format haben. Aber jeder Topprofi wird schon wissen was das Beste für ihn ist. Als Nächster wird dann Atik verschwinden,denn man strebt ja neue und höhere Ziele an.
Nichts für Ungut ,ich meine es nicht so. Ist nur immer interessant wie die Reaktionen so sind.

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga