Fußball | 2. Bundesliga 1. FC Magdeburg: Wie ist die Vertragssituation der Spieler?

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga muss sich der 1. FC Magdeburg personell neu aufstellen. Wir schauen, welche Spieler aktuell noch einen Vertrag für die kommende Saison haben, und welche nicht.

Abstiege im Fußball bedeuten im Regelfall auch immer personelle Veränderungen im Kader des betreffenden Vereins. Einige Spieler haben keine Verträge für die niedrigere Liga, von anderen wird sich aus Kosten- oder Leistungsgründen getrennt. Auch beim 1. FC Magdeburg wird nach der Rückkehr in die 3. Liga ein Umbruch bevorstehen. Wir blicken auf die aktuelle Vertragssituation bei den Blau-Weißen.

Laut transfermarkt.de laufen 14 Spielerverträge nach dem Saisonende aus. Darunter sind zahlreiche Leistungsträger wie Jan Kirchhoff, Philip Türpitz, Felix Lohkemper oder auch Dennis Erdmann. All diese Spieler haben in dieser Saison bewiesen, was sie drauf haben und sich natürlich so auch bei anderen Vereinen in den Fokus gespielt. Wer von diesen einen neuen Vertrag bekommt oder annimmt, ist aktuell völlig offen. Zudem kehrt der ausgeliehene Roman Brégerie nach dem letzten Spieltag zurück zum 1. FC Ingolstadt.

Die Verträge laufen nach der Saison aus
Name Position Ligaspiele/Tore/Vorlagen 2018/19
Giorgi Loria Torwart 10/-/- (9 Gegentore/3 Spiele zu Null)
Mario Seidel Torwart 1/-/- (1 Gegentor/0 Spiele zu Null)
Tim Kips Torwart -/-/-
Steffen Schäfer Innenverteidiger 18/-/-
Dennis Erdmann Innenverteidiger 28/1/-
Nico Hammann Innenverteidiger 11/-/2
Michel Niemeyer Linker Verteidiger 23/1/3
Jan Kirchhoff Defensives Mittelfeld 9/-/1
Richard Weil Defensives Mittelfeld 14/-/1
Nils Butzen Rechtes Mittelfeld 17/-/3
Philip Türpitz Offensives Mittelfeld 29/7/2
Steven Lewerenz Linksaußen 11/-/-
Tarek Chahed Rechtsaußen 9/-/1
Felix Lohkemper Mittelstürmer 28/5/3
     

16 Spieler haben noch gültige Verträge

Auf der anderen Seite kann der FCM die ersten Planungen für den neuen Kader mit 16 Spielern angehen, die aktuell einen gültigen Vertrag für die anstehende Spielzeit haben. Aber auch hier gibt es keine Garantie für einen Platz in der neuformierten Mannschaft. Denn die Transferperiode in der Sommerpause wird erfahrungsgemäß noch für einige Bewegung sorgen, auch wenn der FCM einen anderen Plan hat. "Die Spieler, die da sind, sind eingeplant. Wir sind grundsätzlich nicht bereit, jemanden abzugeben und wollen unsere Spieler behalten, um eine konkurrenzfähige Mannschaft in der 3. Liga zu haben", so FCM-Lizenzspieler-Verantwortliche Maik Franz.

Die Verträge haben auch in der kommenden Saison Bestand
Name Position Ligaspiele/Tore/Vorlagen 2018/19 Bemerkung
Alexander Brunst Torwart 17/-/- (33 Gegentore/3 Spiele zu Null)  
Tobias Müller Innenverteidiger 28/-/-  
Leon Heynke Innenverteidiger -/-/- Aktuell an Germania Halberstadt ausgeliehen
Philipp Harant Innenverteidiger -/-/- Aktuell an Germania Halberstadt ausgeliehen
Timo Perthel Linker Verteidiger 21/1/-  
Joel Abu Hanna Linker Verteidiger -/-/- Aktuell an Fortuna Köln ausgeliehen
Pascal Schmedemann Linker Verteidiger -/-/- Aktuell bei der U19 vom 1. FC Magdeburg
Björn Rother Defensives Mittelfeld 25/1/-  
Aleksandar Ignjovski Defensives Mittelfeld 17/-/-  
Rico Preißinger Zentrales Mittelfeld 22/1/2  
Charles Elie Laprevotte Zentrales Mittelfeld 19/-/-  
Marcel Costly Linksaußen 27/1/2  
Manfred Osei Kwadwo Linksaußen 3/-/-  
Marius Bülter Rechtsaußen 32/4/4  
Christian Beck Mittelstürmer 30/10/6  
Marvin Temp Mittelstürmer 22/9/- Aktuell bei der U19 vom 1. FC Magdeburg

Goodbye, Liga 2: Das war die Saison des 1. FC Magdeburg

Choreografie der magdeburger Fans
1. Spieltag: FCM - St. Pauli 1:2 "Wir sind wieder hier" - das Selbstverständnis der Magdeburger Fans war schon immer ein besonderes. Nun ist ihr Club fast wieder dort angekommen, wo sie ihn sehen: Im Konzert der Großen. Das erste Spiel des FCM in der 2. Bundesliga wird mit einer entsprechenden Choreografie eingeläutet. Bildrechte: IMAGO
Choreografie der magdeburger Fans
1. Spieltag: FCM - St. Pauli 1:2 "Wir sind wieder hier" - das Selbstverständnis der Magdeburger Fans war schon immer ein besonderes. Nun ist ihr Club fast wieder dort angekommen, wo sie ihn sehen: Im Konzert der Großen. Das erste Spiel des FCM in der 2. Bundesliga wird mit einer entsprechenden Choreografie eingeläutet. Bildrechte: IMAGO
Christian Beck
1. Spieltag: FCM - St. Pauli 1:2 Und die Premierensaison geht richtig gut los. Nach 16 Minuten jubelt der Großteil der 24.156 Zuschauer im Stadion über das 1:0 durch die personifizierte FCM-Tormaschine Christian Beck. Bildrechte: IMAGO
Torjubel bei St. Pauli
1. Spieltag: FCM - St. Pauli 1:2 Doch die Ernüchterung folgt. Die Hanseaten treffen zweifach und setzen sich nach 90 Minuten durch. Kurios: Nach der Auftaktpleite steht der FCM auf Rang 12 - es sollte die beste Saisonplatzierung der Sachsen-Anhalter bleiben. Bildrechte: IMAGO
Fabian Kalig (4, Aue) und Aleksandar Ignjovski (18, Magdeburg).
2. Spieltag: Erzgebirge Aue - FCM 0:0 Am 2. Spieltag gelingt dem Team von Jens Härtel im Ostduell bei Erzgebirge Aue der erste Punktgewinn. In einem von den Abwehrreihen dominierten Spiel gab es keine Tore und eine Punkteteilung. Auch das Rückrundenspiel der beiden Teams wird sich mit einer "Premiere" in dieser Auflistung wiederfinden. Bildrechte: IMAGO
Magdeburgs Björn Rother ist fassungslos
7. Spieltag: FCM - MSV Duisburg 3:3 Der FCM hält in der Anfangsphase der Saison gut mit, belohnt sich aber nicht wirklich. Spektakulär ist das 4:4 bei Mitaufsteiger SC Paderborn am sechsten Spieltag, wo der Punkt erst in der Nachspielzeit gesichert wird. Auch drei Tage später ist viel Herzrasen geboten. Im Duell mit dem MSV Duisburg gibt es sechs Tore, die zu gleichen Teilen auf beide Teams verteilt sind. Dabei kassiert der FCM allerdings in den Schlussminuten noch den Ausgleich - zum Haare raufen. Nach sieben Spielen hat der FCM fünf Punkte auf der Habenseite. Bildrechte: imago/Jan Hübner
Spielszene aus dem Spiel Sandhausen - Magdeburg. Christian Beck (1. FC Magdeburg 11) jubelt mit Bjoern Rother (1. FC Magdeburg 6) ueber sein Tor zum 1:0.
8. Spieltag: SV Sandhausen - FCM 0:1 Beck, wer sonst? Mit seinem vierten Saisontor im achten Spiel besorgt Christian Beck in Sandhausen den Premierensieg für die Blau-Weißen. Der Jubel ist entsprechend groß. Bildrechte: imago
Dresdens Moussa Kone enttäuscht nach Abpfiff; 1. FC Magdeburg - SG Dynamo Dresden
9. Spieltag: FCM - Dynamo Dresden 2:2 Ein unglaublich spektakuläres und emotionales Spiel gibt es dann gegen Dynamo Dresden. Die ewigen Widersacher aus DDR-Zeiten liefern ein denkwürdiges Spiel ab. In der Hauptrolle: Dresdens Moussa Kone. Erst trifft er zum 0:1, in der 90. Minute hätte er mit einem Elfmeter alles klar machen können. Doch er vergibt und ... Bildrechte: IMAGO/Dennis Hetzschold
1. FC Magdeburg gegen Dynamo Dresden
9. Spieltag: FCM - Dynamo Dresden 2:2 ... im Gegenzug trifft Marius Bülter für den FCM und lässt das Stadion vor Freude explodieren. Es soll aber für die Magdeburger für lange Zeit der letzte Grund zum Jubeln bleiben. Bildrechte: IMAGO/Contrast
Jens Härtel (Magdeburg, Trainer) bedankt sich bei den Fans
13. Spieltag: FCM - Regensburg 2:3 Was folgt, sind vier Niederlagen am Stück und die 'Mechanismen des Profifußballs'. Oder wie es der Aufsichtsratsvorsitzende Lutz Petermann sagte: ""So leid es mir dann tut für Jens Härtel, muss man dann die menschliche Seite von dem trennen, wo der Verein hin soll und wo der Verein am Ende der Saison stehen muss." Das 176. Pflichtspiel von Jens Härtel als Chefcoach des 1. FC Magdeburg ist auch sein letztes. 2014 übernahm er das Traineramt und führte den FCM von der Regionalliga bis ins Bundesliga-Unterhaus. Nun aber ist Schluss. Bildrechte: IMAGO
Michael Oenning, Trainer 1. FC Magdeburg, an der MDCC Arena in Magdeburg.
14. Spieltag: Greuther Fürth - FCM 3:2 Knapp zwei Wochen hat Magdeburg Zeit bis zum nächsten Punktspiel um einen Nachfolger für Härtel zu finden: Es wird schließlich der Bundesliga-erfahrene Michael Oenning. Ein Kandidat, den nicht alle auf dem Zettel hatten. Mit dem ehemaligen Nürnberger und Hamburger Coach soll die Mission Klassenerhalt in Angriff genommen werden. Bildrechte: imago/Christian Schroedter
Richard Magyar erzielt den Siegtreffer zum 3:2 gegen Christian Beck
14. Spieltag: Greuther Fürth - FCM 3:2 Doch auch unter Oenning findet der FCM nicht so richtig in Tritt. Bezeichnend für die gesamte Saison sind die späten Gegentore, die der FCM auch gegen Fürth kassiert. Bis zur 88. Minute führt Blau-Weiß mit 2:1 und fängt sich dann noch zwei späte Tore. Fürths Richard Magyar erzielt in der dritten Minute der Nachspielzeit das dritte Tor der Franken. Christian Beck wird am Ende der Saison mit einer kräftigen Portion Galgenhumor sagen: "Wahrscheinlich hätten wir diese Saison nur Spiele über 80 Minuten machen sollen. Dann hätten wir mehr Punkte gehabt." Bildrechte: imago/Zink
Spieler auf dem Feld.
18. Spieltag: St. Pauli - FCM 4:1 Nur zwei Punkte gelingen unter Oenning in den ersten fünf Spielen. Die letzte Partie des Jahres geht am Millerntor mit 1:4 verloren. Der FCM rangiert zum Jahresabschluss 2018 auf einem direkten Abstiegsplatz. Es gibt also viel zu tun in der Winterpause für die Verantwortlichen. Bildrechte: imago/Oliver Ruhnke
Jan Kirchhoff
Winterpause Der FCM schlägt auf dem Transfermarkt zu und kann unter anderem Jan Kirchhoff an die Elbe locken. Der Defensivakteur lief in der Bundesliga bereits für Mainz 05, Schalke 04 und den FC Bayern auf. Zuletzt war der 28-Jährige jedoch vereinslos. Bildrechte: 1. FC Magdeburg/Norman Scholz
Felix Lohkemper, 1. FC Magdeburg, erzielt das Tor zum 1:0 gegen Torwart Martin Männel (nicht im Bild, Aue).
19. Spieltag: FCM - Erzgebirge Aue 1:0 Am 19. Spieltag ist es dann endlich soweit! Erstmals darf sich der 1. FC Magdeburg über einen Zweitliga-Heimsieg freuen. Das "Goldene Tor" zum zweiten Saisonsieg erzielt Felix Lohkemper kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Aber auch dieser Sieg hing am seidenen Faden: Ein Elfmeter für Aue wurde nach Rücksprache der Unparteiischen zurückgenommen. Glück für den FCM. Bildrechte: Matthias Koch
Sebastian Vasiliadis und Jan Kirchhoff
23. Spieltag: FCM - SC Paderborn 1:1 Auch dank Neuzugang Jan Kirchhoff legt Magdeburg die beste Serie in dieser Saison hin. Nach dem Jahreswechsel gibt es in den ersten fünf Spielen bei drei Siegen keine Niederlage. Gegen Paderborn steht am 23. Spieltag ein 1:1-Unentschieden auf der Anzeigetafel. Sieben Spieltage in Folge rangiert der FCM über dem Strich. Bildrechte: imago/Jan Huebner
Baris Atik, Philip Tuerpitz und Michel Niemeyer
26. Spieltage: Dynamo Dresden - FCM 1:1 Doch es folgt eine erneute Schwächephase. Zudem verletzt sich Topangreifer Christian Beck schwer im Gesicht und fällt knapp einen Monat mit einem Jochbeinbruch aus. Nach einer neuerlichen Punkteteilung mit Dynamo Dresden am 26. Spieltag rutscht Magdeburg wieder auf den Relegationsplatz. Auch hier zeigt sich wieder das Konzentrationsproblem des FCM in der Schlussphase einer Partie. Lange Zeit verwaltete die Oenning-Elf den Vorsprung souverän, nutze aber die eigenen Möglichkeiten nicht. Und so kam es, ... Bildrechte: imago images/Eibner
Alle (22) Bilder anzeigen
Marius Bülter enttäuscht
33. Spieltag: Union Berlin - FCM 3:0 Doch auf dem Platz präsentiert sich Magdeburg zu zurückhaltend. Union hat noch die Chance auf den Aufstieg in die Bundesliga und will diesen Traum endlich wahr werden lassen. Die Hauptstädter spielen souverän und lassen Magdeburg keine Chance. Nach der 0:3-Pleite ist der FCM abgestiegen. Bildrechte: imago images / Bernd König

___
rho

FCM Twitter
MDR SACHSEN-ANHALT hat Sie nach Ihrer Meinung zum FCM-Abstieg gefragt. Bildrechte: MDR/Max Schörm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 13. Mai 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Mai 2019, 15:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

15 Kommentare

15.05.2019 12:20 Gisy 15

Nils Butzen spielt nächste Saison in Rostock! Für mich stand das schon vor Wochen fest! ! Weg ist ein Spieler, der für den FCM immer seine ganze Kraft gegeben hat und sicher auch weiter gemacht hätte, wenn er nicht so abserviert worden wäre. Ich wünsche ihm jedenfalls alles erdenklich Gute:-)))

14.05.2019 19:21 Machdeburjer 14

Oh nee, das Orakel ist wieder da. Den alten Chemnitzer hab ich ja schon völlig vergessen gehabt.
Meinst du, es geht für euch wieder so weit runter?

@Maik
Ja, und?
Muss man dann verkaufen? Glaube kaum.
So Klamm sind die Kassen hier nicht mehr wie früher.

14.05.2019 19:19 Pombär 13

@1: Den "Schrott" Türpitz würden wir euch getrost abnehmen....

14.05.2019 18:07 Orakel 12

Übernächste Saison sind alle wider zusammen das wird die stärkste Oberliga aller Zeiten

14.05.2019 17:26 Maik 11

Da hat MK Aber die Rechnung ohne die Spieler gemacht ,die Zweitligisten werden sich schon die Rosinen rauspicken und Angebote unterbreiten

14.05.2019 11:45 Machdeburjer 10

Immer diese Fake „Fans“ @8

Wird schon alles gut werden. Finde die 3 nächstes Jahr echt interessant.

14.05.2019 10:20 ein MDer 9

Bevor man jetzt anfängt den Kader zu planen sollte man sich Kompetenz in der Sportlichen Leitung suchen MK u. MF sind gute Leute aber es mangelt an erfahrung und bevor wir in Magdeburg wieder anfangen größenwahnsinnig zu werden, sollten wir aufpassen das es uns nicht ergeht wie dem BTSV der dem Profitot gerade nochmal von der Schippe gesprungen ist, ich kann nur hoffen das nicht wieder 15 perspektivspieler geholt werden die dann zu Kaderleichen werden ! BWG

14.05.2019 09:00 Gladiator 8

Wir sind der 1.FC Magdeburg und werden gestärkt wiederkommen. Jetzt nehmen wir den Durchmarsch von der 3. zur 1. Liga in angriff! Die 1. Bundesliga kann sich schon warm anziehen!!!

14.05.2019 08:19 Muzzi 7

@FCM65
Ziele setzen ist die eine Sache, diese dann aber zu planen und umzusetzen, die Andere. Bestes Beispiel sind meine Dynamischen. Das wir da einen Traum haben ist ja schön, nur mangelt es bereits an der Planung und erst recht an der Umsetzung.
Die 3. Liga ist nächste Saison durchaus gutklassig besetzt und könnte richtig spannend werden. Da Bedarf es einem guten Kader um dort oben mitspielen zu können. Euer Türpitz steht bei einigen 2. Ligisten auf dem Zettel und so weit wie man hört, auch noch 3-4 andere die das Zeug für Liga 2 haben. Und falls diese Vertrag haben, wird am Ende das Geld und die Perspektive entscheiden (siehe Schubert bei uns). Fussball ist immer mehr nur noch ein Geschäft.
Dynamische Grüsse und alles Gute,
Muzzi

14.05.2019 07:03 FCM65 6

Wenn man Spieler halten möchte und gute neue Leute verpflichten will, sollte man schon ein anderes Ziel für die neue Saison ausgeben, dass da heißt: Wiederaufstieg. Klar wird es schwer, aber wer sich keine hohen Ziele setzt, wird sie auch nie erreichen.
In diesem Sinne. Blau-weisse Grüße

Ergebnisse & Tabelle

Bildergalerie

Marius Bülter enttäuscht
33. Spieltag: Union Berlin - FCM 3:0 Doch auf dem Platz präsentiert sich Magdeburg zu zurückhaltend. Union hat noch die Chance auf den Aufstieg in die Bundesliga und will diesen Traum endlich wahr werden lassen. Die Hauptstädter spielen souverän und lassen Magdeburg keine Chance. Nach der 0:3-Pleite ist der FCM abgestiegen. Bildrechte: imago images / Bernd König

Videos